Der Sonnenhut - eine mehrjährige Pflanze?

Lesezeit: 3 Minuten

Der Sonnenhut - eine mehrjährige Pflanze?

|
März 25, 2022
sonnenhut mehrjaehrig

Inhaltsverzeichnis

Menschen lieben die Sonnenhut Staude, was vor allem an den vielen Farbvarianten und deren Blütenpracht liegt. Es ist nicht verwunderlich, dass wir uns den Anblick des Sonnenhutes jedes Jahr wieder wünschen und die beliebte Staude hegen und pflegen. Doch ist der Sonnenhut mehrjährig? Kann man ihn erfolgreich überwintern? Genau darauf gehen wir in diesem Artikel ein und zeigen dir, ob eine mehrjährige Aussaat möglich sein kann.

Mit der richtigen Überwinterung ist die Pflanze mehrjährig

Sonnenhüte sind eine winterharte Gattung, denen selbst Temperaturen bis zu minus 40 Grad Celsius nichts ausmachen. Die mehrjährige, winterharte Pflanze ist somit ideal für Mitteleuropa. Nicht ohne Grund gelten die Stauden erst dann als erwachsen, wenn sie im vierten Lebensjahr sind. Bis dahin ist es im Bereich der Pflege jedoch ein weiter Weg.

Durch die ausgezeichnete Winterhärte des Sonnenhutes sind nur wenige, einfache Schritte notwendig, um die Pflanze zu überwintern. Der Aufwand bei im Freien gepflanzten Stauden ist sehr gering. Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Schritte genauer aufgelistet:

  • Verwendung einer sauberen Gartenschere, eventuell vorher schärfen
  • Zurückschneiden der Pflanze knapp über dem Boden
  • Beim Pflanzenalter bis zu vier Jahren - auf zehn bis etwa 15 cm kürzen
  • Standort häufig säubern, Entfernung von organischen Resten

Im Anschluss kann der Winter ruhig kommen. Die verwelkten Blüten müssen nicht extra entfernt werden, da sie während des Winters nicht eingehen. Sie vertrocknen zwar, jedoch fallen Blätter und Blüten und auch die Blütenmitte nicht ab. Ob es sich um den Rudbeckia oder um den Echinacea purpurea handelt, ist dabei nicht von Bedeutung. Wichtiger ist es, im nächsten Frühjahr nicht das Düngen zu vergessen. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

Die Haltung des mehrjährigen Sonnenhuts im Kübel

Bei der Kübelpflanzung sind jedoch andere Schritte für das Überwintern notwendig. Die Wurzeln des mehrjährigen Sonnenhutes können durch die Haltungsform schneller erfrieren. Um der enormen Kälte eines starken Winters daher auch beim Sonennhut im Topf optimal gewachsen zu sein, kommt es bei der mehrjährigen Pflanze auf die folgenden Schritte an:

  • Schneide den Sonnenhut im Herbst zurück.
  • Entferne die verwelkten Reste von der Pflanze.
  • Wickle das Gefäß ausreichend ein. (Reisig, Noppenfolie, Gartenvlies)
  • Bedecke das Substrat mit etwas Mulch.
  • Stelle den Kübel hoch und platziere darunter eine Styroporplatte.

Das Gefäß kann meist am ausgewählten Standort belassen werden, da der vorbereitete Winterschutz vor Temperaturunterschiede sowie vor Witterung optimal schützt. Jedoch darfst du nicht vergessen, die Kübelpflanzen an frostfreien Tagen zu wässern. Ansonsten kann die Pflanze austrocknen, was die Erscheinung im Frühjahr deutlich verschlechtert.

Welche Lebensdauer ist für den Sonnenhut zu erwarten?

Der Sonnenhut ist eine ausdauernde und krautige Pflanze. Das bedeutet, dass die Arten, wie zum Beispiel der Echinacea purpurea, nicht verholzen und den Garten über viele Jahre verschönern können. Wenn du ihn optimal pflegst und düngst, blüht der Sonnenhut jedes Jahr. Ein gutes Beispiel hierzu ist der Goldsturm Sonnenhut. Solltest du den Sonnenhut im Freiland gepflanzt haben, wird dies mit einer leichten Pflege im Winter sicher kein Problem.

Wenn du dich für mehrjährige Pflanzen entschieden hast, möchtest du diese meist für eine deutlich längere Zeit bei dir im Garten platzieren. Damit dies auch bei dir der Fall ist, benötigt der Sonnenhut optimale Pflege, die auf Gießen, Düngen und bei Bedarf einem leichten Schnitt basiert. Mehr dazu findest du direkt im Artikel zum Schneiden des Sonnenhuts.

Erfahre jetzt mehr über die Überwinterung des Sonnenhuts!

Unter den richtigen Bedingungen ist sowohl der Rudbeckia als auch der Echinacea für den Garten eine gute und mehrjährige Wahl. Wie bereits erwähnt, sind die Rudbeckien und der Purpursonnenhut dazu allerdings auf eine gute Pflege angewiesen. Nur so werden deine Stauden auch den kalten Winter überstehen und im kommenden Jahr mit neuen Blüten überzeugen. Für weitere Tipps schau dir gerne unseren allgemeinen Sonnenhut Text an.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left