Deine Hortensie lässt die Blätter hängen: Das kannst du tun!

Lesezeit: 3 Minuten

Deine Hortensie lässt die Blätter hängen: Das kannst du tun!

|
Februar 21, 2022
hortensie-laesst-blaetter-haengen

Inhaltsverzeichnis

Hortensien sind wegen ihrer reichen Blütenpracht ein schöner Anblick im Garten, und wenn sie aufrecht und gesund wachsen, sind sie es noch mehr. Doch was tun, wenn die Pflanzen plötzlich ihre Blätter und Blüten verlieren oder hängen lassen? Wir zeigen dir, was du dagegen tun kannst! 

Ursachen: Kurz und Knapp 

Der natürliche Schutzmechanismus der Hortensien

leider sind hängende Blätter und Blüten bei Hortensien keine Seltenheit. In bestimmten Situationen besteht jedoch kein Grund zur Besorgnis, da dies ein Schutzmechanismus der blühenden Pflanze ist.

Diese Reaktion schützt die Pflanze vor der Sonneneinstrahlung während des Tages, wenn sie am anfälligsten ist. Die Pflanze schützt sich auf diese Weise vor der Verdunstung der gespeicherten Flüssigkeit aufgrund der starken Sonneneinstrahlung in den Sommermonaten. Durch die hängenden Pflanzenteile wird die Fläche, die direktes Sonnenlicht erhält, reduziert. 

Wassermangel als Ursache für hängende Blätter

Der Name "Wasserschlürfer" kommt nicht von ungefähr. Hortensien haben einen hohen Wasserbedarf. Daher ist die Kontrolle des Substrats vor allem in den Sommermonaten von entscheidender Bedeutung. Du musst schnell zur Gießkanne greifen, sobald die oberste Schicht ausgetrocknet ist. 

Eine Flutbewässerung wird empfohlen, damit das Wasser die unteren Erdschichten durchdringt. Topfpflanzen sollten beiseite gestellt und der Wurzelballen untergetaucht werden, bis keine Lufteinschlüsse mehr vorhanden sind.

Auch Hortensien sind attraktive Zierpflanzen. Aber auch die Vase enthält hängende Pflanzenteile. Die Blume wird sich in dieser Situation über ein Vollbad freuen. Gieße sie eine halbe Stunde in der Badewanne.

Die Pflanze fällt von der Wasseroberfläche ab und wird in keiner Weise geschädigt. Indem sie eine große Menge an Flüssigkeit aufnimmt, ermöglicht die Anwendung sogar das Auffüllen der Wasserreservoirs. Schüttel anschließend die überschüssigen Wassertropfen ab und pflanze die Schnittblume wieder in die Vase.

Tipp: Trotz ihres hohen Wasserbedarfs reagieren Hortensien empfindlich auf Staunässe. Deshalb solltest du Hortensien im Freiland erst dann gießen, wenn die oberste Bodenschicht trocken ist. Werden sie in Kübeln gehalten, sollte das überschüssige Wasser in der Untertasse nach 15 Minuten entfernt werden. Eine Drainage in der Erde oder im Gefäß ist immer ratsam.

Nährstoffmangel als Ursache für hängende Blätter

Durch das häufige Gießen gehen viele Nährstoffe aus dem Boden verloren. Infolgedessen leiden Hortensien häufig an Eisenmangel. In diesem Fall kann ein spezieller Hortensiendünger von Vorteil sein.

Tipp: Hortensien sind nicht mit jedem Eisendünger zufrieden. Die im Handel erhältlichen Pestizide für einen moosfreien Rasen enthalten zusätzliche Chemikalien, die den Pflanzen schaden.

Ungeeignetes Substrat als Ursache 

Der Boden darf nicht verdichtet werden, um Staunässe zu vermeiden. Er sollte durchlässig und locker sein, aber auch Wasser speichern können. Der ideale pH-Wert liegt zwischen 4 und 5,5. Spätestens nach zwei Jahren sollten die Topfpflanzen umgetopft werden.

Tipp: Eine Schicht aus Rindenmulch verhindert, dass der Boden im Sommer verdunstet.

Falscher Standort deiner Hortensie 

Die Hortensie mag keine direkte Sonneneinstrahlung. Ihre Blüten trocknen aus und bekommen schnell einen Sonnenbrand. Unter lichten Bäumen, zum Beispiel, ist sie besser aufgehoben als im vollen Licht. Aber auch hier musst du Vorkehrungen gegen Verbrennungen treffen: 

Das bedeutet, dass die Pflanze nur in den Morgen- und Abendstunden gegossen wird, und dass nur das Substrat und nicht die Blüte gegossen wird. Auch wenn es im Garten keinen Schatten gibt, kommen die Blüten trotzdem zum Vorschein. Eine Markise bietet der Pflanze genauso viel Schutz wie ein Baum oder ein Hausvorsprung.

Flasche Überwinterung sorgt für hängende Blätter an deiner Hortensie

Hortensien sind, wie Azaleen, nicht winterhart. Mit einem Jutesack oder einer Vliesabdeckung kann man ihre blühende Schönheit jedoch auch im nächsten Jahr erhalten. Dabei ist zu beachten, dass die Pflanzen häufig schon im Februar austreiben. Wenn du den Winterschutz vorzeitig entfernst, erfrieren die zarten Triebe und Blüten und Blätter fallen von der Pflanze ab. Du musst mit Spätfrösten bis etwa Mitte Mai rechnen, wenn die Eisheiligen erscheinen.

Tipp: Um sich die Mühe des Winterschutzes zu ersparen, kannst du Rispenhortensien auf dem Markt kaufen. Diese sind bis zu einer Temperatur von -30 Grad Celsius beständig.

Eine Hortensie mit hängenden Blätter erholt sich schnell, wenn du sie richtig gießt und pflegst!  

Du willst mehr über Hortensien wissen? Erfahre hier, wie du deine Hortensie vor Schädlinge retten kannst!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left