Wann blüht mein Rhododendron? Alles zur Blütezeit!

Lesezeit: 4 Minuten

Wann blüht mein Rhododendron? Alles zur Blütezeit!

|
Juni 27, 2022
Rhododendron Blütezeit

Inhaltsverzeichnis

Was wäre dein Garten nur ohne die vielen bunten Blüten, die sich im Verlaufe des Jahres öffnen und wieder schließen? Auch der Rhododendron begeistert Gartenliebhaber und Liebhaberinnen mit seinen besonders auffälligen und eindrucksvollen Blütenständen! Wann genau blüht der Rhododendron jedoch im Jahr und gibt es Unterschiede bei den diversen Sorten? In diesem Beitrag erklären wir dir alles zur Blütezeit des Rhododendrons!

Warum sich die Blütezeit je nach Sorte unterscheidet

Wie du in unserem Beitrag zu den verschiedenen Sorten des Rhododendrons lesen kannst, sind insgesamt nur zehn Sorten heimisch und stammen aus unserer Region. Diese Sorten gehören zu den alten Sorten, die im Wald hervorragend wachsen und gedeihen, bei dir im Garten aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht allzu gut überleben können. Seitdem der Rhododendron auch im Garten an Beliebtheit gewonnen hat, wurde die Pflanze gezüchtet. Die Rhododendren, die du heute in Vorgärten und Gärten siehst, sind also Hybrid-Züchtungen!

Die ursprüngliche Blütezeit des Rhododendrons lag im Frühjahr. Im Verlaufe der Kultivierung des Rhododendrons jedoch wurden auch die Blütezeiten des Strauchs verändert. So kannst du heute Rhododendron-Sorten anpflanzen, die von März bis Juni blühen sowie zu herbstblühenden Sorten greifen. Diese präsentieren ihre Blüten teilweise sogar bis in den November hinein aus. Besonders beliebt sind die Züchtungen des Rhododendrons, die zweimal blühen können – einmal im Frühjahr und erneut im Herbst. 

Der Grund für die unterschiedlichen Blütezeiten der verschiedenen Rhododendron-Sorten liegt ganz einfach an den jeweiligen Züchtungen. So stammen die Rhododendron-Sorten, aus welchen unsere heutigen Hybrid-Züchtungen entstanden sind, aus Nordamerika und Asien. 

Diese frühblühenden Sorten des Rhododendrons gibt es

Die frühblühenden Sorten des Rhododendrons sind zahlreich und vielfältig und gehören größtenteils zu den großblumigen Rhododendren. Die Sorten, die als erste Rhododendren im Jahr ihre prachtvollen Blüten präsentieren – und dies teilweise schon ab Mitte März - sind:

  • Rh. dauricum „April Reign“
  • Rh. impeditum „Ronny“
  • Rh. yakushimanum „Priscilla“
  • Rh. yakushimanum „Wanna Bee“
  • Rh. Hybride „Friesiane“
  • Rh Hybride „Kromlauer Parkperle“
  • Rh. ponticum „Filigran“
  • Rh. yakushimanum „Aprilmorgen“
  • Rh. Hybride „Minas Snow“
  • Wh. Yakushimanum „Sasonade“
  • Rh. calpphytum „Sarasto“

Nach den besonders frühblühenden Rhododendron-Sorten gibt es auch Sorten, die zu den frühblühenden Rhododendren zählen und ab Ende April bis Mitte Mai ihre Blüten ausbilden:

  • „Andrea“
  • „Stadt Essen“
  • „P.J.M. Elite“
  • „Susan“
  • „Hachmann’s Andrea“
  • „Baden-Baden“
  • „Bengal“
  • „Rh. williamsianum“

Selbstverständlich möchten wir auch im Sommer die Blüte unserer Rhododendren-Sträucher genießen. Nachfolgend findest du erneut eine kleine Auswahl der Rhododendren-Sorten, die ab Ende Mai ihre Blüte ausbilden und diese bis mindestens Mitte Juni zeigen:

  • „Azurro“
  • „Blue Peter“
  • „Germania“
  • „Nofretete“
  • „Satschiko“
  • „Kermesina Rosé“
  • „Goldbucket“

Wer nun meint, dass er von Juli bis zum Herbst auf die hübsche Blüte des Rhododendrons im Garten verzichten muss, der irrt gewaltig! Rhododendron viscosum-Sorten sowie die Wildarten des Rhododendrons (wie zum Beispiel der Rhododendron camtschaticum) blühen in der Regel ab Juli!

Tipp:
Bei den Blütezeiten handelt es sich selbstverständlich um durchschnittliche Angaben. Die Witterung, das Wetter sowie deine Pflege können die Blütezeit beeinflussen.

Welche Sorten des Rhododendrons blühen später?

Wie du im vorigen Abschnitt bereits gelesen hast, ist es dir theoretisch möglich, deinen Garten die gesamte Saison über mit wunderschönen Rhododendron-Blüten zu verzieren. Damit du auch im Frühherbst und Herbst nicht den Anblick der Blüten missen musst, findest du nachfolgend eine kleine Liste der spätblühenden Sorten des Rhododendrons. Diese beginnen im Frühherbst, ihre Blüten auszubilden und können diese bis in den November hinein tragen!

  • „Herbstfreude“
  • Rh. yakushimanum „Koichiro Wada“
  • „Herbstgruß“
  • „Weinlese“
  • „Herbstzauber“
  • „Cunningham’s White“

So kann die Pflege sich auf die Blütezeit auswirken

Nicht nur die Temperaturen und Witterungsbedingungen beeinflussen maßgeblich, wann dein Rhododendron in Blüte steht, auch deine Pflege wirkt sich auf die Blütezeit aus. So kannst du einige Maßnahmen ergreifen, um die Blütezeit deiner Rhododendren zu verlängern. 

Achte hierfür darauf, dass die Blüten und Blütenknospen während des Gießens nicht nass werden, denn so werden sie schneller braun und laufen Gefahr, frühzeitig abzufallen. Welke Blätter und Blütenteile hingegen solltest du regelmäßig entfernen. Der Grund hierfür ist, dass die Pflanze weiterhin Energie in abgestorbene Teile steckt, anstatt diese in die Bildung neuer Blätter und Blüten zu investieren. Schlussendlich bleibt zu sagen, dass gesunde Rhododendren auch blühfreudige Rhododendren sind!

Unsere Tipps bei ausbleibender Blüte am Rhododendron

Du freust dich seit Wochen darauf, dass dein Rhododendron im Garten endlich seine Knospen öffnet und hübsche Blüten zeigt, jedoch passiert einfach nichts? In einigen Fällen kann es sein, dass dein Rhododendron nicht blüht. Insbesondere Fehler in der Pflege sorgen dafür, dass die Blüte des Rhododendrons ausbleibt. Diese Fehler können ein falscher Standort, zu kalkhaltige Erde, ein unpassendes Gießverhalten oder auch ein schlechter Rückschnitt sein. 

Mehr zum Ausbleiben der Blütezeit und wie du diese Problematik verhindern kannst, findest du in unserem Beitrag zu diesem Thema! Die damit verbundenen Hinweise helfen dir natürlich auch bei deinen Azaleen und tragen zu einer von Anfang an gelungenen Pflege bei. So musst du dir um ausbleibende Knospen und um die fehlende Blüte keine Sorgen machen.

Jetzt selbst für eine idyllische Blütezeit im Garten sorgen!

Die Rhododendronblüte ist wunderschön und prachtvoll und gestaltet deinen Garten während der Blütezeit zu einem kleinen Paradies! Wenn du dich besonders lang über die hübschen Blütenstände freuen möchtest, kannst du sogar verschiedene Rhododendren-Sorten in deinen Garten pflanzen, die dank unterschiedlicher Blütezeiten für eine durchgehende Blüte und eine eindrucksvolle Farbenpracht in deinem Garten sorgen! 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left