Brennnessel pflanzen – so gehst du am besten vor

Lesezeit: 3 Minuten

Brennnessel pflanzen – so gehst du am besten vor

|
Februar 2, 2022
brennnessel pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Nicht immer muss die Brennnessel verwahrlost am Wegesrand oder in der hintersten Ecke deines Gartens wachsen. Wer die Brennnesseln bewusst pflanzen möchte, kann dies mit den richtigen Tipps und Tricks problemlos tun. In diesem Beitrag stellen wir dir genauer vor, wie du deine Brennnessel pflanzen kannst, welche Anforderungen hierbei an dich gestellt werden und was die Pflanze kann. So fällt es dir leicht, für eine gelungene Aussaat zu sorgen und die Eigenschaften exakt zu überblicken.

Mit dem richtigen Standort zum sicheren Anbau

Um die Brennnessel erfolgreich zu pflanzen, solltest du von Beginn an einen geeigneten Standort wählen. Bevorzugt wachsen die Kräuter im Halbschatten, da sie bei voller Sonne schnell eingehen können. Eine Lage im Schatten ist wiederum kein Problem für die an sich flexiblen Pflanzen. Die Lage der neuen Brennnesseln ist in der Regel dann dafür verantwortlich, wie hoch das Kraut später wird.

Ebenfalls zum Standort deiner Brennnesseln gehört der Boden. Dieser darf feucht und nährstoffreich, aber auch durchlässig und humos sein. Die richtige Zusammensetzung des Bodens erhöht die Chance, auf eine reibungslose Pflanzung zu vertrauen und den Komfort in den Mittelpunkt zu stellen. Sollte die Umgebung zu den Anforderungen deiner Brennnessel passen, wird sie dies durch neue Blätter und Blüten rasch zeigen. Diese lassen sich anschließend zur gewünschten Verwendung ideal ernten.

Darauf ist bei der Aussaat der Samen zu achten

Bezüglich der Keimfähigkeit deiner Brennnesseln gibt es viel zu beachten. Vor allem die Direktaussaat macht in vielen Fällen Probleme, weshalb es auf gewisse Standards zu achten gilt. Um die Chancen der erfolgreichen Aussaat im Garten zu steigern, lohnt sich eine Voraussaat im Topf oder direkt in einem Gewächshaus. Auch die folgenden Fakten steigern deine Erfolgschancen während der Aussaat:

  • Die Keimdauer der Samen beträgt etwa zehn bis 14 Tage.
  • Ein Pflanzabstand von 25 Zentimetern ist empfehlenswert.
  • Eine Pflanzung der Samen sollte möglichst 0,5 Zentimeter tief erfolgen.
  • Achte auf eine minimale Keimtemperatur von etwa 10 Grad.
  • Pflanze die neuen Samen zwischen März und Mitte Mai ein.

In Verbindung mit den richtigen Nachbarn für deine Brennnessel hast du es leicht, die Urtica dioica im Garten noch besser auszurichten. Die unmittelbare Nähe zu Gemüsepflanzen ist für die Kräuter eine gute Wahl. Grundsätzlich kannst du als Pflanznachbarn für die Brennnessel jede Pflanze wählen, die für Schädlinge wie die Blattlaus anfällig ist. Gleiches gilt für Obststräucher und hohe Obstbäume.

Falls du Marienkäfer selbst züchten möchtest, kannst du hier erfahren, wie du vorgehen kannst.

Zu dieser Zeit ist die Ernte eine gute Entscheidung

Die Kernregel für eine gelungene Ernte besagt, dass du Kräuter immer kurz vor der Blütezeit ernten solltest. Sobald die Blüte ansetzt, werden viele Kräuter giftig und das Aroma verschlechtert sich. Auch wenn die Brennnessel zu keinem Zeitpunkt giftig wird und du auch die Blüte verwenden kannst, ist die richtige Planung der Ernte von höchster Bedeutung. So schützt du deine Pflanzen vor dem Verlust ihres Aromas und sorgst dafür, dass die Urtica dioica ihre Blätter geschmacklich optimal entwickelt.

Wann genau du deine Brennnesseln nach der Pflanzung ernten möchtest, ist immer eine Frage des Wachstums. Häufig bietet sich die Ernte zwischen Anfang Mai und Ende Juni an. Unterschiede gibt es jedoch je nach der Blütezeit der Art deiner Brennnesseln. Viel zusätzliche Pflege benötigt die ohnehin sehr resistente Brennnessel meist nicht. So kann die Pflanze bei dir im Garten möglichst gut wachsen.

Profitiere nun selbst von der gelungenen Pflanzung!

Bei den zahlreichen Möglichkeiten zur Anwendung deiner Brennnesseln ist es immer eine gute Idee, sich die Kräuter selbst im Garten zu züchten. Dank der positiven Eigenschaften und Inhaltsstoffe ist die Brennnessel weit mehr als nur ein einfaches Unkraut. Falls du bisher noch nach der passenden Art für die Pflanzung deiner Brennnessel suchst, schau dir gerne unseren Artikel zu den gängigsten Arten der Pflanze an. So findest du heraus, wie die Brennnessel auch in deinen Garten passen kann.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left