Vermehrung von Samthortensien - mit Stecklingen und Teilung

Lesezeit: 2 Minuten

Vermehrung von Samthortensien - mit Stecklingen und Teilung

|
März 17, 2022
Samthortensie vermehren

Inhaltsverzeichnis

Die Samthortensie (Hydrangea sargentiana) zählt zu den Unterarten der Raublatt-Hortensie und ist eine Wildform der Gartenhortensie. Sie ist auch unter den Namen Raue Hortensie oder Fellhortensie bekannt. Die Pflanze bevorzugt eine halbschattige Umgebung und besitzt schillernd-violette, tellerförmige Blüten und große weiche Blätter. Die aus Ostasien stammende Hortensie wächst strauchartig und kann eine Höhe von 2 bis 3,5 Metern erreichen. Willst du deine Samthortensie vermehren, gelingt dir das am besten durch  Stecklinge oder Teilung. In diesem Artikel erklären wir dir, wie du dabei vorgehen solltest und was du beachten musst, damit dein Garten mit prächtigen Blüten neuer Samthortensien erstrahlt.

Für Samthortensien am besten geeignet: die Stecklingsvermehrung

Entferne geeignete Zweige von einem gesunden und robusten Samt-Hortensienstrauch. Mache das am besten von Juni bis Juli, bei Bedarf ist jedoch auch im Frühjahr oder Herbst möglich. Samthortensien werden, wie viele andere Sträucher auch, durch Abschneiden der Spitzen von Zweigen mit mehreren Blattpaaren vermehrt. Die sogenannten Kopfstecklinge.

So pflanzt du die Stecklinge deiner Samthortensie ein

Pflanze die Stecklinge so schnell wie möglich ein. Hast du keine unmittelbare Möglichkeit dafür, kannst du die Triebe deiner Samthortensie (Hydrangea sargentiana) in ein feuchtes Tuch einschlagen und im Gemüsefach deines Kühlschranks einlagern. Bei Stecklingen, die über einen längeren Zeitraum aufbewahrt wurden, ist es jedoch wahrscheinlicher, dass sie von Pilzen befallen werden und absterben.

Folgende Schritte solltest du beim Einpflanzen deiner Samthortensien-Stecklinge beachten:

  • kleineren Topf mit nährstoffarmer Anzucht- oder Kräutererde befüllen
  • alle Blätter, bis auf das obere Blattpaar, deiner Hortensie entfernen
  • Jetzt musst du mithilfe eines scharfen Messers einen “ziehenden Schnitt” quer zur unteren Blattachsel durchführen, da sich dort die wurzelbildenden Zellen befinden
  • Schnittstelle in ein Bewurzelungspulver oder Holzasche tauchen
  • Jetzt kannst du den Steckling einige Zentimeter tief in das Substrat pflanzen
  • Drücke die Erde vorsichtig fest und gieße den Steckling
  • Wähle einen halbschattigen und warmen Standort 
  • Versuche das Substrat in den nächsten Wochen konstant leicht feucht zu halten

Übrigens kannst du erkennen, ob und wann der Steckling Wurzeln gebildet hat, indem du ihn genauer betrachtest. Er beginnt sich zu entwickeln, angefangen bei neuen Blättern bis hin zu neuen Trieben. Erkennst du diese Vorgänge bei deinen Stecklingen wieder, kannst du deine Samthortensie mit ihren neuen Trieben in einen größeren Topf umpflanzen. Verwende dabei eine für Hortensien geeignete Erde.

Vermehrung deiner Hortensie durch Teilung

Samthortensien können recht groß werden, wodurch sie auch für eine Vermehrung durch Teilung geeignet sind. Grabe dafür deine Hortensie aus und zerteile den festen Wurzelballen der Pflanze in die von dir gewünschte Anzahl einzelner Pflanzen. Diese festen Wurzelballen sind meist deutlich kleiner, als seine oberirdischen Verwandten. Auch diese Methode lässt deinen Garten mit weiteren bunten Blüten deiner Hortensien erstrahlen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left