Der perfekte Standort für deine Lupine!

Lesezeit: 2 Minuten

Der perfekte Standort für deine Lupine!

|
März 4, 2022
lupinen standort

Inhaltsverzeichnis

Lupine haben zwei wichtige Aufgaben im Garten, erstens muss die Pflanze entsprechend versorgt werden, sodass ihre farbenfrohen Blüten kräftig austreiben können. Außerdem eignet sich Lupinus aus der Familie der Hülsenfrüchte wunderbar als Gründünger, da ihr Wurzelwerk sehr tief in die Erde ragt. Folgende Punkte solltest du bei der Auswahl deines Standorts berücksichtigen.

Standort von Lupinen

Um ausreichend Energie für die Blütenbildung sammeln zu können, benötigen Lupine genügend Sonnenlicht, daher sollte der Standort so sonnig wie nur möglich sein. Prinzipiell sind folgende Voraussetzungen ideal für die Kultivierung von Lupinen:

  • Sonnenschein ☀️
  • windgeschützt
  • aufgelockerte Erde
  • Staunässe verhindern

Falls Lupine an halbschattigen Standorten kultiviert werden, können sie sich nicht so ausbreiten, wie in der prallen Sonne, da sie nicht so viel Energie sammeln können. Grundsätzlich sollten Lupine ungefähr vier Stunden Sonne am Tag erhalten. 

Idealer Boden für Lupine

Prinzipiell reichern Lupine den Erdboden an und werden daher auch oft zur Gründüngung eingesetzt. Sie eignet sich perfekt dafür, um Erdboden aufzulockern, da ihre Wurzeln in eine Tiefe von bis zu zwei Metern vordringen und dort mit ihren Wurzeln die Erde auflockern. In einem lockeren und sandigen Boden können Lupinen besonders gut wachsen. 

Tipp: Falls der Boden sehr hart sein sollte, kannst du etwas Sand in den Aushub mischen. 

Ausreichend Abstand bei der Pflanzung von Lupinen

Mit dem richtigen Pflanzabstand kannst du deine Pflanzen vor bestimmten Krankheiten und Schädlingen schützen. Mit einer größeren Entfernung zueinander können Krankheiten und Schädlinge nicht so gut von einer Lupine auf die andere übergehen. Wenn du Lupine im Abstand von 50 Zentimetern zueinander pflanzt, sollten die Pflanzen ausreichend Platz zur Luftzirkulation haben. 

Tipp: Wusstest du, dass einige Lupine giftig sind? Falls in deinem Garten Kinder oder Haustiere herumtollen, solltest du auf Süßlupine zurückgreifen, da sie nicht giftig sind. 

Mehr über Lupine erfahren

Abschließend können Lupine an sonnigen Standorten weitaus besser wachsen, als an schattigen. Zusätzlich benötigen sie eine lockere Erde und ausreichend Platz zur nächsten Lupine. Falls du mehr über das Vermehren, die Blütezeit, oder das Schneiden von Lupinen herausfinden möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr erfahren. Zuletzt kannst du erfahren, ob Lupine winterhart sind und  was du bei Kübelpflanzen beachten musst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left