Oregano für den Balkon – so kultivierst du ihn!

Lesezeit: 3 Minuten

Oregano für den Balkon – so kultivierst du ihn!

|
März 27, 2022
Oregano Balkon

Inhaltsverzeichnis

Beim Oregano handelt es sich um ein überaus praktisches Kraut, welches nicht nur im Beet deines Gartens einen guten Eindruck macht. Auch direkt im Topf auf deinem Balkon lässt sich der Oregano pflanzen, um von einer erfolgreichen Ernte zu profitieren. Vor allem die frischen Blätter sind für die Nutzung in der Küche eine gute Wahl, überzeugen aber auch in getrockneter Form. Doch worauf kommt es an, wenn du den Oregano auf dem Balkon pflanzen möchtest und wie gehst du dabei vor?

Der passende Standort für Oregano auf dem Balkon

Um das Gewürz als Küchenkraut nutzen zu können, solltest du dich für einen geeigneten Standort entscheiden. Auf dem Balkon ist zu diesem Zweck vor allem eine warme und sonnige Lage geeignet, die auf einem kalkhaltigen Boden basiert. Eine Ausrichtung nach Osten oder Süden beschert deinem Kraut zusätzliche Wärme und trägt dazu bei, dass die Pflanzen auf dem Balkon noch besser wachsen.

Ergänzend zum Standort für dein Oregano solltest du auch ein passendes Substrat wählen. Als Erde ist für den Topf vor allem die klassische Gemüseerde geeignet, doch auch spezifische Kräutererde wird zu einer guten Wahl. Wichtig ist zudem, dass der Standort möglichst gut vor zu viel Nässe und angesammeltem Wasser geschützt werden sollte. Staunässe führt bei Kräutern wie dem Oregano häufig zu Staunässe und ist auf diese Weise dafür verantwortlich, dass sich keine Blätter bilden.

So lässt sich Oregano auf dem Balkon versorgen

Speziell auf dem Balkon benötigt der Wilde Majoran eine intensivere Pflege als noch im Beet. Auf dieser Grundlage solltest du deine Pflanzen möglichst mit ausreichend Wasser versorgen, auch wenn kleinere Trockenperioden nicht immer zum Problem werden. Um von einem aromatischen Gewürz direkt vom heimischen Balkon zu profitieren, bist du mit den folgenden Tipps auf der sicheren Seite:

  • Regelmäßiges Gießen schützt die Pflanze vor Austrocknung.
  • Ergänze frisches Wasser, wenn die Erde leicht trocken ist.
  • Im Frühjahr solltest du etwas Volldünger im Topf ergänzen.
  • Gib nach der Ernte im August oder September erneut Dünger hinzu.
  • Gieße einen möglichen Wasserüberschuss im Untersetzer weg.

Um den Origanum vulgare oder andere Sorten erfolgreich zu kultivieren, ist die richtige Pflege daher überaus bedeutsam. Häufig lohnt sich auch die Ergänzung einer Dränage-Schicht aus Kies oder aus ähnlichen Stoffen, um Staunässe am Topfboden bewusst zu vermeiden. Dies gilt natürlich auch für viele weitere Gewürzkräuter wie den Thymian, um neue Blüten und Blätter ausprägen zu können.

Alternativen zur Pflanzung direkt auf dem Balkon

Auch wenn der Oregano auf deinem Balkon natürlich am praktischsten ist, gibt es zur Pflanzung viele weitere Alternativen. So kannst du die Pflanze zum Beispiel direkt im Beet kultivieren und dir einen ganz eigenen Kräutergarten anlegen. Während das Wachstum bereits im späten Frühjahr Fahrt aufnimmt, musst du bis zur ersten Ernte sicher nicht lange warten. Weitere Tipps rund um die Ernte deines Oregano haben wir dir in unserem weiterführenden Beitrag noch genauer zusammengefasst.

Da das Kraut zu den Lichtkeimern gehört, solltest du die Samen bei der Pflanzung im Topf oder Beet nicht zu stark unter die Erde legen. Für eine gelungene Bildung neuer Wurzeln sollte immer noch etwas Licht von der Sonne an die Samen herantreten können. So fällt die Bildung neuer Blüten und Blätter deutlich einfacher. Dies gilt sowohl für das Gartenbeet als auch für den Topf auf dem Balkon.

Mit der richtigen Pflege zu frischem Oregano!

Wenn auch du von einem intensiven Aroma des Oregano von deinem Balkon profitieren möchtest, dann ist die Pflanzung ein guter Ansatz. Die Verbindung aus einer guten Pflege und dem passenden Boden ist die perfekte Mischung, um von köstlichen Kräutern zu profitieren und den Oregano mit Erfolg anzupflanzen. So hast du es leicht, den Dost in der Küche zu verwenden und bereits schnell die Triebe der Jungpflanzen zu ernten. Weitere Details zur Essbarkeit der Blüten findest du direkt hier.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left