Dahlien schneiden - so wachsen große und füllige Blüten

Lesezeit: 3 Minuten

Dahlien schneiden - so wachsen große und füllige Blüten

|
April 6, 2022
Dahlien schneiden

Inhaltsverzeichnis

Es gibt viele verschiedene Dahliensorten mit den unterschiedlichsten Farben und Blütenformen. Bei den meisten Arten kannst du die Blütenfülle und Blütengröße mit einem gezieltem Rückschnitt verbessern. Zusätzlich müssen Dahlien (Dahlia) vor der Überwinterung geschnitten werden. Erfahre, was du beim Schneiden von Dahlien alles beachten musst.

Wieso müssen Dahlien geschnitten werden?

Das Abschneiden von verwelkten Blütenständen ist ein wichtiger Teil der Dahlienpflege. Wenn du alle Stängel verwelkter Blüten über dem ersten Blattpaar abschneidest, wird deine Dahlie angeregt eine neue Blüte auszutreiben. Mit diesem Trick wachsen immer viele Knospen an der Blume und kannst du die Blütezeit der Dahlie strecken. Mit den richtigen Schnittmaßnahmen kannst du sogar die Blütenfülle und Blütengröße beeinflussen.

So kannst du Dahlienblüten fülliger machen

Bei kleinblütigen Sorten kannst du mit einem gezielten Rückschnitt die Blütenfülle steuern. Zu den kleinblütigen Dahliensorte gehören Ball-Dahlien, Pompom-Dahlien und einfach blühende Dahlien. Durch die kleine Oberfläche der Blüte haben Dahlien eine hohe Blütenfülle entwickelt. Normalerweise haben die Blüten einen Durchmesser von 5 bis 15 Zentimetern. 

Wenn du verwelkte Blüten bei kleinblütigen Georginen abschneidest, kannst du bereits nach wenigen Wochen mit neuen Blütenstängeln und Blütenständen rechnen. 

Dahlienblüten größer machen – so gelingt es

Es gibt einige Dahliensorten, bei denen du die Fülle der Blüten nicht beeinflussen kannst, jedoch kannst du die Größe der Blüte steuern. Oft tragen Dahlien mit einem hohen Wachstum größere Blüten, als kleine Dahlien. Dekorative Dahlien, Hirschgeweih-Dahlien und Semikaktus-Dahlien sind für die ihre großen Blüten bekannt. Einzelne Blüten dieser Dahlienklassen können einen Durchmesser von bis zu 25 Zentimetern erreichen. 

Um die Blütengröße zu beeinflussen, musst du verblühtes von der Pflanze abschneiden. Idealerweise schneidest du die verwelkte Blüte über dem dritten oder viertem Blattpaar ab. Außerdem müssen junge Blütenstände vereinzelt werden. Um eine Blüte zu vereinzeln, musst du eine der beiden gegenständig wachsenden Stängel abschneiden. Nun gilt es deine Dahlie regelmäßig zu kontrollieren und alle Seitentriebe, die aus den Blattachsen wachsen zu entfernen. Diesen Vorgang nennt man Geizen, Auslichten oder ausputzen. 

Wenn du den konkurrierenden Stängel abschneidest und regelmäßig die Seitentriebe schneidest, kann die Dahlie viel Energie in die Bildung dieser einen Blüte stecken.

Tipp:
Große Blüten eignen sich ideal als Schnittblume in einem Blumenstrauß.

Dahlien zum Ende der Saison schneiden

Spätestens um den ersten Frost herum müssen Georginen ausgegraben und in das Winterquartier gebracht werden. Einen deutschen Winter mit Minusgraden kann die Pflanze aus Mexiko nicht überstehen. Bevor die Dahlie in das Winterquartier kommt, wird das gesamte Gesträuch der Pflanze abgeschnitten, sodass wenige fünf bis zehn Zentimeter große Stängel aus den Knollen ragen. 

Versorge die Schnittwunden mit etwas Holzkohle oder Wundverschlussmittel und lasse sie ein paar Tage an frostfreier trockener Luft stehen, sodass sie trocknen können. Lege die Knollen anschließend in eine mit Zeitung ausgelegte luftige Kiste, damit die Gefahr von Fäule minimiert wird. Falls du mehr über die Überwinterung von Dahlien erfahren möchtest, kannst du hier mehr darüber lesen.

Mehr über Dahlien erfahren

Abschließend ist das Schneiden von Georginen nur bei verwelkten Blütenständen, oder vor der Einlagerung empfehlenswert. Mit den richtigen Schnitten kannst du außerdem die Blütenfülle und Blütengröße beeinflussen. Möchtest du mehr über das Teilen, Trocknen oder gelbe Blätter von Dahlien erfahren? In der Pflanzenschule haben wir viele umfassende Pflegeanleitungen zu Dahlien geschrieben, wir freuen uns deine Dahlienblüten fülliger bzw. größer werden. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left