Monstera und Philodendron – wo liegen die Unterschiede?

Lesezeit: 4 Minuten

Monstera und Philodendron – wo liegen die Unterschiede?

|
September 9, 2022
Monstera Philodendron

Inhaltsverzeichnis

Sie beide stammen ursprünglich aus dem tropischen Klima Südamerikas und sind seit langer Zeit als Zimmerpflanze im Trend: Die Monstera und der Philodendron sehen sich zum Verwechseln ähnlich und werden gerne miteinander verwechselt. Auch, wenn beide Pflanzen viele Gemeinsamkeiten haben, gibt es wichtige Unterschiede. Dieser Beitrag erklärt dir alles Wichtige zur Unterscheidung zwischen Fensterblatt und Philodendron und zeigt dir, wieso dieses Wissen ausschlaggebend für die bestmögliche Pflege ist! 

Die wichtigsten Eigenschaften von Philodendron im Überblick

Die Monstera und der Philodendron gehören beide zu den Aronstabgewächsen (Araceae) und sind dementsprechend miteinander verwandt. Tatsächlich handelt es sich jedoch um zwei unterschiedliche Gattungen der Aronstabgewächse, die sich in einigen Merkmalen voneinander unterscheiden:

  • Philodendron-Arten können als Kletterpflanze, Sträucher sowie als Bäume wachsen und gedeihen. Monstera-Arten sind ausschließlich Kletterpflanzen. 
  • Philodendron-Blätter sind mannigfaltig geformt, ei- bis lanzenförmig und weisen einen ganzen Rand auf. Selten findest du Schlitze oder Löcher in den Blättern. 
  • Die Blätter des Philodendrons sind oftmals ledrig und weisen auf der Unterseite eine rötliche Färbung auf. 

Dadurch, dass der Philodendron (Baumfreund) die gleiche Herkunft aufweist, wie die Monstera (Fensterblatt), gestaltet sich die Pflege beider Zimmerpflanzen ähnlich. So bevorzugen sie hohe Temperaturen von 15 bis 25 Grad Celsius und präferieren eine hohe Luftfeuchtigkeit. Auch ein regelmäßiges Gießverhalten sowie eine passende Düngung wird von den Pflanzen gleichermaßen gewünscht, während die Staunässe bei Fensterblatt wie auch Baumfreund gemieden werden sollte. 

Warum Blüten und Früchte beider Pflanzen vergleichbar sind

Die Monstera kann dich bei einer guten Pflege nach ungefähr zehn Jahren mit ihren ersten Blüten belohnen. Ähnlich sieht es auch beim Philodendron aus. Beide Aronstabgewächse bilden Blüten aus, die aus einem Kolben bestehen, welcher von cremeweißen Hochblättern umhüllt ist. An diesem Punkt enden jedoch die Gemeinsamkeiten der Blüten und Früchte beider Pflanzenarten. Die Unterschiede der Blüte der Monstera deliciosa im Vergleich zum Philodendron sind folgende:

  • Fensterblatt-Blüten sind zwittrig und besitzen somit weibliche und männliche Blütenteile. 
  • Die Blüten des Philodendrons sind einhäusig. Männliche und weibliche Blüten gedeihen also räumlich voneinander getrennt. 
  • Die Blüten der Monstera duften lieblich und angenehm. 
  • Der Geruch von Philodendron-Blüten erinnert an Aas. So lockt die Pflanze in der freien Natur die richtigen Bestäuber an. 
  • Damit der Philodendron Früchte aus der Blüte bildet, muss die Pflanze manuell bestäubt werden. Dies ist bei der Monstera nicht notwendig.

Auch die Früchte beider Pflanzen unterscheiden sich voneinander. So kann die Frucht der Monstera deliciosa (köstliches Fensterblatt) im Gegensatz zum Rest der Pflanze gegessen werden. Die Früchte des Philodendrons hingegen sind nicht für den Verzehr geeignet und können Übelkeit und Erbrechen verursachen. 

Diese Unterschiede zwischen Monstera und Philodendron gibt es

Wer sich nun fragt, ob er sich lieber für eine Monstera oder einen Philodendron entscheiden sollte, dem wird ans Herz gelegt, beide Pflanzen in das Zuhause einziehen zu lassen! So erhältst du nicht nur einen kleinen Dschungel in deinem Wohnzimmer und kannst dich an der wunderschönen Optik der Pflanzen erfreuen, auch die Pflege von Philodendron und Monstera kann bei beiden Pflanzen gleich ausgeführt werden. 

Darüber hinaus bringen dir beide Tropen-Pflanzen unterschiedliche Vorteile für dein Zuhause mit. Die Monstera zum Beispiel kann mit ihren Wurzeln und Luftwurzeln nicht nur Nährstoffe und Wasser aufnehmen, sondern auch Nitrat aus dem Wasser (zum Beispiel in Aquarien) filtern. Das Fensterblatt benötigt Nitrat als Nährstoff und reinigt somit automatisch das Wasser. 

Während die Monstera das Wasser reinigen kann, reinigt der Philodendron die Atemluft in deinem Zuhause! Die mächtigen Blätter des Aronstabgewächses entziehen der Atemluft giftige Stoffe, wie Kohlenmonoxid, Benzol und Formaldehyd und sorgen somit dafür, dass du frische und gesunde Luft einatmest. Genau deswegen findest du den pflegeleichten Philodendron vermehrt in Büros und Aufenthaltsräumen. 

Weitere Tipps zur optimalen Pflege beider Pflanzen

Auch, wenn Monstera und Philodendron viele verschiedene Merkmale in ihrem Wachstum und ihren Funktionen aufweisen, ähneln die Pflanzen sich vor allem in ihren Pflegeansprüchen. Damit es deinem Baumfreund und deinem Fensterblatt durchgehend gutgeht, solltest du für beide Pflanzen folgende Pflegehinweise beachten:

  • Vermeide die Staunässe im Pflanztopf mit einer Drainage aus Sand oder Blähton. 
  • Gieße beide Pflanzen regelmäßig und halte das Substrat gleichmäßig feucht. 
  • Dünge die Aronstabgewächse im Sommer alle zwei Wochen und im Winter alle sechs Wochen. 
  • Ein Umtopfen sollte bei beiden Pflanzen nach Bedarf oder alle drei Jahre mit frischer Erde durchgeführt werden. 
  • Ein Rückschnitt der Pflanzen produziert dir Stecklinge, die als Ableger für die Vermehrung verwendet werden können. 
  • Biete Philodendron und Monstera einen halbschattigen, warmen Standort mit einer hohen Luftfeuchtigkeit an. 

Jetzt Monstera und Philodendron problemlos auseinanderhalten!

Du musst dich nicht für die Monstera oder den Philodendron entscheiden, sondern kannst die Vorteile beider Pflanzen für dein Zuhause nutzen. Dadurch, dass die Dschungel-Pflanzen die gleichen Ansprüche an ihre Pflege haben, erhältst du weniger Arbeit bei einer größeren Pflanzenvielfalt. Erfahre noch mehr über die verschiedenen Monstera-Arten und lies dir dafür unseren Beitrag zu diesem Thema durch. So findest du die besten Arten für deine Monstera!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left