Dahlien aussäen - Dahliensamen gewinnen und einpflanzen

Lesezeit: 2 Minuten

Dahlien aussäen - Dahliensamen gewinnen und einpflanzen

|
April 6, 2022
Dahlien aussäen

Inhaltsverzeichnis

Dahlien sorgen mit einer langen Blütephase für einen farbenfrohen Garten bis in den Herbst hinein. Mit der Aussaat von Samen kannst du deine blütenreiche Pflanze vermehren. Lerne, was du beim Aussäen von Dahliensamen beachten musst und wie du dich im nächsten Jahr wieder an deiner ausgesäten Dahlie erfreuen kannst. 

Das Wichtigste auf einen Blick:
  • Die Blütenfarbe ist Zufall
  • Entnehme die Samen, sobald ihre Schutzhülle aufplatzt
  • Verwende eine Anzuchtschale
  • Du kannst die Knolle in einer Kiste überwintern

Die Blütenfarbe der Dahlie ist bei der Aussaat ungewiss

Ein Nachteil beim Aussäen von Dahlien ist die Unwissenheit, in welcher Farbe die Blüten blühen werden und in welcher Form die Dahlie wächst. Durch den Wind und bestäubende Insekten werden verschiedene Arten miteinander vermischt, sodass sogar ganz neue Arten entstehen können. Falls du vor einer Überraschung in deinem Garten nicht zurückschreckst, ist die Aussaat von Dahlien genau das richtige für dich.

Dahliensamen gewinnen

Um Samen aus der Dahlienblüte zu gewinnen, musst du den richtigen Zeitpunkt erwischen, da die Samen ansonsten nicht keimfähig sind. Habe die Samenbildung in der Blüte genau im Blick, sodass du den Zeitpunkt nicht verpasst. 

Die Schützhülle der Samen verrät dir, wann die Samen erntereif sind. Sobald sie aufplatzt, ist es höchste Zeit, die Samen zu sammeln. 

Lege die Samen für drei bis vier Wochen an einen trocknen und warmen Ort, um zu verhindern, dass die Samen schimmeln. Anschließend kannst du sie in eine Butterbrottüte oder eine Streichholzschachtel geben, eine Plastiktüte ist tabu.

Samen aussäen

Mit der folgenden Anleitung wird die Aussaat von Dahlien zum Erfolg:

  • Säe die Samen im März aus, sodass sie bis zu den Eisheiligen wachsen können.
  • Bereite eine Anzuchtschale mit einer dünnen Schicht Erde vor und grabe die Samen ein.
  • Halte die Anzuchtschale feucht bei 18 bis 20 Grad.
  • Setze nach drei Wochen die einzelnen Sämlinge aus der Anzuchtschale in einzelne Töpfe.

Dahlien richtig überwintern

Falls du deine ausgesäten Georginen im nächsten Jahr wieder kultivieren möchtest, musst du sie entsprechend überwintern. Schneide dazu die gesamte Dahlie um den ersten Frost herum etwa zehn Zentimeter über der Erde ab und pflanze die Knollen vorsichtig aus. 

Nachdem die Dahlienknollen ausgepflanzt wurden, kannst du die überflüssige Erde abklopfen und die Knollen in eine mit Zeitung ausgelegte Kiste legen. Die Kiste darf keinen durchgehenden Boden haben, sodass die Knollen anständig trocknen können und nicht faulen. Holzkisten oder Plastikkisten eignen sich hierfür ideal.

Falls dir die Blütenfarbe, oder die Form der Georgine nicht gefallen hat, kannst du die ausgesäte Dahlie auf dem Kompost entsorgen. 

Tipp:
Ungefüllte Dahlien eignen sich besser zur Ernte von Samen, als gefüllte Dahlien. 

Mehr über Dahlien erfahren

Zusammenfassend kannst du Dahlien ab März aussäen, sodass du nach den Eisheiligen den Korbblütler in dein Gartenbeet oder Topf auspflanzen kannst. Wenn deine ausgesäte Dahlie eine schöne Blütenfarbe trägt, kannst du sie mit der entsprechenden Überwinterung mehrjährig kultivieren. Falls du mehr über das Teilen, Trocknen oder Vorziehen von Dahlien erfahren möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr darüber lesen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left