Dein Schnittlauch hängt herunter? Daran kann es liegen

Lesezeit: 4 Minuten

Dein Schnittlauch hängt herunter? Daran kann es liegen

|
März 24, 2022
schnittlauch haengt

Inhaltsverzeichnis

Schnittlauch gedeiht grundsätzlich einfach und sowohl im Beet als auch im Topf oder in einer Schale auf der Fensterbank. Immer wieder aber stellt sich die Frage, was tun, wenn mein Schnittlauch hängt? Wenn die Halme oder Stängel lasch am Topfrand herunterhängen oder fast schon flach auf der Erde des Beetes liegen, kommt es auf die passenden Maßnahmen an. Doch was kannst du tun, wenn dein Schnittlauch hängt, und wie bringst du ihn schnell wieder in die gewünschte Form?

Warum die Topfhaltung das Hängen begünstigen kann

Da nicht jeder seinen frischen Schnittlauch in einem eigenen, kleinen Gartenbeet ziehen kann, wollen wir uns zuerst ansehen, warum der Schnittlauch im Topf hängen kann. Dieser wird ja oft im Supermarkt mit etwa zehn Zentimetern Höhe gekauft und dann einfach auf der Fensterbank platziert. Mit den folgenden Ursachen hast du die Möglichkeit, selbst bei dir vor Ort auf Spurensuche zu gehen:

  • Schnittlauch kommt aus dem gekühlten Gemüsemarkt deines Supermarktes und steht plötzlich in der prallen Sonne.
  • Schnittlauch sitzt in einem zu kleinen Plastikbecher.
  • Schnittlauch wurde im Supermarkt nicht gegossen.
  • Schnittlauch wurde zu sehr gegossen und das Wasser konnte nicht abfließen – es entsteht Staunässe.

Mit dieser Pflege gehst du gegen hängenden Schnittlauch vor

Befindet sich dein Schnittlauch im Garten oder auf deinem Balkon, in einem Beet oder großen Topf und lässt seine Halme lasch herunterhängen, dann finden sich eventuell andere Ursachen für sein Aussehen. Auch die folgenden Probleme können zu einer hängenden Schnittlauchpflanze beitragen:

  • Schnittlauch steht den ganzen Tag über in der prallen Sonne.
  • Schnittlauch wurde zu oft und zu intensiv gegossen.
  • Der Salzgehalt des Bodens ist zu hoch. (das kann leicht passieren, wenn beispielsweise Schnecken mit Salz bekämpft werden)
  • Schnittlauch steht zu nah an anderen Kräutern wie der Petersilie oder an Pflanzen und hat keinen Platz für die eigenen Wurzeln.

Mehr Platz für die Wurzeln im Topf

Schnittlauch breitet sich jedes Jahr weiter aus und selbst wenn er in einem Topf gepflanzt wurde, wächst er nicht nur mit seinen Halmen in die Höhe, sondern sein Wurzelballen auch in die Breite. Mit wenigen Handgriffen kann diesem Wachstum begegnet werden:

  • Grabe den Schnittlauch aus oder nimm ihn aus dem Topf und halbiere den Wurzelballen. Pflanze deine Kräuter dann in zwei Töpfe oder im Beet an einen neuen Platz.
  • Selbstverständlich kann der Topf für den Schnittlauch jährlich größer werden. Er wird also mit frischer Erde einfach umgetopft. Das ist vor allem für die kleinen Plastiktöpfe von Schnittlauch aus dem Supermarkt empfehlenswert!

Anpassung der Wasserversorgung im Topf

Kräuter kommen mit Trockenheit meist besser zurecht als mit zu viel Wasser. Der Schnittlauch sollte grundsätzlich nicht gegossen werden, wenn die Erde noch feucht vom letzten Regenfall ist oder das Gießen zuvor übertrieben wurde. Ganz gleich, ob die Uhrzeit sagt, dass jetzt Zeit zum Gießen ist.

Die beste Tageszeit, um Kräuter oder auch Gemüsepflanzen zu gießen, ist der Morgen, bevor die Sonne auf die Pflanzen trifft. Wenn du zudem noch ein Problem mit Nacktschnecken hast, dann hilft das morgendliche Gießen ebenfalls. So bist du Woche für Woche mit dem Schnittlauch gut abgesichert.

Hat sich in deinem Topf oder Beet bereits Staunässe gesammelt, weil das überschüssige Wasser nicht ordentlich abfließen oder versickern kann, dann harke den Boden rund um deinen Schnittlauch locker. So kann die Feuchtigkeit leichter verdunsten. Kontrolliere jedenfalls bei Schnittlauch im Topf, dass dieser am Boden Löcher aufweist, sodass dein angestautes Wasser wieder abfließen kann.

Verbesserung des Standortes

Schnittlauch mag Plätze, welche einen Teil des Tages sehr sonnig sind. Ihn den ganzen Tag über der prallen Einstrahlung auszusetzen, ist zu viel des Guten. Am einfachsten ist es bei Bedarf also, die Pflanze auszugraben und einen neuen Standort im Garten zu suchen.

Bei der Wahl des neuen Platzes richtest du dich, wie in unserem dazugehörigen Beitrag erklärt, nach den besten Nachbarn für deinen Schnittlauch und nach einem lockeren Boden. So kann mit der Zeit keine weitere Staunässe entstehen und die Sonneneinstrahlung beträgt mindestens einen halben Tag.

Der robuste Schnittlauch kann jedoch ebenfalls an einem Rostpilz erkranken und dann welk werden. Wie auch bei einem Befall von Glattläusen hilft ein Brennnesselsud. Zuvor allerdings die Halme bodennah abschneiden und entsorgen. Prüfe rund um deine Kräuter daher vorab, was für die hängende Form verantwortlich sein kann und versuche, die Pflege entsprechend anzupassen.

Jetzt selbst für eine bessere Entwicklung sorgen!

Der Schnittlauch weist von Frühling bis Herbst ein permanentes Wachstum auf. Das beste, was du deinem Schnittlauch und damit gleichzeitig deiner Gesundheit angedeihen lassen kannst, ist das regelmäßige Ernten der nährstoffreichen Halme. Die beste Pflege ist im Sommer die laufende Ernte. So musst du dir um den hängenden Schnittlauch im Topf oder Kübel sicher keine Sorgen machen. Für weitere Tipps rund um deinen Schnittlauch, wirf gerne einen Blick auf unsere weiteren Artikel.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left