Der perfekte Standort für dein Löwenmäulchen – so findest du ihn!

Lesezeit: 3 Minuten

Der perfekte Standort für dein Löwenmäulchen – so findest du ihn!

|
Mai 10, 2022
Löwenmäulchen Standort

Inhaltsverzeichnis

Der beliebte Dauerblüher – das Löwenmäulchen (lat. Antirrhinum majus) – ziert viele Vorgärten, Beete und Balkone mit den farbenfrohen Blüten, die an ein geöffnetes Löwenmaul erinnern. Damit die Sommerblume prachtvoll und gesund wachsen kann, ist vor allem der Standort ausschlaggebend. Wir erklären dir hier, worauf du bei dem perfekten Standort für dein Löwenmaul achten musst, um die hübschen Farbtupfer in deinem Garten genießen zu können!

An diesen Orten fühlt sich das Löwenmäulchen im Garten wohl

Das Löwenmäulchen gilt als recht anspruchslos und leicht in der Pflege. Somit gedeiht die Sommerblume bevorzugt an sonnigen und warmen Standorten, sie kann aber auch im Halbschatten ohne Probleme wachsen und blühen. Einen Zustand, den das Löwenmäulchen jedoch gar nicht leiden kann, ist die Staunässe. Insbesondere dann, wenn du deine Löwenmäulchen in Kübeln anpflanzen möchtest, solltest du also dringend darauf achten, dass die Gefäße und Behältnisse ein Drainage-Loch aufweisen, über welches überschüssiges Wasser abfließen kann. Pflanze deine Löwenmäulchen mit einem Abstand von 10 bis 15 Zentimetern zueinander. So können die Blumen sich hervorragend entfalten. 

Tipp: Wenn du deine Löwenmäulchen in der Nähe von Steinmauern oder kargen Standorten pflanzt, können die Pflanzen sich selbst in die kleinsten Lücken zwischen den Steinen verwildern und sorgen hier für eine hübsche Optik! Dabei wird vor allem die Blütezeit nach der Aussaat zu einer schönen Phase, um die Blume trotz geringer Wuchshöhe zu bestaunen.

Darauf solltest du für Erde und Substrat am Standort achten

Genauso wenig Ansprüche, wie das Löwenmäulchen an seinen Standort hat, hat es auch das Substrat und die Erde. So werden auch deine Löwenmäulchen auf so gut wie jedem Garten-Boden zurechtkommen und sich nach der Pflanzung dort vermehren. Du kannst das Wachstum deiner Antirrhinum majus-Blumen aber mit einigen Tricks unterstützen: 

  • Das Löwenmäulchen gilt zwar als Mittelzehrer, es freut sich aber über nährstoffreiche Erde. Spezialerde für den Rhododendron zum Beispiel bietet sich hervorragend für Löwenmäulchen an. 
  • Das Substrat, in dem die Löwenmäulchen stehen, sollte immer feucht gehalten werden, es darf jedoch keine Staunässe entstehen.
  • Ein pH-Wert von 5,5 bis 6,5 ist ideal für das Wachstum deiner Löwenmäulchen.
  • Das Düngen mit Kompost versorgt deine Löwenmäulchen mit ausreichend Nährstoffen
  • Hacke vorsichtig in das Substrat rund um deine Löwenmäulchen. So kann überschüssiges Regenwasser gleichmäßiger versickern. 

Gibt es Unterschiede beim Standort je nach Sorte?

Das Löwenmäulchen erhältst du in vielen verschiedenen Sorten, die sich minimal im Wachstum und im Aussehen voneinander unterscheiden. Die idealen Standortbedingungen sind dabei für einen Großteil der Löwenmäulchen-Sorten gleich. Worauf du bei der Wahl deiner Löwenmaul-Pflanzen jedoch achten solltest, ist, dass du das Große Löwenmäulchen (Antirrhinum majus, auch Garten-Löwenmäulchen genannt) anpflanzt und nicht zu F1-Hybriden greifst. 

Während das Große Löwenmäulchen nämlich mehrjährig ist und somit auch den Winter überstehen kann, ist dies bei den Hybrid-Züchtungen nicht der Fall. Somit solltest du zwar für Hybrid-Löwenmäulchen einen guten und geeigneten Standort finden, benötigst jedoch nicht unbedingt einen dauerhaften Standort, an dem die Blumen den Winter überstehen können. Die Mühe des Überwinterns lohnt sich bei Hybrid-Züchtungen leider nicht. 

Mit der richtigen Lage zu einem optimalen Wachstum!

Wusstest du, dass du deine Löwenmäulchen niemals im Herbst zurückschneiden solltest? Die Sommerblume gilt zwar als robust und pflegeleicht, dennoch gibt es hier einige Dinge zu beachten, damit du dich bis in den Herbst hinein an den farbenfrohen Blüten erfreuen kannst. Erfahre in unseren weiteren Beiträgen zum Löwenmäulchen, wie du die insektenfreundliche Pflanze am besten in deinem Garten pflegst und worauf es bei der Aussaat im Beet ankommt. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left