Orchidee Stängel vertrocknet - so rettest du deine Orchidee

Lesezeit: 3 Minuten

Orchidee Stängel vertrocknet - so rettest du deine Orchidee

|
Dezember 27, 2021
orchidee stängel vertrocknet

Inhaltsverzeichnis

Es ist schwer, Orchideenblüten zu betrachten, ohne die Stängel zu sehen. Der Orchideenstamm trägt und stützt die Blüten, was den Orchideen ihre Schönheit und Einzigartigkeit verleiht. Der Orchideenstamm enthält auch die Energieversorgung der Pflanze. Deshalb ist es wichtig, ihn zu pflegen, um deine Orchideen zu erhalten. Ein vertrockneter Orchideenstamm oder eine Orchidee bildet keine neuen Blätter oder Blüten.

Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du deine Orchidee retten kannst!

Trockenheit tötet die Blüten und Blätter deiner Orchidee nicht sofort

Da Orchideen (z.B. Phalaenopsis) sehr anpassungsfähig sind, sterben sie auch bei Trockenheit nicht. Die Pflanze zieht ihre Blüten und Blätter ein, da in manchen Gegenden das Wasser knapp wird. Solange die grünen Teile noch vorhanden sind, bedeutet das, dass deine Orchidee noch nicht gestorben ist.

Wie du deiner Orchidee retten kannst 

Wenn die Orchidee mit silbrig-grünen Luftwurzeln ihren Überlebenswillen signalisiert, kannst du ihr mit dieser Strategie helfen:

  • Schneide verwelkte Blätter und Triebe (und Pseudobulben) mit einem scharfen Messer ab. 
  • Fülle einen Eimer mit zimmerwarmem, kalkfreiem Wasser. 
  • Tauche die Wurzeln deiner Pflanze ein, bis keine Luftblasen mehr aus dem Kern jedes Wurzelballens aufsteigen.
  • Danach nimmst du deine Pflanze an der Basis aus dem Topf und entfernst alle abgestorbenen oder nicht silbrig-grünen Luftwurzeln aus der Topfmischung.
  • Pflanze sie wieder in die neue Erde.

Das Wurzelbad bringt alle noch lebenden Wurzeln zum Vorschein, indem es sie grün oder cremeweiß färbt. Solange die Orchidee auf mindestens 2-3 vitale Stränge zurückgreifen kann, gibt es noch Hoffnung. Entferne das ausgetrocknete Substrat und setze die Pflanze in frische Erde. Da eine hohe Luftfeuchtigkeit zum Überleben notwendig ist, besprühe die gesamte Pflanze täglich mit weichem Wasser.

Orchideenblütenstängel entfernen

Wenn deine vertrocknete Orchidee nach dem Wasserbad versucht, einen Blütenstiel auszutreiben, solltest du diesen Vorgang sofort stoppen. Das Wachstum der jungen Luftwurzeln steht jetzt im Mittelpunkt. Damit all ihre Energiereserven in den Wurzeln investiert werden, schneide in dieser Phase schweren Herzens alle überflüssigen Blütenstängel ab.

Du musst den Orchideenstamm oder den Stiehl der Orchideenblüte mit einem scharfen, sterilisierten Messer oder einer Rasierklinge abschneiden. Im Fall der Orchidee schneidest du mindestens 1 oder 2 Zentimeter vom Orchideenstamm oder Orchideenblütenstiel ab. Gieße die Orchideen wieder, damit sie prall und gesund aussehen.

Wenn die Stängel oder die Blüten deiner Orchideen nicht verwelkt oder vertrocknet sind, kannst du die Orchideenpflege wieder aufnehmen. Gieße die Orchideen regelmäßig und sorge dafür, dass die Orchideen genügend Licht bekommen. So regst du das Wachstum an.

Wenn der Orchideenstamm austrocknet, liegt das daran, dass deine Orchideen nicht genug Wasser oder Sonnenlicht bekommen. Das kann passieren, wenn du deine Orchideen an einen neuen Standort bringst, an dem das Licht und die Temperatur anders sind, als sie bisher gewohnt waren. 

Wie bereits erwähnt, sind Orchideen sehr anpassungsfähige Pflanzen. Sie können problemlos unter widrigen Bedingungen überleben, bis sie durch Vernachlässigung langsam absterben. Wenn du deine Orchidee regelmäßig gießt und ihr genügend Licht gibst, wird sie bald wieder grüne Triebe ausbilden.

Jetzt mehr über Orchideen erfahren!

Du willst mehr über Orchideen wissen? Erfahre, wie du deine Orchidee umtopfst und was du unternehmen kannst, wenn deine Orchidee gelbe Blätter hat! Du hast allergische Reaktionen auf deine Orchidee? Hier erfährst du alles Wissenswerte. In diesem Artikel erfährst du, wie du nach falscher Pflege deine Orchidee retten kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left