Phlox schneiden – in diesen Fällen lohnt es sich!

Lesezeit: 3 Minuten

Phlox schneiden – in diesen Fällen lohnt es sich!

|
Juni 10, 2022
Phlox schneiden

Inhaltsverzeichnis

Die Flammenblume, wie der Phlox auch genannt wird, gilt als besonders blühfreudige Pflanze, die deinen Garten fast die gesamte Saison über mit farbenfrohen Blüten verschönert. Damit du die Blüten deiner Stauden und Bodendecker der Phlox-Familie jedoch nicht nur einmal in der Saison bewundern, sondern dich gleich mehrmals über sie freuen kannst, solltest du einen Rückschnitt vornehmen. Wir erklären dir, wie du am besten vorgehst und wie dein Phlox von einem Rückschnitt profitieren kann!

Wann solltest du deinen Phlox am besten schneiden?

Die Flammenblume bildet zur Blütezeit wunderschöne und farbenfrohe Blüten aus. Sobald diese jedoch beginnen, zu verwelken, ist es Zeit für einen Rückschnitt. Wenn die Blüten des Phlox nämlich verwelkt sind, bilden sie Samen aus, um sich auf natürliche Art und Weise zu vermehren. Zunächst ist ein Rückschnitt also wichtig, um die Struktur deines Gartens beizuhalten. Darüber hinaus kann der Phlox bei einem Rückschnitt die Energie aber auch nicht mehr in die Ausbildung der Samen stecken, sondern sie nutzen, um neue Blüten zu bilden. Ein Rückschnitt verlängert also die Blütezeit des Phlox bis in den Herbst hinein!

Schlussendlich wird jedoch zwischen den Stauden des Phlox und den Bodendeckern unterschieden. Nachfolgend erklären wir dir, wie du beim Rückschnitt der jeweiligen Sorten vorgehen solltest. 

Rückschnitt kriechender Arten

Kriechende Phlox-Arten, wie der Polster-Phlox (Phlox douglasii) oder der Teppich-Phlox (Phlox subulata) können direkt nach der ersten Blüte im Frühsommer zurückgeschnitten werden. So treiben sie ein zweites Mal frisch aus und bilden eventuell sogar ein zweites Mal Blüten aus. 

Rückschnitt größerer Arten

Die großen Stauden unter den Phlox-Arten, wie zum Beispiel der Hohe Staudenphlox (Phlox paniculata) oder der Großblättrige Phlox (Phlox amplifolia), sollten erst im Herbst bis auf eine Handbreit über dem Boden geschnitten werden. Der ideale Zeitpunkt ist jener, zu dem die Stängel der Pflanzen vollständig verdorrt sind. Noch besser ist es jedoch, die Staude den Winter über stehenzubleiben und erst im Frühjahr, kurz bevor sich neue Triebe ausbilden, zurückzuschneiden. Die abgestorbenen Stängel der Phlox-Staude können nämlich Winterquartiere für Insekten bilden und sollten nicht frühzeitig entfernt werden. 

Hinweis:
Bei den Stauden wie auch bei den Bodendeckern kannst du die gesamte Blütezeit über welke Blüten entfernen. Dies hat jedoch hauptsächlich einen optischen Effekt und sorgt dafür, dass die Pflanze sich nicht ungehindert vermehrt.

 

So verschiebt der Schnitt die Blütezeit aktiv nach hinten

Wenn du dafür sorgen möchtest, dass die Blütezeit deiner Phloxe sich nach hinten verschiebt, kannst du den sogenannten Chelsea-Schnitt anwenden. Hierbei bewirkst du nicht nur, dass die Blüte üppiger und dichter wächst, du verlängerst auch die Blütezeit aktiv nach hinten im Jahr. Durch den Chelsea-Schnitt bildet die Pflanzte neue Seitentriebe aus, was eine buschige Wuchsform fördert. Ungefähr einen Monat länger kannst du anschließend die Blüten deines Phlox genießen, weil die Knospen an den Trieben sich nur verzögert ausbilden. Nachfolgend erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du den Chelsea-Schnitt ausführst. 

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Chelsea-Pflanzenschnitt

Den Chelsea-Schnitt bei deinen Phloxen auszuführen, kann die Pflanze optisch verschönern und für eine noch längere Blütezeit sorgen. Gehe dabei folgendermaßen vor: 

  1. Verwende ausschließlich scharfes und sauberes Werkzeug. 
  2. Warte bis zum idealen Zeitpunkt ab: Kurz vor Beginn der Blüte.
  3. Kürze die äußeren Stängel der Pflanze um ein Drittel. 
  4. Kürze die inneren Stängel teilweise oder komplett ein. 
Tipp:
Wenn du einige Stängel nicht kürzt, bilden diese dennoch Blüten aus und deine Flammenblume trägt so gut wie die gesamte Blütezeit über farbenfrohe Blüten. 

Ist das Schneiden der Pflanze auch bei Frost sinnvoll?

Auf keinen Fall solltest du Pflanzenteile deines Phlox zurückschneiden, wenn Frost herrscht. Solltest du im Herbst also den Rückschnitt vergessen haben, ist es definitiv nicht sinnvoll, diesen im Winter bei Minusgraden nachzuholen. Deine Flammenblume hat im Winter keine Vorteile durch den Rückschnitt – im Gegenteil: Sie wird dadurch wahrscheinlich im nächsten Jahr eingegangen sein oder nur schwächlich wachsen. Warte mit dem Rückschnitt also lieber wieder bis zum Frühjahr! Auch der Standort kann für das Schneiden dabei bedeutsam sein.

Mit dem richtigen Werkzeug zu einem sicheren Rückschnitt!

Wenn es um den Rückschnitt deiner Phloxe geht, ist nicht nur das Messer oder die Schere ein ausschlaggebendes und wichtiges Werkzeug. Auch dein Wissen über die Pflanze dient dir als Mittel, die Flammenblume hochwertig zu pflegen und dich über den Anblick ihrer Blüten in deinem Garten zu erfreuen. Lerne noch mehr über den Phlox und wie du ihn vor Schädlingen wie Schnecken schützen kannst in unserem Beitrag zu diesem Thema!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left