Durch Zitronen und Nelken aktiv gegen Wespen vorgehen

Lesezeit: 3 Minuten

Durch Zitronen und Nelken aktiv gegen Wespen vorgehen

|
Februar 10, 2022
nelken und zitronen gegen wespen

Inhaltsverzeichnis

Stechmücken, Wespen und andere Insekten werden im Sommer schnell zum Problem. Vor allem bei süßen und deftigen Speisen lassen sie nicht lange auf sich warten und statten dir schnell den ersten Besuch ab. Die Zitrone mit Nelken gehört an dieser Stelle zu den wichtigsten Hausmitteln, um auch im Sommer etwas mehr Ruhe zu haben und die lästigen Plagegeister zu vertreiben. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie Zitrone mit Nelken helfen kann und welche weiteren Optionen du hierzu hast.

So wirkt die Verbindung aus Zitronen und Nelken

Auch wenn es natürlich nicht bei allen Wespen und nicht universell wirkt, können Nelken gemeinsam mit einer Zitronenscheibe durchaus sinnvoll sein. Wichtig ist hierbei nur, dass du über ein paar geschnittene Nelkenscheiben verfügst und die Nelken direkt in das Fruchtfleisch hineingibst. Für Mücken und Wespen wird die Kombination beider Gerüche zu einem überaus lästigen Gestank.

Umso besser die Nelken in Verbindung mit den Zitronenscheiben in der Nähe süßer Speisen platziert werden, desto effektiver lassen sich Insekten vertreiben. Grundsätzlich musst du die Zitrone nicht in regelmäßigen Abständen erneuern, sondern kannst sie für bis zu einem Monat an ihrem Standort belassen. Solltest du dich an mehreren Orten schützen wollen, lassen sich die Hausmittel natürlich auch an anderen Orten nutzen. So erzeugst du einen Geruch, den die Insekten sicher nicht mögen.

Helfen Nelken und Zitronen nachhaltig gegen Wespen?

Während der Trick in unserem Experiment vor allem in der Wohnung gut funktioniert hat, kommt das Hausmittel im Freien schnell an seine Grenzen. Dies liegt vor allem daran, dass dort zahlreiche verschiedene Gerüche präsent sind, bei denen die Verbindung aus Zitronen und Nelken schnell nicht mehr wie gewünscht wirken kann. Dies sorgt dafür, dass die gerade erst vertriebenen Wespen unter Umständen schneller zurückkehren, als es dir lieb ist. In Verbindung mit vielen weiteren Tipps und praktischen Hausmitteln hast du es allerdings leicht, selbstständig gut gegen Insekten vorzugehen.

Öle als gute Wahl zur Bekämpfung von Mücken und Wespen

Neben der angesprochenen Verbindung aus Zitrone und Nelken sind es vor allem Öle, die Wespen und Stechmücken zum Umkehren bringen. So eignet sich in vielen Fällen das Sprühen mithilfe einer Duftlampe, um das Aroma ganzheitlich in deiner Umgebung zu verteilen. Falls du die Öle etwa 1 zu 4 mit der Bodylotion vermischst, lässt sich die Verbindung auch direkt auf deiner Haut auftragen. Prüfe hierbei jedoch am besten vorab, ob dies in deinem Fall zu möglichen Allergiereaktionen führen kann.

Welche Öle du zur Bekämpfung von Mücken, Wespen und anderen Insekten nutzt, bleibt dir immer selbst überlassen. So kann es Öl aus Teebaum, Eukalyptus, Nelken, Zitronengras, Rosmarin, Minze oder Zimt sein, die an deinem Standort wirken kann. Nicht nur für Haus und Wohnung, sondern auch für deinen Balkon oder die Terrasse werden die Hausmittel zu einer guten Wahl zum Vertreiben.

Nelkentee mit Zitrone gegen Wespen

Weitere praktische Hausmittel gegen Wespen

Ergänzend zu den bereits vorgestellten Lösungen wie Zitrone mit Nelken oder diverse Öle gibt es viele weitere Lösungen und Strategien. Viele der Öle und Essenzen lassen sich direkt in ein kleines Schälchen geben, um das Aroma im gesamten Umfeld zu versprühen. Die folgenden Komponenten sind an dieser Stelle eine gute Wahl, um die Ausbreitung der Insekten vor Ort bestens zu vermeiden:

Basilikum und Katzenminze

Der Duft von Gewürzen wie Basilikum und Katzenminze vertreibt Insekten effektiv. Solltest du die Pflanzen mit etwas Wasser auf deine Fensterbank stellen, nähern sich die Tierchen dem Fenster gar nicht erst. Durch die unangenehmen Gerüche bleibst du langfristig und gut geschützt.

Lavendelblüten

Während Lavendel auch schon für uns Menschen sehr intensiv riechen kann, nehmen Mücken und Wespen den Duft noch intensiver wahr. Auch im Garten wird ein kleines Beet mit Lavendel aus diesem Grund zu einer guten Lösung, um die nächste Mückenplage mit Erfolg zu vermeiden.

Nelkenöl und ähnliches

Nicht nur für die eigene Schmerzlinderung und Behandlung, sondern auch zum Vertreiben von Insekten wird Nelkenöl zu einer guten Wahl. Ergänzend zum klassischen Öl kannst du natürlich aber auch gezielt zu getrockneten Gewürznelken in Verbindung mit der sauren Zitrone greifen.

Jetzt aktiv gegen die Plagegeister vorgehen!

Mit dem richtigen Geruch hast du es leicht, auch ohne ein Fliegengitter von einem angenehmen und ruhigen Sommer zu profitieren. Auch Zitronen mit Gewürznelken werden hierbei zu einem guten Ansatz, um den Sommer zu überstehen und sich vor einer möglichen Mückenplage zu schützen. Schau dir daher gerne auch unsere weiteren Beiträge zum Thema Lavendel gegen Wespen sowie über Nelkenöl gegen Hornissen an. So bieten wir dir zu jedem Hausmittel einen guten Überblick.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left