Blauregen pflanzen – das optimale Vorgehen!

Lesezeit: 3 Minuten

Blauregen pflanzen – das optimale Vorgehen!

|
September 19, 2022
Blauregen pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Der Blauregen (Wisteria) ist eine Kletterpflanze, die deinen Garten im Mai mit seinen üppigen Blütentrauben zu einem mediterranen Paradies verwandeln kann. Damit du von eindrucksvollen Blüten bei dir im Garten profitierst, kommt es jedoch auf die richtige Pflanzung an. Dieser Beitrag erklärt dir alles Wissenswerte zur Pflanzung und Pflege der Wisteria-Pflanzen – damit deine grüne Oase noch schöner und prächtiger wird!

So findest du den richtigen Boden für Blauregen

Der Blauregen ist unter vielen verschiedenen Namen bekannt, so auch als Wisteria oder Glyzinie. Dies ist auch kein Wunder, denn die Kletterpflanze, die zu der Gattung der Schmetterlingsblütler gehört, ist von Nordamerika über Europa bis hin zu Asien verbreitet. Somit kann der Blauregen auch in deinem Garten kultiviert werden und sich viele Jahre an seinem Standort wohlfühlen – solange dieser passend für den Blauregen ausgewählt wurde. 

Wisterien gelten als wärmeliebende Pflanzen, weswegen du dir einen sonnigen Standort für deinen Blauregen suchen solltest. Verfügst du hauptsächlich über halbschattige Standorte, ist dies für die Pflanze ebenfalls in Ordnung, solange sie am Tag phasenweise Sonne erhält. Der Blauregen wünscht sich darüber hinaus einen windgeschützten Standort und einen Boden, der nährstoffreich ist und eine gute Wasserdurchlässigkeit aufweist. 

Du kannst die Glyzinie außerdem sehr gut in Kübeln pflanzen. Hierbei ist es jedoch wichtig, einen ausreichend großen Topf zu wählen und die Entstehung von Staunässe zu vermeiden. Zusätzlich zu diesen Standortanforderungen wünscht sich der Blauregen dringend eine Rankhilfe. Ein Regenrohr des Hauses ist hierbei jedoch nicht zu empfehlen, denn mit einem guten Wachstum sind die Triebe der Glyzinie in der Lage, das Rohr einzudrücken und zu beschädigen. 

Hinweis:

Der Blauregen ist eine giftige Pflanze. Dies solltest du bei deiner Standortwahl berücksichtigen, vor allem, wenn Kinder oder Tiere die Kletterpflanze erreichen könnten.

Unsere Anleitung zur Pflanzung des Blauregens

Du hast ein wunderschönes Blauregen-Exemplar erstehen können und freust dich schon, die Pflanze in deinem Garten wachsen zu lassen? Dann lies dir die nachfolgende Anleitung für die Pflanzung des Blauregens durch, damit du der Kletterpflanze die idealen Startbedingungen für ein gutes Wachstum bietest! Der beste Zeitpunkt für eine Pflanzung des Blauregens ist dabei das Frühjahr. 

  1. Suche dir einen sonnigen und windgeschützten Standort (ein Platz an einer nach Süden ausgerichteten Hauswand kann die Blühfreudigkeit fördern). 
  2. Hebe ein Pflanzloch mit einer Tiefe von ungefähr 60 Zentimetern aus. 
  3. Arbeite nach Bedarf Sand in den Boden des Pflanzloches ein, um eine gute Drainage zu gewährleisten. 
  4. Arbeite zusätzlich etwas reifen Kompost und Kalk in das Substrat. 
  5. Setze den Blauregen in das Pflanzloch und drücke die umliegende Erde gut an die Wurzeln an, sodass die Kletterpflanze sicher steht. 
  6. Biete der Glyzinie eine geeignete Rankhilfe in der Nähe des Stammes, damit Triebe und Seitentriebe sich an dieser ranken können.  
  7. Gieße den Blauregen nach der Pflanzung gründlich an. 

Die passenden Pflegetipps für deinen Blauregen

Damit es deinem Blauregen viele Jahre lang gutgeht und die Pflanze dich mit ihren üppigen und prachtvollen Knospen und Blüten begeistern kann, gibt es ein paar Pflegehinweise, die du beachten solltest. So benötigt der Blauregen insbesondere während der Wachstumsphase ausreichend Wasser und der Boden sollte gründlich gegossen werden, sobald dieser getrocknet ist. Einen besseren Feuchtigkeitshaushalt in der Erde kannst du mithilfe einer Mulch-Schicht gewährleisten. Darüber hinaus sollte der Blauregen einmal im Monat mit einem kalkfreien und stickstoffarmen Dünger versorgt werden. 

Neben der Nahrungszufuhr des Blauregens durch Wasser und Düngemittel, benötigt die Kletterpflanze nur einen geringen Pflegeaufwand. Es bietet sich an, der starkwachsende Pflanze einmal im Sommer sowie einmal im Winter einen Rückschnitt zu verpassen. So ist der Blauregen weniger anfällig für Wind und du hältst das Wachstum mit einem mäßigen Schnitt im Zaum. In den ersten Lebensjahren der Glyzinie bietet es sich außerdem an, die winterharte Pflanze mit einem leichten Winterschutz zu versehen. 

Hinweis:

Es gibt viele verschiedene Sorten des Blauregens. So hast du unter anderem die Wahl zwischen der starkwachsenden Wisteria sinensis oder der süß duftenden Wisteria floribunda.

Profitiere jetzt von einer gelungenen Pflanzung!

Der Blauregen ist eine robuste Gartenpflanze, die trotz ihrer mediterranen Erscheinung winterhart und pflegeleicht ist. Bereichere also auch deinen Garten mit der Blütenpracht der Wisteria und genieße mit einem leichten Pflegeaufwand den wunderschönen Anblick der Kletterpflanze. Unser weiterer Beitrag geht genauer auf die ideale Rankhilfe für den Blauregen ein – erfahre also noch mehr zur Kultivierung und Pflege dieser hübschen Pflanze!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left