Dein Elefantenfuß bekommt gelbe Blätter? Das kannst du tun!

Lesezeit: 3 Minuten

Dein Elefantenfuß bekommt gelbe Blätter? Das kannst du tun!

|
März 7, 2022
Elefantenfuß gelbe Blätter

Inhaltsverzeichnis

Um den Elefantenfuß als Zimmerpflanze erfolgreich zu pflegen, benötigst du keine weitreichenden Erfahrungen. Dennoch kann es bei kleineren Fehlern zu optischen Veränderungen kommen, die sich zum Beispiel in Form von gelben Blättern bemerkbar machen. Doch welche Ursachen haben die gelben Blätter konkret und wie lässt sich dein Elefantenfuß von diesen wieder befreien? In diesem Beitrag zeigen wir dir, warum gelbe Blätter entstehen und wie du sie wirksam vermeiden kannst.

Diese Ursachen haben gelbe Blätter beim Elefantenfuß

Gelbe Blätter sind im Vergleich zu den braunen Spitzen deutlich unauffälliger. Dies macht ihre Folgen in einem fortgeschrittenen Stadium allerdings nicht weniger gefährlich. Wenn es um gelbe Blätter beim Elefantenfuß geht, lassen sich die Probleme meist auf die Pflege zurückzuführen. Die folgenden Szenarien sind daher immer denkbar, wenn sich die Blätter der Pflanze reihenweise gelb verfärben:

  • Ungeeigneter Standort mit zu wenig Wärme und Helligkeit
  • Zu viel Wasser während des Gießens und dadurch Staunässe
  • Zu kleine Töpfe, in denen sich die Wurzeln nicht entfalten
  • Sehr wenige oder viele Nährstoffe im Topf der Zimmerpflanze
  • Die ungeeignete Pflege im Winter aufgrund der Temperatur

Nicht immer werden die Gründe für das Problem auf den ersten Blick ersichtlich. Schau dir für den Abgleich mit den wichtigsten Eigenschaften gerne unseren Basisbeitrag zum Elefantenfuß an, in dem wir dir alle Details zusammengefasst haben. Sollte es beim Standort oder bei der Pflege zu größeren Problemen kommen, ist schnelles Handeln gefragt. Nur so vermeidest du die Verfärbung der Blätter.

Auch braune Spitzen sind ein häufiges Problem

Ähnlich verhält es sich bei den Verfärbungen der Blätter im braunen Bereich. Die Ursachen dieses Problems sind vollkommen identisch, führen jedoch in vielen Fällen zu einem deutlich schnelleren Absterben der Pflanze. Daher ist es für dich sehr wichtig, die Unterschiede zu erkennen. Sobald sich braune Blätter bilden, sind die Fehler im Bereich der Pflege des Elefantenfußes in der Regel schon deutlich weiter fortgeschritten. Leichte gelbe Verfärbungen am Blattende sind jedoch ungefährlich.

Dennoch zeigen die gelben Blätter natürlich, dass beim Umgang mit der Pflanze ein echtes Problem vorliegt. Lediglich die Folgen für den Beaucarnea recurvata sind noch nicht so schlimm wie bei den braunen Blattspitzen. Sollten sich die gelben Blätter auch in den vorderen Bereich der Pflanze weiter ausbreiten, ist eine geeignete Behandlung gefördert. So vermeidest du weitere Probleme vorab und sicherst die Blätter, den Stamm und alle weiteren Bereiche des Elefantenbaums. Falls die genannten Ursachen nicht zutreffen, lohnt sich auch die Überprüfung der Erde und das mögliche Umtopfen.

Das kannst du bei gelben Blättern am Elefantenfuß tun

Falls sich die gelben Blätter bisher nur in einem geringen Ausmaß zeigen, musst du dir um die Gesundheit deiner Pflanze keine Sorgen machen. In diesem Fall lassen sich die betroffenen Blätter einfach abschneiden, um wieder die intensiv grünen Stellen zu betonen. Sollten die Verfärbungen jedoch schon im oberen Bereich der Pflanze angekommen sein, liegen die Gründe in den meisten Fällen deutlich tiefer. In diesem Fall solltest du dringend etwas an der Pflege der Pflanze ändern.

Wie bereits im Bereich der Ursachen genannt, können Fehler beim Düngen sowie eine ungeeignete Überwinterung zu echten Problemen werden. Auch der Mangel an Licht und Wärme kann dazu führen, dass sich die Blätter der Beaucarnea recurvata verfärben. Bei einer starken Veränderung solltest du selbst aktiv werden und das Problem durch die Umstellung der Pflege aktiv angehen.

Durch die optimierte Pflege zum besten Wachstum!

Gelbe Blätter werden in den meisten Fällen erst dann zum Problem, wenn es beim Gießen, Düngen oder Standort Probleme gibt. Ähnlich verhält es sich auch bei den braunen Blattspitzen, zu denen wir dir bereits einen separaten Beitrag erstellt haben. Wichtig ist in beiden Fällen, die Ursachen des Problems möglichst genau eingrenzen zu können, um den Elefantenfuß noch zu retten. Versuche zur Not, das Umtopfen der Pflanze zu nutzen und teste einen neuen Standort für das bessere Wachstum.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left