Mehltau an der Petersilie – so entsteht er konkret

Lesezeit: 3 Minuten

Mehltau an der Petersilie – so entsteht er konkret

|
April 11, 2022
Petersilie Mehltau

Inhaltsverzeichnis

Deine Petersilie leidet unter Mehltau? Dann solltest du nicht länger auf eine gute Lösung warten. Meist treten Pilze und Erkrankungen wie Mehltau an geschwächten Pflanzen im Freiland auf. Auch zu viel Nässe gehört zu den gängigsten Ursachen der Erkrankung. Doch wie unterscheidet sich Mehltau für deine Petersilie konkret und was kannst du tun, um deine Kräuter zu schützen? Wir zeigen dir genauer, warum Mehltau eine große Gefahr darstellt, wie er entsteht und was du selbst tun kannst.

Liegt echter oder falscher Mehltau vor?

Falls es sich bei deiner Petersilie um Echten Mehltau handeln sollte, wirst du auf der Blattoberseite einen weißen Belag vorfinden. Umso länger der Befall auf den Blättern sichtbar ist, desto schneller breitet sich dieser auch auf andere Pflanzenteile aus. So führt Echter Mehltau meist zur vollständigen Austrocknung der Blätter und schränkt das Wachstum ein. Trenne betroffene Blätter daher direkt ab.

Bei Falschem Mehltau, der für Pflanzen wie die Petersilie deutlich häufiger ist, werden sowohl auf der Blattoberseite als auch auf der Blattunterseite Verfärbungen deutlich. Auf der Unterseite bildet sich meist ein grauer Pilzrasen, die Oberseite zeigt hingegen häufig gelbe Flecken. Über gelbe Flecken an der Petersilie haben wir dir bereits einen eigenen Beitrag erstellt. Solltest du nicht rechtzeitig gegen Falschen Mehltau vorgehen, breitet sich der Belag auf andere Blätter aus und befällt deine Pflanzen.

So schützt du deine Petersilie vor Mehltau

Eine gute Pflege deiner Pflanzen ist in den meisten Fällen die beste Lösung, um Mehltau von Beginn an zu vermeiden. Da Mehltau an der Petersilie in der Regel durch zu viel Nässe hervorgerufen wird, solltest du nicht zu häufig gießen. Bewässere die Kräuter zudem nur an den Wurzeln und vermeide, dass die Blätter unnötig durchnässt sind. Auch die folgenden Tipps können bei Mehltau weiterhelfen:

  • Durch das Pikieren deiner Petersilie kannst du mit der Zeit einen größeren Abstand zwischen den Pflanzen herstellen. So trocken sie nach dem Gießen schneller und vermeiden Pilze.
  • Schnittlauch ist eine der wenigen Pflanzen, die gegenüber Mehltau äußerst resistent ist. So kann es sich lohnen, den Schnittlauch zwischen die Petersilie zu pflanzen und sie zu schützen.
  • Auch klassische Hausmittel wie Milch und Backpulver haben ihre Wirkung gegen einen Befall mit Mehltau. Gleiches gilt für Lösungen wie Algenkalk, um für den Pflanzenschutz zu sorgen.

Sollte deine Pflanze nicht zu stark gestresst sein, werden auch Schädlinge und Krankheiten wie der Mehltau deutlich seltener zum Problem. Dies sorgt dafür, dass du dir keine Sorgen mehr um Flecken oder um andere optische Belastungen machen musst. Schönwetterpilze und Schädlinge werden für deine Pflanzenteile somit nicht länger zur Gefahr, wodurch du die Petersilie besser schützen kannst.

Weitere Optionen für Schäden an der Pflanze

Doch nicht nur Mehltau, sondern auch viele weitere Krankheiten und Schädlinge können zu neuen Gefahren führen. Blattläuse, Engerlinge, Erdraupen und Japankäfer freuen sich über jedes Kraut im Garten und schlagen bei geschwächten Pflanzen zu. Dies führt häufig zu Verfärbungen und Flecken, kann in schlimmeren Fällen jedoch sogar die komplette Petersilie schädigen. Fressfeinde wie der Marienkäfer können hierbei Abhilfe schaffen, um Schädlinge wie Blattläuse gut zu vertreiben.

Im Vergleich zu vielen Krankheiten stammen die Schädlinge meist nicht direkt aus der Erde. Dennoch solltest du beim Gießen mit Wasser vorsichtig sein und den Boden keineswegs fluten. Eine möglichst gut gepflegte Pflanze ist auch gegenüber Mehltaupilzen deutlich resistenter und macht einen guten Eindruck. So kannst du den Pilz bereits bekämpfen, bevor er die Pflanzenteile der Petersilie befällt.

Jetzt für eine erfolgreiche Kultivierung sorgen!

Bei einer richtigen Platzierung und Pflege deiner Nutzpflanzen wird der Mehltau gar nicht erst zum Problem. Dennoch lässt sich der Befall nicht immer vermeiden. Sollten die Hausmittel nicht mehr zur Bekämpfung geeignet sein, ist die Entsorgung der Pflanze im Hausmüll zu empfehlen. Die erneute Aussaat ist dann der einfachste Weg. Gerne zeigen wir dir in unseren weiterführenden Artikeln, wie du für eine erfolgreiche Aussaat der Petersilie sorgst und was du bei weißen Flecken alles tun kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left