Hortensie stützen - So knicken deine Blüten nicht ab!

Lesezeit: 2 Minuten

Hortensie stützen - So knicken deine Blüten nicht ab!

|
März 1, 2022
hortensien stuetzen

Inhaltsverzeichnis

Hortensien sind mit ihren großen Blütenstauden ein Blickfang in jedem Garten. Nach einem starken Regen haben sich Blüten und Blätter mit Wasser vollgesogen und knicken ab. Dabei besteht die Gefahr, dass die Zweige der Hortensie abbrechen und das Gehölz somit ausgedünnt wird. Wir zeigen dir, womit du deine Hortensie stützen kannst und, ob es Alternativen zum Stützen von Hortensien gibt. 

Welche Stützen gibt es?

Eine Stütze hilft der Pflanze, ihr Gewicht zu tragen, wenn sie nicht die notwendige Standfestigkeit hat. Folgendes kannst du als Stütze für deine Hortensie verwenden:

Bambusstäbe

Schneide dir mehrere ungefähr 40 Zentimeter große Bambusstäbe zurecht und stecke sie pyramidenförmig um deine Hortensie herum in die Erde. Für eine besondere Stabilität kannst du die Bambuspyramiden mit einem horizontalen Bambusstab verbinden. An dieses Gerüst kannst du die Hortensie nun binden, oder hoffen, dass sich die Haftwurzeln der Hortensie am Gerüst festkrallen. 

Pflanzenstäbe

Die dünnen Pflanzenstäbe kannst du benutzen, wenn du einzelne Blüten aufrechterhalten möchtest. Die grünen Stäbe werden auch Rankstäbe genannt, da die Pflanze sich am Stab hochranken soll.  Steche den Stab in die Erde und fixiere die hängende Blüte, oder Trieb an der Pflanzenstütze. Pflanzstäbe sind oft in grüner Farbe erhältlich, so fallen die Stäbe nicht im grünen Blattwerk der Hortensie auf.

Pflanzenstütze

Speziell gefertigte Staudenhalter eignen sich ideal, um halbhohe Sträucher, wie Hortensien zu stützen. Die Pflanzenstütze ist leicht gebogen und mit mehreren Stützen kannst du einen Kreis um die Hortensie ziehen. So können sich schwere Äste auf den Staudenhalter legen, sodass sie nicht abknicken können.

Rankhilfe

Rankhilfen werden meist bei Kletterhortensien eingesetzt, sodass sich ihre Haftwurzeln an dem Gitter hochranken können. Nach einem Regen ist es möglich, dass die Blüten zu schwer für die Haftwurzeln sind, da musst du mit etwas Draht nachhelfen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Pflanze von der Rankhilfe abfällt

Windgeschützte Pflanzen

Wenn die schweren, mit Wasser gefüllten Hortensienblüten vom Wind bewegt werden, besteht die größte Gefahr, dass sie abbrechen. Aus diesem Grund, kannst du schon beim Einpflanzen dafür sorgen, dass deine Blüten nicht einfach abknicken können. Dazu muss die Pflanze an einen windgeschützten Standort gepflanzt werden, grundsätzlich bevorzugen Hortensien windgeschützte Standorte. Außerdem kann ein großer Baum in der Nähe der Hortensie sie ebenfalls vor Abknicken bewahren, da er einen Teil des Regenwassers abfängt. 

Rispenhortensien richtig pflanzen

Zusammenfassend kannst du verschiedene Utensilien nutzen, um deine Hortensie zu stützen. Wenn du dir keine Sorgen um das Stützen deiner Hortensie machen möchtest, musst du sie an einen windgeschützten Standort pflanzen. Falls du dich für die Pflege, oder das Schneiden von Rispenhortensien interessierst, kannst du hier mehr darüber erfahren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left