Primeln pflanzen – diese Tipps solltest du im Blick haben

Lesezeit: 4 Minuten

Primeln pflanzen – diese Tipps solltest du im Blick haben

|
Februar 10, 2022
primeln-pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Bereits im späten Winter zeigen sich die Blüten der Primel von ihrer besten Seite. Konkret führt dies in vielen Gärten zu einer beeindruckenden Vielfalt, um auch in der kalten Jahreszeit einen bunten und idyllisch geschmückten Garten zu haben. Doch wann und wie genau lassen sich die Primeln vor Ort pflanzen und mit welcher Blütezeit kannst du in diesem Fall rechnen? Diese Fragen schauen wir uns in diesem Beitrag genauer an und zeigen dir, wie sich deine Primeln am wohlsten fühlen können.

Der perfekte Zeitpunkt für die Pflanzung deiner Primeln

Da es sich bei der Primel um einen echten Frühblüher handelt, wird die Pflanzung im Frühjahr oder Herbst zu einer guten Wahl. So haben die Primeln ausreichend Zeit, um die ersten Blätter und neue Knospen zu entwickeln. Nicht nur für die klassische Primel, sondern auch für die Primula vulgaris, für die Schlüsselblume oder für andere Arten trifft dies zu. Dies lässt dich die Blumen im Blick behalten.

Damit sich die Primeln zur gewünschten Zeit jedoch optimal entwickeln können, kommt es auf einen geeigneten Standort an. Dieser sollte möglichst hell, aber nicht ganz so sonnig liegen. Eine Position im Halbschatten ist für deine Pflanzen häufig der beste Weg. In Verbindung mit einem lockeren und nährstoffreichen Boden bist du auf der sicheren Seite, wenn es um die Versorgung deiner Primeln geht. Mehr zum richtigen Standort für die Primula findest du direkt in unserem zugehörigen Beitrag.

Unsere Anleitung für die Pflanzung deiner Primeln

Während sich die klassische Pflanzung mithilfe von Samen kaum von anderen Stauden unterscheidet, gibt es beim Auspflanzen gewisse Unterschiede. Zwar musst du die vollständig winterharten Sorten in der Regel nicht auspflanzen, bei vielen anderen Primeln ist dies jedoch dringend zu empfehlen. Da der Boden für die weitere Entwicklung nicht gefroren sein darf, haben wir hier die passenden Tipps:

  • Entscheide dich für ein Pflanzloch der Tiefe und des Durchmessers von 20 Zentimetern.
  • Lockere die Erde im Vorhinein auf und mische etwas zusätzlichen Kompost dazu.
  • Löse die Primel aus dem Topf und öffne ihren Wurzelkranz am Ballen.
  • Stelle die Primel in das neu entstandene Pflanzloch und bedecke den Ballen mit Erde.
  • Gieße deine Pflanze kräftig an und sorge dafür, dass die weitere Pflege gut gelingt.

Durch den recht einfachen Vorgang des Pflanzens musst du dir um die Wirkung deiner Primeln im Garten keine Sorgen machen. Auch für die Kultivierung als Zimmerpflanze eignet sich diese Strategie, um die vielen Arten der Primula in einer geschützten Umgebung zu kultivieren. Sollte das Vorgehen für die Pflanzung stimmen, musst du nicht lange auf passende Blüten und Blätter warten. Dies lässt dich schnell von einer praktischen Lösung mit einer Blütezeit von Dezember bis April profitieren.

Die richtige Kombination mit anderen Blumen im Garten

Falls du deine Primeln möglichst schön in Szene setzen möchtest, wird auch die Kombination mit anderen Pflanzen im Garten zu einer guten Wahl. So lohnt sich zum Beispiel die Verbindung mit den spannenden Narzissen sowie mit den in kräftigem Weiß erstrahlenden Schneeglöckchen. Gleiches gilt für Tulpen oder für Hornveilchen, die ebenfalls eine gute Kombination abgeben. Mit einer passenden Mischung aus der Primula und vielen anderen Gartenpflanzen bleibt der Frühling sicher farbenfroh. Dies macht es leicht, die zahlreichen Primelarten von Beginn an mit Erfolg im Garten anzupflanzen.

Die Vermehrung der Primeln mit eigenem Saatgut

Ob du deine Primeln bereits in fertigem Zustand kaufst oder selbst vermehren möchtest, legst du ganz einfach selbst fest. Mit den eigenständig ausgesäten Primeln hast du häufig bessere Aussichten als mit den schon lange fertigen Primeltöpfen. Wer das neu entstandene Saatgut nach der Blüte der Primeln zudem regelmäßig erntet, kann schnell eigene Pflanzen der Primula heranziehen. Mit den folgenden Hinweisen hast du es leicht, neue Primeln aus dem Saatgut vor Ort entstehen zu lassen:

  • Schneide die Kapselfrüchte möglichst noch vor der Bildung brauner Stellen ab.
  • Lass die Früchte auf einem Tuch nachreifen und streife sie anschließend ab.
  • Ob die Samen bereits reif sind, erkennst du an einer rasselnden Kapsel.
  • Schüttle die Samen aus der Kapsel heraus und lagere sie in einem sicheren Glas.

Anschließend kannst du die Samen der Kissenprimel oder der vielen anderen Sorten deiner Primula wieder im Garten aussäen. Wähle hierzu am besten das Frühjahr oder den Herbst für die Pflanzung, um nicht erst mehr als ein Jahr auf die Blüte warten zu müssen. Solltest du deine Primeln durch Teilung vermehren wollen, ist auch dies natürlich eine gute Option für deine Pflanzen im Garten.

Profitiere jetzt von eigenständig gezüchteten Primeln!

Die Verbindung aus einer guten Pflege mit Gießen und Düngen sowie einem guten Standort lässt dich deine Primeln bestmöglich voranbringen. Sowohl im Beet als auch direkt im Topf macht die Primula einen hervorragenden Eindruck und überzeugt mit ihren vielfältigen Farben. Dies lässt dich schon im Frühjahr von einer vielfältigen Farbenpracht profitieren, um die Pflanze in den Mittelpunkt zu stellen. Schau dir bei Bedarf daher am besten auch unseren Beitrag zur Pflege deiner Primeln im Garten an.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left