Blütezeit von Lupinen: Alle Infos!

Lesezeit: 2 Minuten

Blütezeit von Lupinen: Alle Infos!

|
März 4, 2022
lupine-bluetezeit

Inhaltsverzeichnis

Lupine (Lupinus) sind für ihre farbenfrohen Blütenkerzen bekannt, die sich bei der richtigen Pflege mehrmals im Jahr zeigen. Eine zweite Blütephase regst du an, indem verwelkte Blüten unmittelbar von der Pflanze getrennt werden, so kann sich an derselben Stelle eine neue Blüte bilden.

Blütezeit von Lupinen

Die Blütezeit ist abhängig davon, ob verblühte Blütenköpfe an der Pflanze hängen bleiben, oder abgeschnitten werden. Wenn sie an der Pflanze bleiben, endet die Blütezeit im August, es gibt jedoch einen Trick, um die Blütezeit zu verlängern: Schneide verwelkte Blüten sofort von der Pflanze ab. So kannst du die Blütezeit bis in den Herbst strecken. Dabei musst du beim Entfernen der Blüten konsequent sein, wenn du nur die ersten Blüten nach dem Abblühen entfernst und danach aufhörst, wird keine zweite Blütephase einsetzen. 

Tipp:

Wenn du deine Lupine mit Samen vermehren möchtest, schneide verwelkte Blüten nicht ab, da sich darin die Samen verstecken. Bitte beachte, dass die Samen der Lupine giftig sind und nicht in die Nähe von Kindern oder Tiere gelangen dürfen. 

In welcher Farbe blühen Lupinenblüten?

Die Blütenfarbe der Lupinen ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich. Die schmetterlingsartig Blüten der vielblättrigen Lupine (lupinus polyphyllus) können in folgenden Farben erstrahlen: Weiß, Gelb, Blau-Violett, Rosa oder Orange. Außerdem gibt es Lupinen-Arten, die mehrfarbig blühen. Überlege dir genau, welche Farbe an die freie Stelle in deinem Garten passt und ob sie gut mit umliegenden Pflanzen harmoniert. 

Wann öffnen sich die Blüten einer Lupine

Die in endständigen Trauben wachsenden Lupinenblüten öffnen sich Ende Mai. Wenn du die Samen nicht zur Vermehrung benutzen möchtest, solltest du verwelkte Blüten unmittelbar abschneiden. Eine Besonderheit ist, dass sich die Blüten von unten nach oben öffnen. Es kann passieren, dass Anfang Juni die oberen Blütenstände noch geschlossen sind, währenddessen untere Blütenkerzen schon verwelkt sind.

Mehr über Lupinen erfahren!

War dir bisher bewusst, wie vielseitig Lupine sein können? Sie lassen deinen Garten nicht nur in wunderschönen Farben erstrahlen, sondern sorgen nebenbei auch noch für eine Gründüngung. Sie nehmen über ihre Blätter und Blüten viel Stickstoff auf, welches sie über die Wurzeln an die Erde abgeben. Wenn du mehr über die Gründüngung mit Lupinen, oder die Aussät von Lupinen erfahren möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr darüber lesen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left