Schefflera schneiden – wann es wirklich nötig ist

Lesezeit: 3 Minuten

Schefflera schneiden – wann es wirklich nötig ist

|
März 25, 2022
Schefflera schneiden

Inhaltsverzeichnis

Verträgt die Schefflera einen kräftigen Rückschnitt? Genau diese Frage stellen sich viele Anwender, wenn sie über eine Anschaffung der Strahlenaralie nachdenken. Dennoch lässt sich diese Frage mit einem einfachen „Ja“ beantworten, da der Schnitt bei der Schefflera ein sehr wichtiges Mittel ist. Doch wie genau kannst du deine Schefflera schneiden und was verträgt die Zimmerpflanze wirklich? Genau das zeigen wir dir hier in diesem Artikel, um dir die wichtigsten Aspekte zu verdeutlichen.

Welche Gründe gibt es für einen Schnitt der Schefflera?

Bei der Schefflera gibt es viele Gründe, weshalb du zur Schere greifen solltest. Die häufigste ist hierzu die Vermehrung durch Stecklinge. Durch den Schnitt kannst du die benötigten Stecklinge direkt vom Stamm, von den Blättern oder vom Kopf der Pflanze abtrennen. Doch nicht nur zur Vermehrung der Schefflera, sondern auch bei Wachstumsproblemen oder welken Stellen ist ein Schnitt sehr wichtig.

So eignet sich das Schneiden zum Beispiel, um einen buschigeren Wuchs zu erzielen. Gleiches gilt, falls sich an deiner Strahlenaralie mit der Zeit kranke Pflanzenteile, Schädlinge oder Krankheitsfälle zeigen. In diesem Fall ist der Rückschnitt meist die sicherste Maßnahme, damit sich die Pflanze im Topf besser entwickeln kann. Weitere Gründe sind das Unterbinden eines zu starken Wachstums, das Abschneiden alter Blütenstände oder die Formgebung, um die Blätter in den Vordergrund zu stellen.

Zu diesem Zeitpunkt solltest du die Schefflera schneiden

Damit deine Schefflera möglichst gut auf den Schnitt reagiert, solltest du dich für die richtige Zeit entscheiden. Wir empfehlen für den Schnitt der Zimmerpflanze vor allem das Frühjahr, damit sich die Strahlenaralie möglichst noch während der warmen Zeit an die Umstellung gewöhnen kann. Sollte das nächste Frühjahr noch in weiter Ferne liegen, ist der Schnitt im Spätherbst ebenfalls möglich. Achte in diesem Fall jedoch besonders stark auf eine gute Pflege, wozu das Gießen und das Düngen gehören. So hast du beste Chancen, die Blätter deiner Schefflera möglichst positiv zu beeinflussen.

Schritt für Schritt zum perfekten Schnitt an der Pflanze

Falls du derzeit selbst über einen Schnitt deiner Schefflera nachdenkst, solltest du nicht einfach drauf los schneiden. Desinfiziere deine Schere oder das Messer am besten vorab und sorge dafür, dass die neuen Schnittstellen nicht zu einer Schwächung deiner Schefflera arboricola führen. Vor allem die folgenden Tipps führen dabei zum Erfolg, wenn es um einen erfolgreichen Schnitt der Pflanze geht:

  • Behalte möglichst genau im Blick, ob deine Pflanze aktuell schnittverträglich ist. Sollte sie viele Blattknospen für einen Neuaustrieb vorweisen können, ist dies meist der Fall.
  • Kürze die längsten Triebe möglichst deutlich. Ein Rückschnitt um 2/3 ist kein Problem, solange der erneute Austrieb sicher ist. Schneide die Triebe dazu direkt über dem Auge.
  • Bei einem verjüngenden Schnitt bietet es sich an, die Stämme auf eine Länge von zwölf bis 15 Zentimeter zu kürzen. Auch neu wachsende Triebe kannst du problemlos wieder entfernen.

In dieser Hinsicht musst du dir auch bei einem möglichen Radikalschnitt keine Sorgen darum machen, dass deine Schefflera diese Maßnahme nicht verträgt. Ein radikaleres Schneiden der Stahlenaralie kann zum Beispiel immer dann erforderlich sein, wenn das Wachstum zu stark geworden ist. Auch nach dem Rückschnitt wird deine Zimmerpflanze natürlich erneut austreiben und optimal wachsen.

Die richtigen Werkzeuge zur Kürzung von Wurzeln und Trieben

Damit der Schnitt deiner Schefflera von Beginn an erfolgreich wird, wähle am besten ein passendes Werkzeug aus. Nur wenn dieses ausreichend sauber ist, lassen sich mit diesem auch bedenkenlos neue Triebe schneiden. So bleibst du mit dem richtigen Werkzeug vor einer Verletzung der Pflanze geschützt, was nicht selten zu einer deutlichen Abschwächung des Wachstums führt. Der Schnitt mit einem scharfen und sauberen Schnittwerkzeug sorgt somit langfristig für frische und grüne Blätter.

Rund um die passenden Werkzeuge gelingt es dir dann, sowohl die Triebe als auch die Wurzeln bei dir am Standort zu kürzen. Achte direkt nach dem Schneiden jedoch auf eine gute Pflege und gieße die Schefflera mit ausreichend Wasser. Auch hohe Temperaturen sind für die Zimmerpflanze sehr wichtig, um ihre Höhe zu erreichen. Mehr dazu haben wir in unserem Standort Artikel direkt für dich.

Jetzt mehr über das Schneiden deiner Schefflera erfahren!

Wenn es um den richtigen Schnitt deiner Strahlenaralie geht, musst du kein Experte sein. Schau am besten selbst, ob dich das bisherige Wachstum der Pflanze zufriedenstellt oder ob hier ein Schnitt bereits sinnvoll ist. Falls die Schefflera über ihren Topf hinauswächst, bietet sich das Umtopfen in deinem Fall hervorragend an. So haben die Wurzeln wieder ausreichend Luft, um sich in der Erde festzusetzen und neue Triebe auszubilden. Weitere Tipps zum Umtopfen findest du dazu direkt hier.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left