Petersilie frisch halten – so geht es am besten

Lesezeit: 3 Minuten

Petersilie frisch halten – so geht es am besten

|
November 30, 2021

Inhaltsverzeichnis

Kräuter schmecken in der Regel frisch am aromatischsten. Doch nicht immer lässt sich die Petersilie direkt nach ihrer Ernte auch verwerten. Häufig muss sie knapp vor der Blüte vollständig geerntet werden, da die Blätter der Petersilie anschließend nicht mehr genießbar sind. Doch wie lässt sich die Petersilie anschließend am besten aufbewahren und frisch halten? Wir zeigen dir, welche Arten und Methoden sich für deinen Fall am besten anbieten und wie du die Küchenkräuter gut konservierst.

Die richtige Lagerung für frische Petersilie

Bevor du dich für eine der nachfolgenden Strategien entscheidest, solltest du die Petersilie zunächst mit Wasser waschen. Für eine kurzfristige Lagerung lässt sich die Petersilie anschließend in ein neues Küchentuch einwickeln und in einen Gefrierbeutel legen. In dieser Kombination wird die Petersilie bis zu zwei Tage auch im Kühlschrank haltbar, bevor es wesentlich an Geschmack und Aroma verliert.

Da die nassen Küchenkräuter in den meisten Fällen deutlich schneller eingehen, legen viele Nutzer ihre Petersilie nach der Ernte in ein Wasserglas. Davon können wir allerdings nur abraten, da es die Lebensdauer der Pflanzen nicht erhöht. Meist welkt das Kraut somit schnell und verliert das Aroma.

Trocknen oder Einfrieren als gute Optionen

Die zwei gängigsten Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Petersilie sind das Trocknen und Einfrieren. Auch hierbei gibt es jedoch deutliche Qualitätsunterschiede, die du je nach Strategie und Lösung im Blick behalten solltest. Die folgenden beiden Optionen helfen dir rund um deine Petersilie weiter.

  • Trocknen

Um die Petersilie gut zu trocknen, solltest du das Kraut erst mit Wasser abspülen. Anschließend lässt sich das Kraut an einem luftdichten und möglichst dunklen Ort aufhängen. Alternativ zur Aufbewahrung als ganze Triebe, lässt sich die Petersilie zuvor auch kleinschneiden. Die reinen Blätter lassen sich hierbei gut im Backofen oder je nach Wunsch im Dörrautomaten trocknen.

  • Einfrieren 

Deutlich beliebter und meist auch erfolgreicher als das Trocknen ist jedoch das Einfrieren. Zupfe die Blätter hierbei nach dem Abwaschen von den Stielen der Petersilie und schneide sie gründlich klein. Gib die Blätter anschließend wie auch bei der Kühlschrank Methode in einen Gefrierbeutel. Legst du diesen dann in den Gefrierschrank, hält das Kraut nicht nur Tage, sondern viele Monate.

Schnelles Verbrauchen der Petersilie lohnt sich

Auch wenn die gute Lagerung der Petersilie zur Steigerung der Haltbarkeit sinnvoll sein kann, ist der schnelle Verbrauch immer vorzuziehen. Kurz nach der Ernte sind die Kräuter deutlich aromatischer und führen somit auch zu einem besseren Geschmack. Ähnlich verhält es sich auch beim Basilikum, das ebenfalls frisch am besten schmeckt. Alternativ dazu ist das Einfrieren meist die beste Form der Aufbewahrung, um das Aroma möglichst lange zu erhalten. Solltest du die Petersilie an dieser Stelle nicht zwingend lagern müssen, empfehlen wir dir eine schnellere Verwendung für deine Gerichte.

Weitere Tipps zur Konservierung der Kräuter

Nicht nur das Trocknen oder Einfrieren lässt dich deine Petersilie frisch halten. Auch das Einlegen in Öl kann eine gute Wahl für dich sein. Auch ohne einen Platz im Kühlschrank oder Gefrierschrank umschließt das Öl deine Petersilie komplett und macht sie so deutlich länger haltbar. Solltest du das Öl zusätzlich nutzen wollen, bietet sich auch die Verfeinerung mit anderen Gewürzen an. Kräuter wie Thymian oder Rosmarin sind an dieser Stelle eine gute Ergänzung und fördern zudem die Petersilie.

Von Tipps wie dem Feuchthalten der Stängel durch Wasser solltest du dich jedoch verabschieden. Wer die eigene Petersilie frisch halten möchte, hat durch das Einfrieren oder Einlegen die besten Voraussetzungen. Auch nach mehreren Wochen lassen sich die Blätter auf diese Weise gut nutzen, um deine Gerichte zu verfeinern. Warte nach der Ernte jedoch nicht zu lange mit der Konservierung.

Jetzt die eigene Petersilie optimal aufbewahren

Meist wird das Einfrieren zur besten Wahl, um für eine möglichst lange Zeit über frische und jederzeit aromatische Petersilie zu verfügen. Ähnlich funktioniert es auch bei Schnittlauch und bei weiteren Kräutern, die aber natürlich frisch noch immer am besten schmecken. Solltest du mehr über die Blüte der Petersilie erfahren wollen oder daran interessiert sein, ob sich die Petersilie auf dem Balkon gut kultivieren lässt, haben wir viele weitere Beiträge für dich. So bleibst du stets auf dem neusten Stand.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left