Alpenveilchen auf dem Balkon halten – so funktioniert es!

Lesezeit: 4 Minuten

Alpenveilchen auf dem Balkon halten – so funktioniert es!

|
Juli 20, 2022
Alpenveilchen Balkon

Inhaltsverzeichnis

Das Alpenveilchen (Zyklamen) gilt als eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die insbesondere in den kalten Wintermonaten durch ihre zarten Blüten begeistert. Für ihre Position gibt es viele Möglichkeiten. Wusstest du, dass du das Alpenveilchen nicht nur auf der Fensterbank in deiner Wohnung, sondern auch auf dem Balkon kultivieren kannst? Wir erklären dir in diesem Beitrag, wie du deine farbenfrohen Alpenveilchen erfolgreich auf dem Balkon halten kannst!

Der besondere Schutz der Alpenveilchen im Topf

Das Alpenveilchen, wie die Zyklamen genannt werden, ist eine Zimmerpflanze, die die Kälte liebt. Somit fühlt sich die Pflanze bei Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad am wohlsten. Die milde Kälte sorgt sogar dafür, dass die Blüten des Alpenveilchens sprießen und dir einen noch schöneren Anblick bieten. Wenn du deine Alpenveilchen nicht ausschließlich im Inneren deines Zuhauses halten, sondern den Anblick der schönen Blüten auch auf dem Balkon genießen möchtest, findest du nachfolgend Vorgehensweisen für den Sommer sowie für den Winter.

Kultivierung im Winter

Das Alpenveilchen mag es zwar gerne kühl, jedoch nicht zu kalt. Somit gelten die meisten Sorten der Zyklamen als nicht winterhart und können Minusgrade nicht überstehen. Besitzt du jedoch eine Sorte der Alpenveilchen, die auch Frost und Minusgrade aushalten kann, so kannst du die Pflanze in Töpfen oder Kübeln auf deinem Balkon kultivieren. Folgende Dinge solltest du hierbei beachten: 

  • Wähle einen windgeschützten Standort (zum Beispiel in Nähe einer Hauswand) aus. 
  • Positioniere die Pflanztöpfe auf Holzblöcken oder Styropor, damit die Knolle nicht von unten durchfriert. 
  • Ummantele die Töpfe mit Jute oder Vlies.
  • Achte auf eine gute Drainage im Topf, damit sich am Boden keine Staunässe bilden kann, die im schlimmsten Fall gefriert. 
  • Entferne braune Blätter und welke Blüten und kontrolliere das Alpenveilchen im Winter regelmäßig. 
Tipp:
Eine Haltung in Balkonkästen könnte den Alpenveilchen im Winter schaden, da die meisten Balkonkästen sehr dünn sind und wenig vor Frost schützen.

Kultivierung im Sommer

Das Alpenveilchen im Sommer auf dem Balkon zu halten, ist für alle Sorten der Alpenveilchen möglich. Dabei handelt es sich sogar um ein gängiges Vorgehen, denn das Alpenveilchen hat seine Blütezeit in den Wintermonaten und geht danach in die Ruhepause. Dementsprechend bieten die Cyclamen dann auch erst einmal keinen allzu schönen Anblick, denn die Blüten und Blätter ziehen sich zurück, bevor die nächste Vegetationsphase beginnen kann. Wenn du deine Alpenveilchen also im Sommer auf den Balkon stellen möchtest, solltest du folgendes beachten: 

  • Kontrolliere die Erde regelmäßig auf Feuchtigkeit (auch bei Regen).
  • Gieße das Alpenveilchen regelmäßig, achte jedoch darauf, dass Staunässe vermieden wird und schütte somit überschüssiges Gießwasser wieder ab. 
  • Dünge das Alpenveilchen regelmäßig und maßvoll (weitere Informationen zur Düngung der Alpenveilchen findest du in unserem Beitrag zu diesem Thema). 
  • Untersuche deine Alpenveilchen regelmäßig auf Schädlinge oder Krankheiten.
  • Entferne verwelkte Blüten und vergilbte Blätter, damit die Pflanze ihre Kraft für die Ausbildung neuer Pflanzenteile verwenden kann. 
  • Topfe das Alpenveilchen regelmäßig um und sorge für eine halbschattige Lage.

Weitere Tipps zur Pflege der Alpenveilchen auf dem Balkon

Das Alpenveilchen lässt sich sehr gut auf dem Balkon halten, wenn du einige Dinge beachtest. Somit ist vor allem der Standort im Winter wie auch im Sommer ausschlaggebend für eine erfolgreiche Kultivierung auf dem Balkon. Im Winter solltest du dringend darauf achten, dass deine Zyklamen nicht zu viel kühle Zugluft erhalten und nicht im Nassen stehen, denn dies sorgt dafür, dass die Wurzeln sowie Laub und Blüten verfrieren und die Pflanze im schlimmsten Fall eingeht. Im Sommer hingegen sind andere Dinge zu beachten – sowohl im Zimmer als auch in Orten im Freien

Insbesondere auf dem Balkon kann die Hitze sich stauen und die Temperaturen können regelmäßig über die 30 Grad Celsius steigen. Ein Balkon mit einer Ausrichtung nach Osten, Westen oder Süden eignet sich somit nicht hervorragend als Standort für deine Alpenveilchen für den Sommer. Bemerkst du eine starke Hitzeentwicklung auf deinem Balkon, solltest du deine Alpenveilchen also lieber in den Garten setzen oder im Haus an einem kühlen Ort belassen. Auch kühles Wasser zum Gießen gewährleistet ein intensives Blühen.

Sind alle Alpenveilchen für den Balkon geeignet?

Wie du bereits gelesen hast, eignen sich nicht alle Sorten der Alpenveilchen für eine dauerhafte Haltung im Freien. Es gibt drei beliebte Arten der Zyklamen, die winterhart sind und somit auch den Winter auf deinem Balkon verbringen können, ohne Schaden zu nehmen. Hierbei handelt es sich um die folgenden Sorten: 

  • Das Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum)
  • Das Efeublättrige oder Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium)
  • Das europäische Alpenveilchen (Cyclamen purpurascens)

Im Sommer hingegen dürfen alle deine Alpenveilchen – unabhängig von der Sorte und Farbe – ins Freie umziehen. Ein geschützter Platz auf dem Balkon oder im Garten ist zu diesem Zweck stark zu empfehlen. Bei nicht winterharten Zyklamen musst du lediglich daran denken, diese wieder im September in dein Haus zu bringen und ihnen eine geschützte Fensterbank zu bieten.

Jetzt mehr über Alpenveilchen im Freien erfahren!

Den Anblick der Alpenveilchen auf dem Balkon im Freien zu genießen ist etwas, was viele Gärtner und Gärtnerinnen genießen. Tatsächlich kannst du die Zyklamen sogar dauerhaft im Freien – zum Beispiel in deinem Garten – kultivieren und dich somit Jahr für Jahr über den Anblick dieser Pflanzen zu freuen. Erfahre im weiteren Beitrag noch mehr zu der Haltung der Alpenveilchen im Garten. Auch zum Standort und Boden haben wir bei uns mehr für dich.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left