Schopflavendel schneiden: So schneidest du ihn richtig!

Lesezeit: 3 Minuten

Schopflavendel schneiden: So schneidest du ihn richtig!

|
März 7, 2022
schopflavendel schneiden

Inhaltsverzeichnis

Schopflavendel (Lavandula stoechas) ist eine wunderschöne Pflanze, die man oft auf Balkonen und Terrassen sieht. Seine Bekanntheit hat der Schopflavendel durch seine außergewöhnliche Blütenform erlangt. Interessanterweise wachsen zwei Blütenblätter wie kleine Hasenohren aus dem Blütenkopf. Doch wann wird es Zeit, die Blüten abzuschneiden und kannst du so die Blütephase verlängern? Wir haben die ultimative Anleitung für dich!

Der richtige Zeitpunkt zum Schnitt von Schopflavendel

Bei der Pflege unterscheidet sich der Schopflavendel in vielen Hinsichten von anderen Lavendelarten. Bei dem Thema Schnitt haben jedoch alle Lavendel etwas gemeinsam:

Alle Lavendelarten sollten mindestens einmal im Jahr zurückgeschnitten werden, um neues Wachstum zu fördern und zu verhindern, dass sie zu holzig oder ungepflegt werden - das gilt auch für den Schopflavendel! Der Rückschnitt regt die Triebproduktion der Pflanze an, was bedeutet, dass du mehr Blüten in deinem Garten hast. 

Der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt vom Schopflavendel ist das Frühjahr, wenn noch keine neuen Triebe gewachsen sind. Ein Rückschnitt im Herbst kann sich kontraproduktiv auf das Wachstum deiner Pflanze auswirken, da durch die Schnittwunden Kälte eindringen kann. So kann der Schopflavendel einen feuchten und kalten Winter nicht überstehen.

Schopflavendel schneiden: So geht’s 

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Schneiden von Schopflavendel:

  • Eine scharfe und desinfizierte Schere ist wichtig, dazu eignen sich Heckenscheren oder Rosenscheren. 
  • Mit sauberen und desinfiziertem Werkzeug kannst du deine Pflanze vor Krankheiten und Schädlingen schützen.
  • Der beste Zeitpunkt zum Schneiden deiner Lavendel ist im März, jedoch am spätestens im April.
  • Wenn du den Schopflavendel zu spät schneidest, wachsen nicht genügend Triebe, was zu einer unzureichenden Blüte führt.
  • Schneide den ganzen Strauch um mindestens die Hälfte, besser aber um zwei Drittel zurück. Dabei ist es wichtig, dass verholze Pflanzenteile unberührt bleiben.
  • Wenn du zu tief schneidest, treibt die Pflanze nicht oder nur schwer wieder aus.

Schneide die Blüten nicht zu spät

Sobald die Farbe der Blüten verblasst, ist der Prozess der Verwelkung eingeläutet. Du kannst die Blütezeit deiner Lavendelpflanzen erheblich verlängern, indem du sie Anfang oder Mitte August zurückschneidest. So investiert die Pflanze ihre Kraft in eine zweite Blühperiode und investiert sie nicht in die Samenbildung. Aber pass auf, dass du nicht zu spät zur Schere greifst, denn sonst raubst du der Pflanze die Kraft, die sie zum Überleben im Winter braucht.

Schopflavendel verjüngen 

Lavendel, der nicht regelmäßig geschnitten wird, verholzt und fällt auseinander. An stark verholzten Zweigen entwickeln sich nur wenige Blätter und keine Blüten, sodass der Busch unfruchtbar wird. Du musst einen reifen Schopflavendel stark zurückschneiden, um ihn zu verjüngen, vermeide jedoch ins alte Holz zu schneiden.

Tipp: In einem Topf lässt sich der Schopflavendel leicht mit einer Heckenschere schneiden: Binde einfach alle Zweige mit einem Band zusammen und schneide dann den Haarschopf unterhalb des Bandes mit der Heckenschere ab.

Schneide deinen Schopflavendel im zeitigen Frühjahr zurück, um neues Wachstum anzuregen, und schneide ihn im August zurück, um eine zweite Blütezeit zu erleben. Schneide die Blüten ab, wenn sie anfangen zu welken.

Hast du immer noch Fragen zum Schopflavendel? Hier kannst du mehr über die Pflege von mehrjährigem Schopflavendel erfahren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left