Gelbe Blätter an der Yucca Palme – das kannst du tun!

Lesezeit: 4 Minuten

Gelbe Blätter an der Yucca Palme – das kannst du tun!

|
August 26, 2022
Yucca gelbe Blätter

Inhaltsverzeichnis

Deine Yucca Palme ist dir seit einiger Zeit ein treuer Begleiter in deinem Wohnzimmer oder auch in deinem Garten, doch auf einmal bemerkst du, dass die Blätter der Pflanze sich gelblich verfärben? Die Ursachen hierfür können vielfältig sein und sind meistens in einer falschen Pflege zu finden. Wir erklären dir in diesem Beitrag, was es mit den gelben Blättern auf sich hat und wie du deine Yucca wieder gesundpflegst!

Warum es an der Yucca Palme zu gelben Blättern kommt

Die Hauptursache, wieso die Blätter deiner Palmlilie sich gelblich verfärben und sogar abfallen können, liegt in der Regel an einer zu starken Bewässerung. Die Yucca Palme ist ursprünglich in der Halbwüste Südamerikas beheimatet und ist es deswegen gewohnt, wenig Wasser zu erhalten. Die Pflanze kann das Wasser sogar in ihrem Stamm zwischenspeichern und so längere Trockenphasen problemlos überstehen. Wenn du also ausschließen kannst, dass du deine Yucca Palme zu stark gegossen hast, solltest du einen Blick auf die nachfolgenden Ursachen für gelbe Blätter werfen. 

Wassermangel

Wie bei vielen Zimmerpflanzen auch, kann eine zu geringe Bewässerung dafür sorgen, dass die Blätter der Pflanze sich verfärben, trocknen und abfallen. Wer also Angst hat, seine Yucca Palme zu viel zu bewässern, läuft schnell Gefahr, die Zimmerpflanze zu wenig zu gießen. Als Faustregel für das Gießen in der Wachstumsphase im Sommer kannst du dir merken, dass die Yucca einmal die Woche gegossen werden sollte – jedoch nur, wenn du nach einer Fingerprobe sicher gegangen bist, dass das Substrat bereits ausreichend getrocknet ist. 

Staunässe

Wenn das Substrat, in welchem deine Yucca Palme gepflanzt ist, nicht ausreichend Drainage aufweist, kann es schnell vorkommen, dass sich das Wasser in der Erde rund um die Wurzeln deiner Yuccas staut. Das Resultat einer solchen Staunässe ist, dass die Wurzeln beginnen zu faulen und somit Wasser und Nährstoffe nicht mehr an den Stamm und die Blätter weiterleiten können. 

Im Falle einer Staunässe bietet sich das Umtopfen an. Nimm die Pflanze mitsamt Wurzelballen aus dem Topf und untersuche die Wurzeln auf Fäulnis. Topfe die Palmlilie anschließend wieder in frische Erde ein, die du mit Drainagematerialien vermengt hast und achte darauf, dass das Pflanzgefäß ein hochwertiges Drainageloch aufweist. 

Lichtprobleme

Die Yucca Palme steht gerne hell. Gleichzeitig mag die Zimmerpflanze die direkten Sonnenstrahlen der Mittagssonne absolut nicht. Steht deine Palmlilie zu häufig und zu lange im direkten Sonnenlicht, kann es somit vorkommen, dass die Blätter verbrennen. 

Gleichermaßen verfärben die Blätter sich gelblich, die zu wenig Licht erhalten. Dies kann vorkommen, wenn deine Yucca an einem ungeeigneten Standort platziert ist. Gleichermaßen kann auch ein übermäßiges Wachstum der Palmlilie sowie ein fehlender Rückschnitt deinerseits dafür sorgen, dass das Blattwerk zu dicht ist, die Luftfeuchtigkeit sich staut und ein Großteil der Blätter kein Licht mehr erhält.

Zu viel Wärme

Auch eine zu hohe Wärme – insbesondere in der Ruhepause der Yucca im Winter – kann dafür sorgen, dass die Blätter sich gelblich verfärben. So möchte deine Palmlilie in den Monaten Oktober bis März an einen hellen und kühlen Ort umziehen. Das Quartier für die Überwinterung sollte Temperaturen von fünf bis zehn Grad Celsius aufweisen. 

Hältst du die Yucca Palme im Winter stattdessen weiterhin auf der Fensterbank, kann sie nicht in die Ruhepause gehen und sich regenerieren. Darüber hinaus sorgt die warme und trockene Heizungsluft dafür, dass die Blätter Schaden nehmen und ihre hübsche Optik verlieren. 

Krankheiten und Schädlinge als weiterer Grund für gelbe Blätter

Neben diesen aufgeführten Pflegefehlern ist die Yucca Palme selbstverständlich nicht immun Krankheiten und Schädlingen gegenüber. So kann es vorkommen, dass Spinnmilben oder Wollläuse deine Yucca Palme befallen und großen Schaden auf den Blättern anrichten. Gleichermaßen kann die Pflanze unter einem Pilzbefall, wie dem Mehltau, leiden und zeigt deswegen Verfärbungen und Flecken auf den Blättern. 

In unserem Beitrag zu den Krankheiten und Schädlingen der Yucca Palme erfährst du mehr über die einzelnen Krankheitsbilder und wie du gegen Pilzerreger und Schädlinge vorgehen kannst. Bei den meisten Arten unterscheiden sich Schädlinge und Krankheiten nur gering.

Wie gelbe Blätter auch naturbedingt entstehen

Wer einzelne gelblich-verfärbte Blätter an seiner Yucca Palme entdeckt, der muss sich zunächst keine Sorgen machen. Schaue dir einmal die Bäume in deinem Garten an, die ihre Blätter im Herbst in verschiedene Farben färben und anschließend abwerfen. Hier würdest du dir keine Gedanken um einen möglichen Schädlingsbefall machen, denn es handelt sich um einen natürlichen Kreislauf dieser Pflanzen. 

Ähnlich verhält es sich bei deinen Yuccas. Ein Blatt der Yucca Palme hat keine ewige Lebensdauer, sondern erfüllt seinen Zweck und wird nach einer gewissen Zeit von der Pflanze abgeworfen. Erst, wenn du einen großflächigen Befall erkennst, handelt es sich also um ein Problem und nicht mehr um einen natürlichen Vorgang dieser Zimmerpflanze. 

Diese Maßnahmen eignen sich zum Schutz deiner Pflanze

Die wohl wichtigste Maßnahme für den Schutz deiner Pflanze ist die Beobachtung sowie eine angepasste und hochwertige Pflege. Untersuche deine Yucca Palmen regelmäßig auf Schädlinge oder Flecken, die auf einen Pilzbefall hindeuten können. Darüber hinaus gilt es, die Pflanze mit einer guten Pflege zu versehen und sie so vor der Blattverfärbung und dem Blattverlust zu schützen. Häufiges Gießen und Düngen sind dabei eine echte Versicherung, um Pflegefehler präventiv zu vermeiden. So wachsen deine Yuccas auch weiterhin vielfältig.

Jetzt selbst auf gelbe Blätter an der Pflanze reagieren!

Deine Yucca Palme verfärbt immer mehr Blätter gelb oder gar braun? Dann weißt du nach dem Lesen dieses Beitrags hoffentlich, wie du gegen diese Verfärbungen vorgehen und deine Zimmerpflanze nachhaltig schützen kannst. Die meisten Fehler lassen sich schnell abstellen, wodurch sich die Yuccas noch retten lassen. Lerne direkt hier noch mehr zur optimalen Pflege, der Yucca Palme und lies dir dafür unseren Beitrag zum richtigen Düngen der Palmlilie durch!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left