Schneeballhortensien pflegen, schneiden und pflanzen

Lesezeit: 6 Minuten

Schneeballhortensien pflegen, schneiden und pflanzen

|
Februar 17, 2022
hortensie-annabell

Inhaltsverzeichnis

Die Schneeballhortensie erfreut sich zunehmender Beliebtheit, insbesondere die Sorte 'Annabelle' Erfahre, wie du den prächtig blühenden Strauch richtig pflanzen und pflegen kannst! 

Herkunft von Schneeballhortensien

Die Schneeballhortensie, auch Strauch- oder Waldhortensie genannt, ist in den Appalachen im Osten der USA beheimatet. In Deutschland ist sie in vielen Gartencentern mit ihren üppigen, sterilen Blütenständen verfügbar. Zur bekanntesten Art “Annabell” besteht eine Legende:

Harriet Kikpatrick, damaliger Inhaber des Steinguts Anna Pottery entdeckte 1910 eine wilder Hortensie und pflanze sie auf das Firmengelände. Dort konnte sie 50 Jahre lang prächtig gedeihen, bis  Dr. J.C. McDaniel von der Schneeballhortensie (Hydrangea Arborescens) Wind bekommen hat. Der Pflanzenzüchter taufte die Pflanze nach der Firma Anna Pottery auf „Annabelle“. 

Wuchs der Schneeballhortensie

Bei guten Bedingungen wächst die Schneeballhortensie aufrecht und mit vielen Grundtrieben auf bis zu zwei Meter Höhe. Die Blütenbälle werden von dünnen Zweigen mit gelb-rötlicher Rinde gehalten, welche bei Regen durch das Gewicht der Blütenstände einknicken können. Unter der Erde bildet die Strauchhortensie Stolonen, sodass ältere Pflanzen nach einigen Jahren mehr Grundfläche in Anspruch nehmen. 

Blätter

Schneeballhortensien werfen ihre eiförmig bis elliptisch geformten Blätter zum Ende der Saison ab, bevor die Gelbfärbung der Blätter einsetzt. Die Hortensienblätter sind hellgrün, gegenständig und werden ca. 8 bis 15 cm lang. 

Kegelförmige Blüten der Schneeballhortensie

Die Schirmrispen der Schneballhortensie zeigen sich von Ende Juni bis September am Ende von neu gewachsenen Trieben. Der Weißton des Blütenstandes verändert sich während der Blütephase von grünlichem weiß bis hin zu rahmweiß.  Sobald die Rispen anfängen zu verblühen, verändern sie nochmal ihre Farbe, diesmal nehmen sie einen komplett anderen Farbton an. Die üppigen Hortensienblüten werden bis zu 25 cm groß und eignen sich wunderbar um sie zu konservieren.  Hier findest du eine Anleitung, wie du deine Blüten haltbar machen kannst. (Link) Da die Blüten der Schneeballhortensie steril sind, entwickeln sich keine Früchte aus ihnen. 

Der optimale Standort und Boden für Schneeballhortensien

Schneeballhortensien sollten nicht auf sich alleine gestellt sein, am besten ist ein großer Baum als Schattenspender, der gleichzeitig die Pflanze vor starken Niederschlägen schützt. Sein Standort sollte sonnig bis schattig sein und wind- und regengeschützt, so kann die Hydrangea Arborescens eine Blütenpracht austreiben. Bei zu starkem Regen können die Blüten so schwer werden, dass sie abknicken und dein Strauch sehr mitgenommen aussieht. Nach kurzer Zeit sollten sich die Triebe von alleine wieder aufrichten.

Schneeballhortensien fühlen sich wie alle Hortensienarten auf einem lockeren und humusreichen Boden mit einem niedrigen Kalkgehalt und ausreichender Feuchtigkeit, achte darauf, dass der ph-Wert zwischen 5,5 und 6 liegt. So wird deine Annabelle viele Blütenbälle gedeihen. 

Schneeballhortensien pflanzen

Strauchhortensien sind winterhärter als andere Hortensienarten wie z.B. die Bauernhortensie und muss daher nicht unbedingt im Frühjahr gepflanzt werden. Die Verholzung der Triebe geschieht relativ schnell, sodass die Pflanze auch im Herbst gepflanzt werden kann ohne bleibende Schäden durch den Winter zu erhalten. 

Dazu solltest du den Boden entsprechend vorbereiten, in dem du mit Laubhumus und Sand für eine saure und wasserspeichernde Erde sorgst. Durch den hohen Wasserverbrauch der Schneeballhortensien, ist ein leicht schattiger Standort besser als ein Standort in der prallen Sonne. Abgesehen von dem Standort ist es sehr wichtig, die Hydrangea Arborescens in den ersten Wochen nach der Pflanzung ausgiebig zu gießen, sodass ihr Wurzelwerk Fuß fassen kann. Um die Wasserspeicherfähigkeit der Erde zu verbessern, solltest du ein bisschen Hornspäne und eine Schicht Laub oder Rindenhumus in das Pflanzloch streuen. Deine Hortensie wird sich bei dir mit großen Blütenbällen bedanken!

Schneeballhortensien düngen - so gelingt es!

Kompost ist nur bedingt ein guter Hortensiendünger, da er normalerweise zu viel Kalk enthält, welchen Hortensien nicht gut vertragen. Um deine Hortensie mit Nährstoffen zu versorgen, solltest du im Frühjahr Hornspäne verstreuen und sie mit speziellen Hortensien bzw. Rhododendrondünger nähren. Hortensiendünger ist oft sehr teuer, da er Alaun enthält, womit eine Blaufärbung der Blüten vorangetrieben werden kann. Dazu gibt es eine preiswerte Alternative: Rhododendren haben eine ähnliche Nährstoffversorgung wie Hortensien, daher kannst du auch Rhododendrondünger für Hortensien verwenden. Das Alaun zu Blaufärbung hat jedoch bei Schneeballhortensien keine Wirkung.

Schneeballhortensien korrekt pflegen

Um zu verhindern, dass die großen Blütenstauden bei einem Starkregen abknicken, da sie zu schwer für die dünnen Triebe werden, solltest du eine Staudenstütze installieren, oder die einzelnen Triebe mit z.B. Bambusstäben stützen. Ansonsten kann es passieren, dass die Blüte zu schwer wird und der Trieb so geschädigt wird, dass er nicht mehr weiterwachsen kann. 

Schneeballhortensien haben einen hohen Wasserverbrauch und sollten daher regelmäßig gegossen werden. Mische deiner Hortensienerde Rindenmulch bei, um die Wasserspeicherfähigkeit zu erhöhen, achte dabei darauf, dass die Erde locker bleibt, sodass keine Staunässe entstehen kann. 

Schneeballhortensie richtig schneiden 

Ende Februar solltest du die alten Triebe der Schneeballhortensie dicht über dem Boden abschneiden. Ballhortensien treiben nach einem starken Rückschnitt sehr stark wieder aus und versorgen ihre schönen Blütenstände mit Nährstoffen. Falls deine Hortensie an einem windigen Standort steht, solltest du sie nicht so stark zurückschneiden. Die jungen Triebe können die schweren Blütenbälle bei starker Witterung nicht halten und können abbrechen, oder die Blütenköpfe hängen lassen. Wenn du deine Hydrangea Arborescens nicht direkt über dem Boden schneidest, ist das Zweiggerüst stabiler, jedoch entwickeln sich die Blüten der Pflanze nicht so groß wie bei einem starken Rückschnitt. 

Verwendung von Scheeballhortensien

Hortensien lassen sich sehr gut mit sonnigen oder halbschattigen Staudenpflanzen kombinieren. Bevor du dich für einen Partner für deine Hortensie entscheidest, solltest du dich informieren, ob sie ähnliche Pflegebedingungen wie deine Hortensie hat. Es sollte z.B. keine kalkliebende Staude sein, da Hortensien Kalk nicht gut vertragen. Ideale Partner für die Hortensie sind großblättrige Stauden wie Eisenhut, Astilben, Rodgersien, Hohe Fetthenne, Weißrand-Funkie oder andere Ziergräser. Wenn bei dir eine niedrige Hortensienart wächst, kannst du sie zu einer üppigen Blütenhecke erziehen. 

Schneeballhortensien passen sehr gut zu andersfarbigen Rosen oder verschiedenen Farne, wie z.B. Japanische Zwerg-Spieren, oder Fächer-Ahorne. Hortensien stellen einen schönen Kontrast zu gut geformten Formgehölzen wie Buchsbäume dar, entscheide je nach Form deiner Buchsbaumhecke, ob eine farbige Hortensie mit schönen Blütenstauden dazu passt. 

Falls du keinen Garten bzw. keinen Platz in deinem Beet haben solltest, kannst du die Hortensie auch im Topf pflegen. Dazu benötigst du einen breiten, flachen Pflanzkübel, da Hortensien Flachwurzler sind. Deine Strauchhortensie erreicht im Kübel eine Höhe von ca. 150 cm und lässt sich sehr gut in Schach halten. Der breite Topf sollte viel Erdvolumen haben, sodass im Kübel Wasserreserven entstehen können und die durstigen Hortensien nicht vertrocknen

Verschiedene Sorten der Scheeballhortensie

  • “Grandiflora” Ein weiterer Hortensien-Klassiker, der standfester ist, aber kleinere Blüten trägt
  • “Pink Annabelle” ist eine Sorte mit ähnlichen Wuchseigenschaften wie Annabelle, sie entwickelt jedoch hellrosa Blüten
  • “Strong Annabelle” hat ebenfalls ähnliche Wuchseigenschaften wie Annabelle. Sie ist jedoch durch kleinere Blüten standfester, sodass sie bei starker Witterung nicht leicht abknickt. 
  • “Incrediball” ist die Hortensiensorte mit den größten Blütenbällen, sie werden bis zu 30 cm groß und sind in einer Halbkugel geformt. Farblich besteht kaum Unterschied zur echten “Annabelle”.

Ist die Schneeballhortensie winterhart

Ja die Schneeballhortensie ist winterhart und übersteht auch kalte Winter im Freiland. Schneeballhortensien im Topf sollten allerdings ein wenig Winterschutz erhalten. Die Temperatur des Kübels mit einem vergleichsweise kleinen Volumen können schnell sinken, daher benötigt er einen Winterschutz. Dazu kannst du den Kübel in Kokosmatten hüllen und mit Laub bzw. Rindenmulch bedecken. 

Schneeballhortensien mit Stecklingen vermehren

Schneeballhortensien können durch Stecklinge einfach vermehrt werden. Trenne dazu im Frühsommer leicht verholzte Triebe ab, pflanze sie ein und gieße sie regelmäßig. Alternativ kannst du deine Hortensie mit Steckholz im Winter und durch Teilung vermehren. 

Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass der Steckling Wurzeln schlägt, solltest du zwei einfache Tricks anwenden:

  1. Schneide die Triebspitze deines Steckling ab, so konzentriert er sich nicht auf das Wachstum in die Höhe, sondern auf das Wurzelwachstum.
  2. Kürze die Blätter des Steckling, da der Wasserbedarf der Pflanze so gesenkt wird und sie sich voll und ganz auf die Wurzelbildung konzentrieren kann. 

Krankheiten & Schädlinge

Schneeballhortensien sind nicht so anfällig für unheilbare Viruskrankheiten wie Bauernhortensien. Vereinzelnd können Blattfleckenkrankheiten oder echter Mehltau auftreten, Napfschildläuse und Dickmaulrüssler gehören zu den gängigsten Schädlingen der Schneeballhortensie.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left