Eisenkraut pflanzen – wie funktioniert es am besten?

Lesezeit: 3 Minuten

Eisenkraut pflanzen – wie funktioniert es am besten?

|
Februar 3, 2022
verbene vermehren

Inhaltsverzeichnis

Für die Pflanzung des Eisenkrauts gibt es viele Möglichkeiten. Sowohl direkt im Beet als auch im Topf oder Kübel kannst du die Pflanzen kultivieren und dich auf einzigartige Blüten verlassen. Vor allem die klassischen Verbena officinalis machen während ihrer Blütezeit einen guten Eindruck. Doch wie konkret lässt sich das Eisenkraut pflanzen und worauf solltest du dabei möglichst achten? Wir zeigen dir genauer, was für deine Kräuter Pflanzen wichtig ist und wie die du die Blüte zusätzlich stärkst.

In diesen Regionen fühlt sich das Eisenkraut sicher wohl

Damit das Eisenkraut in der gewählten Position gut wachsen kann, kommt es auf einen sonnigen Standort an. Umso schattiger die Lage des Eisenkrauts gewählt wird, desto weniger zeigen sich neue Blüten und Blätter. Fokussiere dich für deine Eisenkrautgewächse aus diesem Grund darauf, einen sonnigen und gleichzeitig gut geschützten Ort mit feuchten Böden und durchlässiger Erde zu finden.

Sollten diese Anforderungen erfüllt sein, wächst das Eisenkraut im Garten schnell mit Erfolg an. Auch gegenüber Krankheiten und Schädlingen wird das frisch gepflanzte Eisenkraut auf diese Weise noch einmal deutlich resistenter. Mehltau, andere Pilze oder Blattläuse haben auf diese Weise deutlich schlechtere Chancen. Wähle daher nicht nur den passenden Standort für deine Verbene aus, sondern behalte auch die Pflege des Eisenkrauts im Blick. Mehr dazu haben wir später im Beitrag für dich.

So pflanzt du dein Eisenkraut nach der Vermehrung

Die einfachste Form der Vermehrung ist die Aussaat. Um von einer intensiven Blüte der Eisenkräuter zu profitieren, solltest du die Samen nicht von Beginn an im Beet aussäen. Vor allem die Arten der Pflanze, die nicht winterhart sind, sollten ab Februar an einem wärmeren Ort vorgezogen werden. Eine Temperatur von 20 Grad ist zum Vorziehen der Eisenkräuter auf der Fensterbank ausreichend.

Ab Mai kannst du das Eisenkraut dann an einen passenden Standort im Garten pflanzen. Falls du das Eisenkraut als Zimmerpflanze im Topf etablieren möchtest, lässt sich der Topf oder Kübel ab dem Frühjahr ebenfalls nach draußen stellen. Winterharte Sorten wie die Verbena officinalis stellen dabei keine hohen Ansprüche, wodurch der schnellen Entwicklung von Blüten und Blättern nichts im Weg steht. Beim einjährigen Eisenkraut ist die Pflanzung im Beet dann häufig der einzige Standortwechsel.

Eisenkraut vermehren

Die richtige Pflege für die neuen Pflanzen im Garten

Damit das Eisenkraut auf Dauer verlässlich wachsen kann, kommt es auf eine vollwertige Pflege an. Dies gilt zum Beispiel für das Düngen und Gießen, worauf wir in unserem Beitrag zur Pflege bereits genauer eingegangen sind. Achte möglichst darauf, dass Staunässe für dein Eisenkraut nicht zum Problem wird. Mit den folgenden Tipps bist du auch nach der Pflanzung noch auf der sicheren Seite:

  • Beim Eisenkraut im Beet ist ein Dünger während der Blütezeit auf jeden Fall zu empfehlen. Pflanzen im Topf kannst du hingegen noch häufiger düngen, um die Blüten zu verschönern.
  • Da das Eisenkraut in normaler Form eine Wuchshöhe von rund 30 Zentimetern hat, ist ein Rückschnitt nicht erforderlich. Beim Patagonischen Eisenkraut ist der Schnitt jedoch möglich.
  • Staunässe ist einer der häufigsten Fehler bei der Pflege. Auch wenn der Boden nicht zu stark trocknen sollte, ist die zu starke Nässe für dein Eisenkraut das deutlich größere Problem.

Sowohl im Beet als auch im Kübel kommt es für die Pflanzung auf das passende Substrat an. Wie genau die Erde für dein Eisenkraut beschaffen sein sollte, haben wir dir in unserem Beitrag über den Standort des Eisenkrauts bereits genauer zusammengefasst. Dort findest du rund um die vielen Arten der Verbenen viele weitere Tipps und Hinweise, um den Garten auf natürliche Weise aufzuwerten. 

Erfahre jetzt mehr über die Pflanzung des Eisenkrauts!

Wie genau du deine Pflanzen im Garten verwendest, entscheidest du natürlich selbst. Sorten wie die Verbena officinalis machen in vielen Konstellationen einen guten Eindruck, was sich vor allem auf ihre Farben zurückführen lässt. Die Verbindung aus beeindruckenden Blüten, grünen Blättern und einem kurzen Stängel macht das Eisenkraut zu einer spannenden Wahl. Wirf daher gerne selbst einen Blick auf unseren allgemeinen Beitrag zu den Verbenen und lass dich von uns im Detail informieren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left