Buchsbaum umpflanzen - In 7 Schritten richtig umpflanzen

Lesezeit: 3 Minuten

Buchsbaum umpflanzen - In 7 Schritten richtig umpflanzen

|
Dezember 6, 2021
Runder Buchsbaum, in Beet eingepflanzt

Inhaltsverzeichnis

Das Umpflanzen eines Buchsbaums kann verschiedene Gründe haben, eventuell möchtest du deinen Garten umgestalten, oder der Buchsbaum gedeiht an seinem aktuellen Standort nicht gut. Auch im höheren Alter lässt sich die Pflanze problemlos umpflanzen und treibt munter wieder aus. Wenn dein Buchsbaum das Umpflanzen unbeschadet überstehen soll, musst du ihn nach dieser Anleitung umtopfen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Der Zeitpunkt ist beim Umpflanzen sehr wichtig, da der Buchsbaum bei zu warmen bzw. winterlichen Temperaturen an seinem neuen Standort nicht überleben kann. Der Buchsbaum kann im Frühjahr von März bis Anfang April, oder im Herbst zwischen September und Oktober umgepflanzt werden.  In diesen Zeiträumen herrscht für den Buchsbaum eine angenehme Temperatur, in der er sicher heranwachsen kann und bis zum Winter ausreichend Wurzeltiefe entwickelt. So kann die Pflanze im Winter genügend Nährstoffe und Wasser aus dem Boden ziehen.

Welcher Standort ist der richtige für deinen Buchsbaum?

Kalkhaltige und lehmige Böden sind gut für Buchsbäume geeignet. Außerdem kommt der Buchsbaum mit Sonne und Schatten zurecht. Wenn er zu lange in der prallen Sonne steht, kann eine gelbliche Laubverfärbung einsetzen. An falschen Standorten kann sich der Buchs nicht gut entfalten, entwickelt gelbe/braune Blätter und wird anfällig für Pilzbefall.

Umpflanzen vorbereiten

Grabe, bevor du deinen Buchsbaum ausgräbst, an seinem neuen Standort ein Loch, sodass er nicht längere Zeit ohne Erde auskommen muss. Je länger dein Buchsbaum ohne Erde dasteht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er an seinem neuen Standort Wurzeln schlägt. 

Lockere das Substrat im Pflanzloch und mische Hornspäne und Kompost in die Erde, um dem Buxus von Anfang an mit Nährstoffen zu versorgen. Vermeide mittels einer guten Drainage die Entstehung von Staunässe. 

Der Wurzelverlust beim Umtopfen lässt sich durch Zurückschneiden einiger Triebe des Buchsbaums ausgleichen. Beim Umpflanzen aus einem Beet wirst du nie das gesamte Wurzelsystem ausgraben können, da es bereits zu weitreichend entwickelt ist. Du wirst beim Umtopfen einen Wurzelschnitt durchführen müssen. Weil der Buchsbaum nun weniger Wurzeln hat, muss er auch weniger Blätter mit Nährstoffen versorgen. Ein Schnitt vor dem Umtopfen des Buchsbaums ist somit ratsam. Befolgst du diese Schritte, kann sich der Wurzelballen nach dem Umpflanzen optimal an seine neue Umgebung anpassen. 

Buchsbaum ausgraben

Um deinen Buchsbaum umzusetzen, solltest du ihn mit mehreren Spatenstichen vom umliegende Wurzelwerk abtrennen, sodass nur noch der Wurzelballen am Buchsbaum vorhanden ist. Fallen dir beschädigte Wurzeln ins Auge, kannst du sie umgehend abschneiden. Kannst du deinen Buxus nicht sofort wieder einpflanzen, stelle ihn unbedingt in den Schatten, um die Pflanze zu schonen. Setze nun den Buchsbaum in das vorbereitete Pflanzloch mit Hornspäne und Kompost, bilde einen Gießwall und stabilisiere bei großen Pflanzen mit einem Stab. Gieße deinen Buchsbaum in den ersten drei Wochen nach dem Umpflanzen mehr als üblich und schütze ihn auch im Winter vor der Sonne. Zum Schutz kannst du den Buxus mit Vlies abdecken, um ihn vor Sonnenbrand zu beschützen.

Buchsbaum im Kübel umpflanzen

Wie bei jeder Kübelpflanze solltest du deinen Buchsbaum regelmäßig auf eine Durchwurzelung des Kübels kontrollieren. Ist dies der Fall, dann hole deinen Buchsbaum aus dem kleinen Topf. Anschließend schüttelst du die überschüssige Erde ab und ritzt mit einem scharfen Messer den Wurzelballen ca. einen Zentimeter ein. So regst du das Wachstum von neuen Wurzeln an. Tauche den Buchsbaum so lange in ein Wasserbad, bis keine Luftblasen mehr zu sehen sind und pflanze ihn anschließend in einen Topf mit Kübelpflanzenerde und Lehm. Falls deine Kübelpflanze zu groß für ihren Kübel werden sollte, kannst du sie auch in ein Beet pflanzen. Achte darauf, dass du bei Kübelpflanzen einen zwei Zentimeter großen Gießrand stehen lässt. 

Buchsbaumpflege leicht gemacht!

Zusammenfassen solltest du das Wurzelwerk des Buchsbaums mit einigen Spatenstichen umkreisen und anschließend vorsichtig ausheben. Schütte etwas Hornspäne in das neue Pflanzloch, sodass sich die Pflanze nach dem Umpflanzen am neuen Standort besser zurechtfindet und gieße den Buchsbaum kräftig.

Plagen deinen Buchsbaum Schädlinge, dann haben wir Artikel über den Buchsbaumzünsler und der weißen Fliege für dich. Fallen dir weiße Flocken an den Blättern auf, erfährst du hier, was du dagegen unternehmen kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left