Trockene Blätter bei deiner Hortensie, das kannst du tun!

Lesezeit: 3 Minuten

Trockene Blätter bei deiner Hortensie, das kannst du tun!

|
Februar 21, 2022
hortensie-trockene-blaetter

Inhaltsverzeichnis

Hortensien (Hydrangea) sind in vielen deutschen Gärten vorzufinden. Ob Bauernhortensie (hydrangea macrophylla) oder Rispenhortensie (hydrangea paniculata), für jeden Geschmack gibt es eine passende Pflanze mit Blüten in der gewünschten Farbe

Du bist bereits stolzer Besitzer einer Hortensie, doch verfärben sich ihre Blätter bräunlich und vertrocknen? Dann bist du hier genau richtig! Der geschilderte Sachverhalt kann verschieden Ursachen haben, von Schädlingen zu Krankheiten, oder auch einfache Pflegefehler. Welche das genau sind, und wie deine Hortensie schon bald wieder gesunde Blätter trägt, erklären wir dir in diesem Artikel!

Wassermangel - der Klassiker bei trockenen Blättern

Der lateinische Name “Hydrangea”, zu Deutsch “Wasserschlürferin”, gibt Aufschluss über die Anforderungen der Pflanze an ihren Halter. Sie braucht Wasser und davon viel. Insbesondere im Sommer, wenn die Hortensie ihre prächtigen Blüten trägt, solltest sie viel gießen. Wassermangel signalisiert sie dir mit hängenden Blättern und Blüten, ein Schutzmechanismus, um die Verdunstung von Wasser zu verlangsamen. Gießt du deine Pflanze auch dann nicht, werden die Blätter vertrocknen und eine braune Färbung annehmen.

Das kannst du tun:

  • Gieße deine Hortensie im Sommer morgens und abends 
  • Wenn die oberen Zentimeter des Bodens trocken sind, braucht die Pflanze Wasser

Trockene Blätter durch Sonnenbrand

Hortensien, die in einem Gewächshaus herangezogen wurden, sind direkte Sonneneinstrahlung nicht gewöhnt. Es kann sein, dass die empfindlichen Blätter bei zu viel UV-Strahlung vertrocknen und Verbrennungserscheinungen aufweisen. Die meisten möchten dann die Blätter mit Wasser befeuchten, jedoch wirken die Wassertropfen wie Brenngläser und intensivieren nur die Strahlung auf die Blätter.

So verhinderst du verbranntes Laub an deiner Hydrangea:

  • Im Gewächshaus aufgezogene Pflanzen schrittweise an die Bedingungen ihres Standorts im Garten gewöhnen
  • Gieße deine Hydrangea morgens und abends

Spinnmilben als Übeltäter

Ist das Klima warm und trocken, bestehen die perfekten Voraussetzungen für Spinnmilben. Die kleinen Tierchen können eine grün-gelbliche, rotbraune, oder auch orange Färbung besitzen und sind aufgrund ihrer geringen Körpergröße von einem halben Millimeter mit dem bloßen Auge kaum erkennbar. Ein Befall kann meist erst festgestellt werden, wenn die Blätter der Hortensie bereits braun und vertrocknet sind. Spinnmilben sitzen auf der Unterseite der Blätter, wodurch sie vor unseren Blicken verborgen bleiben. Fallen dir weiße, feine Fäden auf, ist das ein definitives Zeichen für die Schädlinge. 

So kannst du Spinnmilben bekämpfen:

  • Pflanze im Garten: Hortensie täglich mit rapsölhaltigem Spritzmittel einsprühen
  • Hortensie im Kübel/Topf: Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im Raum

Trockene Blätter durch Pilzbefall 

Ist nicht nur das Laub deiner Hortensie braun, sondern befinden sich braune Flecken über Blätter und Stängel verstreut, dann ist deine Hydrangea von einem Blattfleckenpilz befallen. Die braunen Flecken können beim Wachstum der Hortensie aufreißen und Wunden an den Blättern verursachen. Zu hohe Luftfeuchtigkeit und eine mangelhafte Nährstoffversorgung der Pflanze sind die Gründe für das Auftreten der Blattfleckenkrankheit.

Folgende Schritte kannst du unternehmen:

  • Befallene Blätter sowie Stängel entfernen und entsorgen (im Hausmüll, keinesfalls auf dem Kompost)
  • Hortensie mit geeignetem Dünger düngen
  • Chemischer Fungizid verwenden, um weitere Ausbreitung des Pilzes zu verhindern

Du merkst, dass trockene Blätter viele verschiedenen Ursachen haben können. Generell ist es ratsam, den richtigen Standort zu wählen und die Pflanze fachgerecht zu pflegen. Pflanzen, die von Grund auf korrekt umsorgt werden, sind weniger anfällig für Krankheiten. 

Wie du deine Hortensie korrekt pflegst, erfährst du hier.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left