Regenbogen Eukalyptus - So pflegst du ihn richtig!

Lesezeit: 4 Minuten

Regenbogen Eukalyptus - So pflegst du ihn richtig!

|
April 8, 2022
Regenbogen Eukalyptus

Inhaltsverzeichnis

Hast du schon einmal einen einzigartigen Regenbogen Eukalyptus gesehen? Der bunt schimmernde Stamm dieses ungewöhnlichen Baumes gibt ihm seinen Namen. 

Der Anblick der Farben wird dich zum Staunen bringen. Und jetzt kommt der beste Teil: Du kannst auch deinen eigenen schönen Baum in deinem Garten haben, ohne viel Geld für eine junge Pflanze ausgeben zu müssen, indem du sie selber anbaust. 

Herkunft der Regenbogen Eukalyptus

Der Regenbogen Eukalyptus (Eucalyptus deglupta), der zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae) gehört, ist wahrscheinlich das atemberaubendste Mitglied der Gattung Eukalyptus. Nur wenige Reisende werden jemals seine Farben vergessen.

Der Regenbogen Eukalyptus ist eine botanische Hybride, die erstmals Mitte des 18. Jahrhunderts als "arbor multicolor" oder als "vielfarbiger Baum" beschrieben wurde. Er ist auch unter seinem umgangssprachlichen Namen "Regenbogenbaum" bekannt.

Der Regenbogen Eukalyptus ist eine einzigartige Eukalyptusart, die nicht nur in Australien, sondern auch in Neuguinea, Sulawesi und auf den Philippinen wächst. Er ist der einzige seiner Gattung, der auf der nördlichen Halbkugel vorkommt.

Er wird auf Plantagen angebaut, um aus seinen Holzfasern Papier herzustellen. Der Regenbogen-Eukalyptus kann nur in beheizten Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit als Kübelpflanze gehalten werden und wird nur selten kultiviert.

Der Wuchs der Regenbogen Eukalyptus 

Eukalyptusbäume sind widerstandsfähig, und die Regenbogensorte ist da keine Ausnahme. Er wächst sehr schnell und erreicht bei seiner Reife eine Höhe von 60 Meter. Er etabliert sich im Boden über seitlich verlaufende Brettwurzeln.

Mit dem Alter wird die Krone allmählich flacher und runder. Unter optimalen Bedingungen bleibt der Baum in Innenräumen deutlich kleiner, kann jedoch mehrere Meter hoch werden.

Der hohe Beliebtheitsgrad des Regenbogen-Eukalyptus ist auf seine Rinde zurückzuführen. Diese ist eher glatt und bräunlich im Aussehen. Da sie jedoch Jahr für Jahr Risse bekommt, kommt die leuchtend grüne Rinde zum Vorschein. Sie wird von leuchtend blau und violett zu orange und rötlich, bevor sie sich gelblich-braun verfärbt.

Die Blätter der Regenbogen Eukalyptus 

Die ledrigen Blätter sind gestielt, ganzrandig und eiförmig bis lanzettförmig. Sie sind an der Vorderseite deutlich abgegrenzt. Die kahle, schimmernde Blattspreite ist unverwechselbar.

Die Blüten der Regenbogen Eukalyptus 

Die Blütenbüschel an den Trieben von Eucalyptus deglupta sind röhren- und doldenförmig. Die Knospen sind mit einer winzigen, halbkreisförmigen Kappe bedeckt, die beim Öffnen der Blüten abfällt. Sie hinterlässt aber eine grünliche Narbe in der Mitte der Blüten.

Der richtige Standort für deinen Regenbogen Eukalyptus 

Der Regenbogen-Eukalyptus gedeiht in einer tropischen Umgebung, also in einer warmen und feuchten Atmosphäre. Das kann hierzulande nur in einem beheizten Wintergarten oder einem gut temperierten Gewächshaus erreicht werden. Der Standort sollte außerdem viel Licht und - angesichts seiner Vitalität - viel Platz bieten.

Das ist das korrekte Substrat für den Regenbogen Eukalyptus 

Pflanze den Regenbogen-Eukalyptus in ein kalkfreies, saures und mageres Substrat, das mit Kies, Blähton oder grobem Sand kombiniert wird, um es durchlässig und locker zu halten. Eine Drainageschicht am Boden des Behälters ist ebenfalls empfehlenswert.

Damit der Regenbogen-Eukalyptus gut gedeiht, ist ein speziell vorbereitetes Substrat erforderlich. Wähle dafür: 

  • Perlite
  • Birms
  • Anzuchterde
  • Kokoshumus
  • Herkömmlichen Sand
  • Torf

Regenbogen Eukalyptus selber ziehen

  • Fülle einen Anzuchttopf mit einer Kombination aus den drei Erdtypen. 
  • Lege die Samen darauf und drücke sie leicht an. 
  • Halte die Anzuchterde feucht. 
  • Stelle das Gefäß an einen sonnigen Standort mit einer Temperatur von 20-25 Grad Celsius. 
  • Der Regenbogen Eukalyptus keimt bereits nach fünf Tagen, im Gegensatz zu den normalen Eukalypten, bei denen die Keimzeit normalerweise mehrere Wochen dauert.
  • Wenn die Triebe des Regenbogen-Eukalyptus etwa 10 Zentimeter lang sind, pflanzt du sie in einen größeren Behälter um.

So kannst du deinen Regenbogen Eukalyptus gießen

Die Pflanze ist empfindlich gegenüber Kalk im Substrat, aber sie schätzt ihn nicht im Wasser. Lass den Wurzelballen nie austrocknen, sondern halte ihn mit kalkarmem Wasser oder Regenwasser feucht.

Welcher Dünger eignet sich am besten?

Der Regenbogen Eukalyptus ist auch mit ein wenig Flüssigdünger in kleinen Mengen das ganze Jahr über zufrieden.

Welche Größe ist für den Kübel am besten zum Umtopfen geeignet? 

Eucalyptus deglupta wächst in größeren Gefäßen schneller. Wähle also das Pflanzgefäß sorgfältig aus und behandle die empfindlichen Wurzeln beim Umtopfen mit Vorsicht.

Regenbogen Eukalyptus korrekt schneiden

Aufgrund seiner Ausbreitungsgeschwindigkeit und Größe kommst du um das Beschneiden im Haus nicht herum. Der optimale Zeitpunkt für das Beschneiden und Ausdünnen ist im Frühjahr.

So kannst du den Regenbogen Eukalyptus überwintern 

Eucalyptus deglupta ist nicht winterhart und benötigt zu jeder Jahreszeit Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad Celsius. Das Winterquartier muss hell beleuchtet sein, da die Art immergrün ist.

Die richtige Vermehrung deiner Regenbogen Eukalyptus 

Saatgut ist in der Regel nur über das Internet erhältlich. Im Frühjahr werden die Samen gepflanzt. Nach zwei bis drei Wochen bei Temperaturen von 20 Grad Celsius und einer hohen Luftfeuchtigkeit sollten die Samen keimen.

Krankheiten und Schädlinge 

Der Regenbogen Eukalyptus ist im Winterquartier anfällig für Grauschimmel, weshalb der Raum regelmäßig gelüftet werden sollte. An neuen Trieben können gelegentlich Blattläuse gefunden werden.

Der Regenbogen Eukalyptus ist eine schöne, aber etwas schwierige Zimmerpflanze. Er gedeiht nur, wenn Wärme und Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten werden.

Willst du mehr über den Eukalyptus wissen? Erfahre, wie du ihn trocknen kannst. Unser Artikel über den Zitroneneukalyptus wird dich auch interessieren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left