Ziersalbei zurückschneiden – Besonderheiten beim Schnitt

Lesezeit: 4 Minuten

Ziersalbei zurückschneiden – Besonderheiten beim Schnitt

|
August 2, 2022
Ziersalbei schneiden

Inhaltsverzeichnis

Die Blütenkerzen des Ziersalbeis (Salvia nemorosa) sind nicht nur dekorativ im Staudenbeet oder auf der Bienenweide, sie können dir gleich zwei Blütezeiten in der Saison schenken. Dies setzt jedoch einen Rückschnitt deines Ziersalbeis voraus. Wir erklären dir in diesem Beitrag, wie du die Blüte deines Ziersalbeis durch einen Rückschnitt fördern kannst und wie du die Stauden im Garten durch das Schneiden optimal pflegst!

Die beste Zeit zum Schneiden deines Ziersalbeis

Die beste Zeit für einen radikalen Rückschnitt deines Ziersalbeis lässt sich im zeitigen Frühjahr finden. Führe den Vollschnitt niemals im Herbst vor dem Einzug der kalten Jahreszeit durch, denn so könnte dein Ziersalbei enorme Frostschäden erleiden. Erst nachdem die Temperaturen nach langsam wieder milder werden, solltest du den Vorbereitungsschnitt im Frühling oder im frühen Sommer durchführen. 

Darüber hinaus kannst du deinen Ziersalbei im Verlaufe der Saison immer wieder zurückschneiden. Hierbei solltest du dich jedoch ausschließlich auf verwelkte Blütenstände konzentrieren. Entferne welke und trockene Blüten regelmäßig und führe einen größeren Rückschnitt nach der Blütezeit durch, bei welchem du die welken Blütenstände vollständig entfernst. 

In diesen Fällen ist ein Schnitt am Ziersalbei sinnvoll

Eine wichtige Pflegemaßnahme für deinen Ziersalbei ist der regelmäßige Rückschnitt. Dabei gibt es zwei Hauptmöglichkeiten für die Rückschnittmaßnahmen: Der Entfernung der verblühten Blütenstände nach der Blütezeit sowie der radikale Rückschnitt nach dem Winter im Frühjahr. Auch das Abschneiden einzelner verblühter Blütenstände wird als sinnvoll angesehen. Nachfolgend beleuchten wir die einzelnen Maßnahmen zum Rückschnitt etwas genauer:

Vorbereitungsschnitt im Frühjahr

Das radikale Verschneiden des dekorativen Halbstrauchs beschreibt einen Rückschnitt – auch Remontierschnitt genannt -, der die Stängel und Triebe der Pflanze auf ungefähr 15 Zentimeter einkürzt. Verholzte Pflanzenteile sollten nicht geschnitten werden, denn das verträgt der Ziersalbei, genauso wie der Echte Salbei (Salvia officinalis) nicht sehr gut. Dieser Rückschnitt im Frühjahr entfernt alle eventuellen Frostschäden aus den vergangenen, frostig-kalten Monaten und bietet der Pflanze die besten Voraussetzungen, gesunde und frische Triebe auszubilden. 

Tipp:
Nach dem Vorbereitungsschnitt im Frühjahr solltest du den Boden rund um deinen Ziersalbei dringend düngen und die Pflanze mit Gießwasser versorgen. 

Remontier-Schnitt nach der Blüte

Wenn die Blütenkerzen deines Ziersalbeis nach der Blütezeit welk und trocken sind, solltest du sie ebenfalls abschneiden. So kann dein Ziersalbei eine zweite Blüte im Herbst ausbilden und dich erneut mit den prachtvollen Blütenfarben begeistern. Auch, wenn der Ziersalbei in der Regel keine Samen ausbildet, weil es sich um besondere Züchtungen handelt, kann das Abschneiden welker Blütenstände die Selbstaussaat und somit die Verwilderung des Ziersalbeis vermeiden. 

Abschneiden verblühter Blütenteile 

Auch während der Vegetationsphase und Blütezeit des Ziersalbeis ist es sinnvoll, einzelne verblühte Blüten abzuschneiden. So steckt die Pflanze keine Energie mehr in diese Pflanzenteile und kann sie nutzen, um noch mehr Blüten zu produzieren. Für die Schönheit des Ziersalbeis bei dir im Garten macht das Schneiden der Pflanzen dabei sehr viel her.

Der Unterschied zum Schnitt des Echten Salbeis

Tatsächlich gibt es kaum Unterschiede zwischen dem Rückschnitt des Ziersalbeis (Salvia nemororsa) und des Echten Salbeis (Salvia officinalis). Ein Unterschied liegt in der Verwendung des Laubs der Pflanzen. Während du die Blätter des Echten Salbeis ernten und diese anschließend in der Küche oder als Heilkraut verwenden kannst, sind die Blätter des Ziersalbeis nicht essbar, wenn auch nicht giftig. 

Ein weiterer kleiner Unterschied liegt in der Tatsache, dass buntlaubige Arten des Salbeis – wie sie beim Ziersalbei häufiger vorgefunden werden – weniger wuchsfreudig sind. Somit muss ein Rückschnitt des Ziersalbeis nicht annähernd so radikal gestaltet werden, wie der Rückschnitt des Gartensalbeis. Unabhängig davon, welche Salbei-Sorte zurückgeschnitten wird, solltest du immer darauf achten, sauberes und scharfes Schneidewerkzeug zu verwenden!

Erfahre mehr über den Schnitt deines Salbeis!

Der Rückschnitt deines Steppensalbeis ist eine unkomplizierte Pflegemaßnahme, die sich leicht durchführen lässt und deinem Ziersalbei im Wachstum unterstützt. So hast du es leicht, mit wenig Aufwand mehr Blüten im Garten zu genießen und deine Umgebung einzigartig zu gestalten. Erfahre noch mehr zur Pflege des Ziersalbeis und darüber, wie du diesen am besten durch die kalten Wintermonate bringen kannst – in unserem Beitrag zur Winterhärte des Ziersalbeis!

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Ziersalbei

Wie häufig muss Ziersalbei gegossen werden?

Ziersalbei benötigt nur wenig Wasser. Aus diesem Grund ist die Pflanze perfekt für trockene und sonnige Standorte geeignet. Achte darauf, dass nach dem Gießen auf keinen Fall Staunässe entsteht. Sie ist der größte Feind der Salvia nemorosa.

Muss Ziersalbei geschnitten werden?

Da es sich beim Ziersalbei um eine Staude handel, vertrocknen seine oberirdischen Pflanzenteile im Herbst. Schneide sie im Frühjahr bodennah ab, sodass der Ziersalbei frisch austreiben kann.

Wieso blüht mein Ziersalbei nicht?

Der Ziersalbei liebt sonnige und warme Standorte. Ist dies gegeben, kann Salvia nemorosa sogar im frühen Herbst nachblühen. Befindet sich deine Pflanze im Halbschatten, fühlt sie sich nicht wohl und ihre Blüte bleibt aus.

Wie überwintert Ziersalbei?

Während der Wintermonate lassen sich die oberirdischen Pflanzenteile des Ziersalbeis nicht blicken, treiben jedoch im Frühjahr erneut aus. Ihre wohlriechenden, aufrecht wachsende Triebe wachsen bis zu 40 bis 60 Zentimeter hoch.

Welcher Gattung des Ziersalbei blüht lange?

Die Gattung "Purple Rain" besticht nicht nur durch ihre aufrechten Triebe mit tiefvioletten Blüten, sondern auch durch ihre fast den gesamten Sommer andauernden Blüte. Vorausgesetzt, der Ziersalbei steht an einem trockenen und sonnigen Standort.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left