Die Blüte des Elefantenfußes – so regst du sie an

Lesezeit: 3 Minuten

Die Blüte des Elefantenfußes – so regst du sie an

|
März 7, 2022
Elefantenfuß Blüte

Inhaltsverzeichnis

Während der Elefantenfuß in freier Natur durchaus für seine weißen Blüten bekannt ist, wird dies bei der Kultivierung als Topfpflanze nicht immer so einfach. Auch wenn die Pflege der Zimmerpflanze in der Regel nicht sonderlich schwer ist, wartest du auf die Blüten in diesem Fall meist vergeblich. Doch wovon konkret ist die Entwicklung der Blüten am Elefantenfuß abhängig und wann genau werden die Blüten eventuell doch sichtbar? In diesem Beitrag zeigen wir dir, was es mit der Blüte auf sich hat.

Das solltest du zur Blütezeit und Häufigkeit wissen

Grundsätzlich liegt die Blütezeit des Elefantenfußes im Sommer. Dies gilt jedoch vor allem für die Regionen im südamerikanischen Bereich, deren Temperaturen sich kaum mit unseren Witterungen vergleichen lassen. Wer auch hier in Deutschland das Glück haben sollte, weiße Blüten zu sichten, sollte sich nicht über die Jahreszeit wundern. Meist zeigen sich die Blüten der Zimmerpflanzen im Winter. Die besten Chancen hast du allerdings immer dann, wenn der Elefantenfuß auf der Terrasse steht und gleichzeitig den nötigen Schutz bekommt. An der nötigen Wärme mangelt es dort jedoch.

Falls dein Elefantenfuß dennoch blühen sollte, tut er dies höchstens einmal im Jahr. Sowohl bei der Zimmerpflanze als auch in freier Natur ist dies jedoch nicht selbstverständlich. So ist es durchaus möglich, dass die Blüte des Elefantenfußes mal für ein oder zwei Jahre aussetzt und lediglich die grünen Blätter erhalten bleiben. Die wichtigste Grundlage für die Blüte des Elefantenfußes ist an dieser Stelle immer eine gute Beleuchtung. Natürliches Licht wird dadurch zur wohl besten Wahl.

So blüht der Elefantenfuß auch als Zimmerpflanze

Solltest du keine speziellen Pflanzhäuser oder andere geschützte Orte für den Beaucarnea recurvata als Zimmerpflanze haben, wird es mit der Blüte alles andere als leicht. Damit sich nach vielen Jahren die ersten Blüten zeigen, kommt es für die gesamte Entwicklung auf optimale Bedingungen für das Wachstum an. Licht und Wärme sind zwar sehr wichtig, reichen allein jedoch ebenfalls nicht aus.

Auch die richtige Versorgung mit ausgewählten Nährstoffen sowie das passende Gießverhalten und die Versorgung mit Wasser sind entscheidend. In den meisten Fällen lohnt es sich aus diesem Grund, die ausbleibende Blüte zu akzeptieren und sich an den ländlichen Blättern zu erfreuen. So ist der Elefantenbaum auch ohne die Blüten eine überaus spannende Wahl für jeden Raum im Haushalt. Selbst nach mehreren Jahren zeigt sich die Pflanze bei guter Pflege noch von seiner besten Seite.

Die wichtigsten Hinweise zur Anregung der Blüte

Viele Hobbygärtner geben sich mit dem vollständigen Verzicht auf die Blüte jedoch nicht zufrieden. Dies ist durchaus verständlich, weshalb wir dir noch ein paar weitere Tipps zur Anregung der Blüte deines Elefantenfußes mit auf den Weg geben möchten. So haben die folgenden Erfahrungen schon in einigen Fällen dazu geführt, dass der Elefantenfuß auch in unseren Breitengeraden Blüten bildet:

  • Im Sommer kann der Elefantenfuß auch nach draußen verschoben werden. Die dabei neu entstehenden Risiken durch Schädlinge oder Pflegefehler musst du dabei wohl hinnehmen.
  • Ein windgeschützter Platz außerhalb der prallen Mittagssonne ist am besten geeignet. Ziel der Maßnahme ist es, dass der Elefantenfuß der natürlichen Lage möglichst nahekommt.
  • Zusätzliche Hilfen für die Beleuchtung können hilfreich sein. Vor allem im Winter, bei dem es nur wenige Stellen hell ist, werden Pflanzen- und Tageslichtlampen zu einer guten Wahl.

Auch mit den neuen Maßnahmen ist es aber natürlich nicht garantiert, dass die Pflanze neben ihren Blättern auch weiße Blüten entwickelt. Falls du bisher noch keine Erfahrungen mit der Anregung neuer Blüten gemacht hast, raten wir dir davon ab. Auch ohne zusätzliche Blüten wird der moderne Beaucarnea recurvata als Elefantenbaum über das gesamte Jahr hinweg eine idyllische Lösung.

Lass dich jetzt vom Elefantenfuß beeindrucken!

Um die bis zu drei Meter hohe Pflanze mit ihrem beeindruckenden Stamm im Haushalt zu pflanzen, solltest du dich nicht zu sehr mit der Blüte befassen. Wichtiger sind ein passender Standort und die möglichst gute Versorgung der Flaschenbäume mit Wasser und Nährstoffen. Wirf gerne auch einen Blick auf unseren Beitrag zum Umtopfen und lass dich über die Anforderungen des Baums von uns informieren. So musst du nicht erst warten, bis die Pflanze blüht oder bis sich erste Rispen bilden.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left