So findest du den besten Standort für die Efeutute

Lesezeit: 3 Minuten

So findest du den besten Standort für die Efeutute

|
Februar 28, 2022
Efeutute Standort

Inhaltsverzeichnis

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Standort für deine Efeutute? Dann kommt es auf eine Lage an, mit der sich Beleuchtung, Wachstum und Pflege gut verbinden lassen. Sowohl für die durch eine Vermehrung entstehenden Pflanzen als auch für die Mutterpflanze wird der Standort daher zu einem wichtigen Kriterium. Doch wo genau entwickeln sich die Wurzeln deiner Efeutute am besten und wie fühlen sich die Zimmerpflanzen am wohlsten? Wir zeigen dir, worauf du somit immer achten solltest.

An diesem Standort fühlt sich die Efeutute wohl

Da die Efeutute aus einer sehr sonnigen Region stammt, sollte auch der neue Standort auf dieser Grundlage ausgewählt werden. Hier in Deutschland wird die Epipremnum aureum jedoch nur als Zimmerpflanze kultiviert, wodurch deine Möglichkeiten für die Lage stark beschränkt sind. Dennoch lässt sich auch im Haushalt meist ohne langes Suchen ein heller bis halbschattiger Standort finden.

Wichtig ist zudem, dass die Umgebung deiner Efeutute möglichst warm ist. Auch eine ausreichende Luftfeuchtigkeit spielt für die Efeutute eine wichtige Rolle, damit sich neue Blätter ohne viel Aufwand entwickeln können. Achte zudem darauf, dass deine Efeutute gut vor Zugluft und übermäßiger Kälte geschützt wird. Auch für die Vermehrung durch Absenker oder Stecklinge hast du mit den richtigen Standortbedingungen die beste Lösung zur Hand. So lässt du jederzeit neue Efeututen entstehen.

Die wichtigsten Hinweise zum Substrat der Pflanze

Ergänzend zum richtigen Standort solltest du natürlich auch das Substrat deiner Efeutute im Blick behalten. Dieses ist im besten Fall äußerst durchlässig und lässt das Wasser beim Gießen schneller abfließen. Normale Blütenerde erfüllt diese Anforderungen meist ideal, damit die Wurzeln immer den nötigen Raum zur Entwicklung haben. Pflegefehler sind dadurch nicht ohne weiteres möglich.

In Verbindung mit einer Temperatur von rund 20 Grad kann sich die Efeutute ganzjährig als Pflanze mit grünen Blättern entwickeln. Dies gilt sowohl für die Mutterpflanze als auch für Jungpflanzen bei dir im Haushalt. Für die Epipremnum aureum eignet sich zudem die Platzierung in der Nähe eines Fensters, um die nötige Helligkeit aufzunehmen. So hast du es leicht, von deutlich kräftigeren und stärker ausgeprägten Luftwurzeln zu profitieren und deine Zimmerpflanzen jederzeit zu stärken.

Mit der passenden Pflege zum perfekten Vorgehen

Damit sich die Efeutute an ihrem Standort wohlfühlt, spielt die Pflege eine zentrale Rolle. Dies gilt zum Beispiel für das Gießen deiner Pflanze, wobei du nicht auf zu viel Wasser zurückgreifen solltest. Falls sich an den Blättern der Efeutute bereits Tropfen bilden, ist dies als Warnsignal zu verstehen. In diesem Fall bekommt deine Zimmerpflanze zu viel Wasser und sollte vor Staunässe und Wurzelfäule geschützt werden. Eine Ausnahme stellen die durch Absenker oder Stecklinge entstandenen Pflanzen dar. Diese müssen zunächst sehr kräftig angegossen werden, um eigene Wurzeln zu entwickeln.

Ebenfalls sehr wichtig für deine Efeutute ist das rechtzeitige Umtopfen. So haben die Wurzeln stets ausreichend Platz und begünstigen die Entstehung neuer und gesunder Triebe. Eine gute Mischung aus frischer Erde und einem guten Standort lässt sich für deine Efeutute am besten abschneiden. In der Wachstumsphase kannst du auf Wunsch zudem im Abstand von zwei Wochen Dünger ergänzen.

Weitere Details zur Platzierung deiner Efeutute

Für deine Efeutute im Topf kommt es immer auf die richtige Lage an. Nur so gelingt es, dass deine Kletterpflanze intensiv grüne Blätter bildet und deinen Haushalt optisch ergänzt. Wirf ergänzend zu diesem Beitrag gerne auch einen Blick auf unsere weiteren Inhalte zu den Aronstabgewächsen. Dies gilt zum Beispiel für unseren Text zur Giftigkeit der Efeutute. Falls du dich zudem für die verschiedenen Arten von Efeutute interessierst, wirf gerne einen Blick auf unseren entsprechenden Beitrag.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left