Der Flieder als Hecke? In diesen Fällen ist es möglich

Lesezeit: 3 Minuten

Der Flieder als Hecke? In diesen Fällen ist es möglich

|
Dezember 13, 2021
flieder-hecke

Inhaltsverzeichnis

Nicht nur als einzelne Pflanze, sondern vor allem als üppig wachsende Hecke macht der Flieder im Garten einen guten Eindruck. Nicht nur seine grünen Blätter, sondern vor allem die stets farbenfroh blühenden Rispen machen den Flieder zu einer einzigartigen Wahl. Doch wie unterscheidet sich die Fliederhecke vom klassischen Flieder und wo liegen die Vorteile für dich direkt im Garten? Genau darauf gehen wir in diesem Beitrag genauer ein und zeigen dir die wichtigsten Vorteile konkret auf.

Diese Sorten des Flieders sind für Hecken geeignet

Da der Flieder grundsätzlich sehr hoch wächst, eignen sich viele Arten für die Nutzung als Hecke. Umso größer die Hecke des Flieders konkret ausfällt, desto besser lässt sie sich in deinem Garten als praktischer Sichtschutz nutzen. Auch die Kombination mit anderen Pflanzen ist sehr beeindruckend, um noch mehr Farben in deiner Hecke einzubinden und die Struktur Schritt für Schritt zu erweitern.

Wenn es konkret um die geeigneten Sorten für deine Hecke geht, eignet sich der gewöhnliche Flieder (Syringa vulgaris) mit vielen seiner als Edelflieder bekannten Sorten. Da diese je nach Struktur und Standort bis zu sieben Meter in die Höhe wachsen, eignen sie sich hervorragend für deine Hecke. Ergänzend dazu lassen sich aber natürlich auch Arten wie der Ungarische Flieder (Syringa josikaea) oder der Kanadische Flieder (Syringa prestoniae) für deine Fliederhecke direkt im Garten verwenden.

Tipps rund um Standort und Pflege für deine Hecke

Große Unterschiede zwischen der Lage deines Flieders und der formschönen Fliederhecke gibt es nicht. Auch für die Hecke ist es wichtig, dass ausreichend Sonne vorhanden ist. Auch im Schatten kann der Flieder wachsen, wird jedoch kaum beeindruckende Blüten entwickeln. Vor zu hohen Temperaturen oder zu viel Trockenheit musst du dir mit deinem Flieder keine Sorgen machen. Gleiches gilt bei der Wahl der entsprechenden Böden, was beim Flieder als Strauch ebenfalls ohne Probleme möglich ist. Lediglich zu feste Böden und Staunässe werden zu einem echten Hindernis.

So lässt sich die Fliederhecke am besten pflanzen

Während sich die Pflanzen grundsätzlich über das gesamte Jahr anbauen lassen, solltest du dich am besten für das Frühjahr oder den Herbst entscheiden. Im Herbst ist der Boden noch ausreichend warm, um die Winterruhe und das schnelle Anwachsen im Frühjahr zu ermöglichen. Falls du die Hecke im Frühjahr anpflanzen möchtest, musst du dich bis zur Blüte noch etwas gedulden. Diese zeigt sich dann erst im darauffolgenden Jahr, wenn die Pflege allen Anforderungen gerecht wird.

Wichtig ist, dass die Pflanzlöcher für deine neue Hecke mindestens doppelt so groß sind wie der Erdballen selbst. Lockere den Boden vorab am besten etwas auf und fülle Kompost hinein. Auch der Aushub sollte zusätzlich noch etwas mit dem Kompost vermischt werden. Weitere Hinweise zur richtigen Pflanzung findest du in unserem weiterführenden Beitrag, den du direkt hier finden kannst.

Darauf solltest du beim Abstand der Pflanzen achten

Umso intensiver das Blätterkleid sein soll, desto geringer solltest du auch den Pflanzabstand wählen. Bei einer lockeren Fliederhecke reicht ein Abstand zwischen 90 und 120 Zentimetern vollkommen aus. Falls du jedoch eher einen größeren Abstand zwischen den einzelnen Bestandteilen der Hecke wünschst, kannst du zwischen den einzelnen Pflanzen auch 200 Zentimeter Platz lassen. Wichtig ist, dass sich die Hecke nicht mit anderen Teilen des Flieders um Nährstoffe streitet und Blüten mindert.

Bei einer guten Anpassung des Bodens und der Pflege an die Bedürfnisse deiner Hecke hast du es leicht, selbst von duftenden Blütenrispen zu profitieren. Auch für Schmetterlinge wird die Hecke des Flieders auf diese Weise zu einem wahren Segen, um den Syringa im Garten zu etablieren. So bietet dir der bis zu sieben Meter hohe Strauch nicht nur einen optimalen Sichtschutz, sondern vieles mehr.

Weitere Details über den Flieder bei dir im Garten

Eine blickdichte Hecke ist für viele Gartenbesitzer ein wahrer Segen. Falls du dich zudem für Themen wie den Rückschnitt oder die Pflege interessierst, findest du hier bei uns viele weitere Fakten. So fällt es dir deutlich leichter, Jahr für Jahr über eine angenehme und intensiv duftende Lösung zu verfügen. Wirf gerne direkt einen Blick auf unseren Beitrag zum Flieder und lass dich von uns weiterbilden. In dieser Hinsicht erfährst du schnell, worauf es bei den Pflanzen ankommt und was wirklich wichtig ist.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left