Basilikum waschen: So klappt es!

Lesezeit: 2 Minuten

Basilikum waschen: So klappt es!

|
März 27, 2022
basilikum waschen

Inhaltsverzeichnis

In der Küche darf Basilikum nicht fehlen, dabei schmeckt es am besten, wenn es frisch gepflückt und gewaschen wird. Mit frischen Basilikumblättern kannst du vielen Gerichten eine italienische Note verleihen. Beim Ernten und Waschen von Basilikum musst du allerdings einige Dinge beachten, da die Blätter ansonsten an Geschmack verlieren.

Basilikum richtig ernten 

Das Ernten von Basilikum beginnt mit dem Abschneiden einzelner Blätter und Triebe. Um die Verzweigung der Pflanze anzuregen, solltest du sie von oben nach unten ernten. Viele zwicken einzelne Blätter von der Pflanze und waschen sie anschließend. Dabei ist das der falsche Ansatz, um Basilikum zu ernten. Um den Austrieb zu fördern, solltest du mit den Blättern immer den dazugehörigen Triebabschnitt abzupfen, so kann die Pflanze munter neu austreiben. 

Tipp: Ernte deine Basilikumpflanze am späten Vormittag, wenn der Tau getrocknet ist. An trockenen Tagen sind die Blätter jetzt kräftig und haben einen hohen Anteil an ätherischen Ölen. Verschiebe die Ernte, falls das Basilikum schon direkte Sonneneinstrahlung abbekommen hat, da der Geschmack nicht so kräftig.

Basilikum waschen & trocknen - so gelingt es

Wenn du die benötigte Menge Basilikum geerntet hast, kannst du nun mit dem Waschen fortfahren. Gehe dazu wie folgt vor:

  • Schneide das Blatt mitsamt Stängel ab, um das volle Aroma zu ernten. 
  • Wasche die Blätter gründlich mit Wasser
  • Trockne das Basilikumblatt mit einem Handtuch oder Küchenrolle ab
  • Alternativ an einem dunklen, trockenen Ort trocknen lassen (z.B. Backofen)
  • Binde die einzelnen Blätter zu einem Strauch
  • Hänge den Strauch zum Trocknen auf
  • Das Würzkraut ist trocken, wenn es bei Bewegung raschelt

Muss ich Basilikum waschen?

Fast alle im Geschäft erhältlichen Basilikumpflanzen sind gespritzt und sollten daher aus Sicherheitsgründen unbedingt vorher gewaschen werden. Bio-Basilikum, sollte ebenfalls durch ein kurzes Wasserbad gezogen werden. 

Wasche die Blätter unbedingt, falls dein Basilikum im Garten gepflanzt ist, da du nicht nachvollziehen kannst, welche Tiere, Insekten oder Schnecken bereits am Kraut waren. 

Basilikum nach dem Kauf umtopfen

Basilikum ist ein Starkzehrer, das bedeutet, dass er viele Nährstoffe benötigt, um gesund wachsen zu können. Daher solltest du eine frisch gekaufte Basilikumpflanze umgehend umtopfen. Einerseits ist der Topf oft nicht ausreichend groß und die Pflanze hat durch den Transport viel Stress hinter sich. Um mit diesem Stress klarzukommen, benötigt sie zusätzliche Nährstoffe, welche sie sich aus der frischen Erde ziehen kann. Wenn du das Würzkraut umpflanzt, hast du oft einige Monate nach dem Kauf noch grüne Blätter, die du zum Verfeinern von Gerichten nutzen kann. 

Mehr über Basilikum erfahren!

Zusammenfassend solltest du Basilikumblätter unbedingt waschen, da wir nicht sicherstellen können, ob die verunreinigt sind. Ernte Basilikum am Vormittag, da das Kraut zu diesem Zeitpunkt am nahrhaftesten ist. Wenn du mehr zu Thai-Basilikum lesen möchtest, kannst du hier mehr erfahren. Außerdem kannst du hier nachlesen, welche Krankheiten deine Basilikumpflanze befallen können. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left