Ist Schnittlauch für Hunde giftig? Darauf kommt es an

Lesezeit: 3 Minuten

Ist Schnittlauch für Hunde giftig? Darauf kommt es an

|
März 24, 2022
Schnittlauch hund

Inhaltsverzeichnis

Hunde, allen voran Welpen, sind sehr neugierige Wesen. Dies ist ein großer Teil ihres Charmes und wir Menschen erfreuen uns an den pelzigen Entdeckern und Abenteurern. Da sich Hunde stark an Gerüchen orientieren, schnuppern sie auch an jeder erdenklichen Pflanze im Garten und knabbern das eine oder andere Küchenkraut, auch den Schnittlauch, gerne an. Doch wird der Schnittlauch bei dir im Garten zu einer Gefahr für die Hunde? Wir zeigen dir genauer, worauf bei Haustieren zu achten ist.

Warum der Schnittlauch für Hunde giftig ist

Erwischst du deinen vierbeinigen Liebling während seiner Erkundungstour im Garten, wie er an Kräutern, Blumen und damit auch am Schnittlauch schnuppert oder knabbert, dann rufe ihn sofort zurück. Das im Schnittlauch enthaltene Allium, eine Schwefelverbindung, ist für Hunde giftig.

Besitzt du einen Garten, hast dein Tier aber nicht ständig unter Beobachtung, dann achte auf sein Wohlergehen. Sollte er plötzlich zu Durchfall oder Erbrechen neigen, musst du wissen, woran dein Hund gefressen hat, um dem Tierarzt Auskunft darüber zu geben. Dieser wird dich sicherlich fragen, welche Pflanzen du in deinem Garten anbaust oder bei dir im Garten zum Blühen bringst.

So erkennst du eine mögliche Vergiftung bei deinem Hund

Je nach Größe und vor allem Körpergewicht können die folgenden Symptome bei deinem Hund auf eine Vergiftung mit dem Schnittlauch aus dem Garten hindeuten. Sie gelten übrigens für alle Lauchgewächse, also auch Zwiebeln oder Knoblauch. Große Vorsicht ist zudem bei Bärlauch gegeben.

  • Übelkeit und Erbrechen, vor allem das Herauswürgen von frisch angeknabberten Dingen.
  • Müdigkeit und Ungehorsam, vor allem wenn zuvor spannende Spiele oder Trainings ignoriert oder nur halbherzig durchgeführt werden.
  • Atemnot und Herzrasen treten auf.
  • Durchfall und ähnliche Probleme erscheinen.

Erkennst du Anzeichen für eine Vergiftung oder hast du den Verdacht, dass dein Hund etwas Giftiges aus dem Garten probiert hat, dann suche einen Tierarzt auf. Versuche nicht, mit Hausmitteln selbst die Symptome zu bekämpfen. Bei einer Vergiftung benötigt dein Hund eine professionelle Behandlung.

Weitere Lebensmittel, die giftig für Hunde sein können

Hunde sind Fleischfresser. Die wenigen Kohlehydrate, welche sie in freier Wildbahn zu sich nehmen würden, sind in Magen und Darm ihrer Opfer zu finden. Hunde sind nicht dafür gedacht, die Abfälle oder Überbleibsel von menschlichen Speisen zu verzehren. Ein guter Teil von den Dingen, welche wir gerne essen, kann für deinen Vierbeiner giftig wirken. Achte also auch darauf, dass dein Tier nicht an die nun folgenden Lebensmittel kommt:

  • Schokolade mit dem darin enthaltenen Theobromin wirkt schon in kleinsten Mengen vergiftend für deine Hunde.
  • Lauchgewächse wie Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch sind aufgrund der Schwefelverbindungen nicht zu empfehlen.
  • Weintrauben, Rosinen und Obstkerne enthalten Blausäure, welche giftig wirkt.
  • Rohe Kartoffeln oder Bohnen, sowie Auberginen und Nüsse sind zu vermeiden.
  • Süßungsmittel wie Xylit oder Erythrit wirken abführend, führen also zu Durchfall.
  • Rohes Schweinefleisch kann für Hunde und Menschen gefährlich sein, was an den möglichen Viren direkt im Fleisch liegt.
  • Alkohol und Koffein sind zu vermeiden.
  • Fett im Futter wie Butter kann ebenfalls zu Durchfall und Erbrechen führen.

Vor allem das Theobromin aus Schokolade und die Alliumverbindung aus Schnittlauch reichen schon in kleinen Mengen aus, um die Produktion der roten Blutkörperchen im Hundekreislauf zu schädigen. Beachte also nicht nur im eigenen Haushalt, sondern auch bei Ausflügen und Spaziergängen, was dein Hund findet und möglicherweise nicht nur beschnuppert, sondern auch anknabbert.

Jetzt mehr über deinen Schnittlauch im Garten erfahren!

Hunde sind sehr neugierige Tiere. Dennoch kannst du deinem liebsten Vierbeiner durchaus beibringen, an welchen Pflanzen im Garten er nicht knabbern darf, bevor es zu Vergiftungen kommen kann. Wo du deinen Schnittlauch, auch in Bezug darauf, am besten pflanzt und was bei der Anzucht und Pflege dieses Küchenkrautes sonst noch zu beachten ist, erfährst du in unserer ausführlichen Artikelreihe zum Schnittlauch. So hast du genau im Blick, worauf es bei deinem Schnittlauch im Garten ankommt.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left