Samthortensie schneiden | So gelingt der Verjüngungsschnitt!

Lesezeit: 2 Minuten

Samthortensie schneiden | So gelingt der Verjüngungsschnitt!

|
März 17, 2022
Samthortensie schneiden

Inhaltsverzeichnis

Die Samthortensie (Hydrangea sargentiana) ist eine Wildform der Gartenhortensie. Sie unterscheidet sich optisch deutlich von diesen und ist in der chinesischen Provinz Hubei beheimatet. Mittlerweile gibt es einige Zuchtformen der Samthortensie, die sehr robust und pflegeleicht sind. Besonders die Blüten und Blätter dieser Pflanze bieten eine Abwechslung zu anderen Hortensien.

Wuchs der Hydrangea sargentiana

Die Samthortensie, auch Raue Hortensie genannt, treibt wie viele andere Hortensien auch am mehrjährigen Holz aus. Die Blütenknospen für das nächste Jahr entwickelt der Strauch bereits zum Ende der Blütezeit, weswegen die verblühten Blütenköpfe erst im Frühjahr nach dem letzten Frost entfernt werden sollten. Hydrangea sargentiana kann bis zu zweieinhalb Meter breit und dreieinhalb Meter hoch werden. Die mattgrünen Blätter sind fein behaart, weswegen sie auch als Fellhortensie bekannt ist. Die tellerartigen Blütenstände des Strauchs sind zweifarbig und können verschiedene Farbgebungen haben. Die Pflanze verbreitet sich über Wurzelausläufer.

Wie und wann schneide ich die Samthortensie?

Im Gegensatz zu anderen Hortensienarten solltest du die Raue Hortensie möglichst wenig zurückschneiden. Der beste Zeitpunkt ist das Frühjahr, sobald es keinen Frost mehr gibt. Den Winter über bieten die verblühten Rispen den frischen Knospen Schutz vor der Kälte. Du solltest die abgestorbenen Blüten und Pflanzenteile mit einem scharfen, sterilen Werkzeug abschneiden. Schneidest du nah über den Augenpaaren, fördert dies die Verzweigung der Pflanze. Achte darauf, die neuen Blütenknospen nicht abzuschneiden, sonst kann es passieren, dass die Samthortensie erst im nächsten Jahr erneut blüht. 

Ein jährlicher radikaler Rückschnitt der Samthortensie ist überflüssig, kann sogar die Blühfreudigkeit des Strauchs verringern. Musst du deine Hydrangea sargentiana aus Platzgründen stark zurückschneiden, gehst du dabei aber kein Risiko ein, dass sie eingeht. Sie wird lediglich erst im nächsten Jahr neue Blüten entwickeln. Etwa alle drei Jahre solltest du einen Verjüngungsschnitt durchführen. Dies sorgt dafür, dass alle Pflanzenteile, vor allem aber Blätter und Blüten, genügend Luft und Licht abbekommen. 

  • Schneide die ältesten Triebe der Pflanze bodennah ab.
  • Zu eng aneinander stehende Zweige solltest du auslichten.
  • Auch schief wachsende Triebe solltest du entfernen.
  • Die Fellhortensie treibt dann auch aus den schlafenden Augen neue Blüten aus. 

Falls du der Verbreitung dieser Pflanze über Wurzelausläufer im Boden entgegenwirken willst, kannst du die Wurzeln abstechen. Die Ausläufer der Samthortensie kannst du dann ausgraben und entsorgen oder an einem anderen Ort wieder einpflanzen. Alternativ kannst du die Fellhortensie auch mit einer Wurzelsperre umgeben. Sie sollte einen Durchmesser von mindestens eineinhalb Metern haben. 

Samthortensie vermehren

Die Hydrangea sargentiana ist eine recht pflegeleichte Hortensie, die keinen radikalen Rückschnitt braucht. Du solltest lediglich nach den letzten Frösten alle abgestorbenen Pflanzenteile entfernen, damit sie wieder schöne Blüten entwickelt. Der Rückschnitt im Frühjahr ist außerdem der ideale Zeitpunkt, deine Samthortensie zu vermehren. Wie du dabei vorgehst, kannst du in diesem Artikel erfahren. 

Wenn du dich auch für andere Hortensienarten interessierst, zum Beispiel die Schneeballhortensie oder die Bauernhortensie, haben wir ebenfalls interessante Artikel für dich parat. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left