Wie lässt sich Basilikum mehrjährig kultivieren?

Lesezeit: 3 Minuten

Wie lässt sich Basilikum mehrjährig kultivieren?

|
März 27, 2022
basilikum mehrjaehrig

Inhaltsverzeichnis

Basilikum ist eines der beliebtesten Kräuter, wenn es um eindrucksvolle Aromen und um einen einfachen Anbau geht. So gibt es einige Sorten der Königskräuter, die sich sogar mehrjährig säen lassen, wenn auf die nötige Pflege geachtet wird. Doch worauf konkret kommt es an, um Basilikum mehrjährig im Garten anzubauen und wo liegen die Vorteile an dieser Stelle? In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Ocimum basilicum mehrjährig kultivierst und worauf es hierbei ankommt.

Unter diesen Voraussetzungen gelingt ein mehrjähriger Anbau

Wer die Basilikumpflanzen mehrjährig im Garten kultivieren möchte, muss seine Pflanze sehr genau im Blick behalten. Da das Küchenkraut nicht winterhart ist, muss bei einer Temperatur unter 10 Grad möglichst schnell ein geeignetes Winterquartier errichtet werden. Doch nicht nur die Überwinterung wird zur Herausforderung für mehrjährigen Basilikum. Auch die regelmäßige Pflege ist entscheidend.

Da Basilikum vor allem Sonne und die damit verbundenen Temperaturen liebt, darf es sowohl im Topf als auch im Garten nicht an Licht mangeln. So zieht das Königskraut während der Blüte im Sommer gerne den ein oder anderen Schmetterling an, der sich ebenfalls am angenehmen Duft der Kräuter erfreut. Sowohl aus dekorativer Sicht als auch für den Erhalt des intensiven Aromas sorgt ein geeigneter Boden dafür, dass die Blätter des Basilikums möglichst langfristig gut erhalten bleiben.

Der richtige Boden für eine erfolgreiche Kultivierung

Doch nicht jeder Boden eignet sich dafür, das Küchenkraut mehrjährig zu kultivieren. Ocimium basilicum ist hierbei durchaus anspruchsvoll, wenn es um den Nährstoffbedarf und um die Feuchte des Bodens geht. So sollte der Boden für dein Basilikum möglichst feucht und humusreich sein. Achte während des Gießens zudem darauf, möglichst nur die Erde zu bewässern. Die Blätter der Pflanze fühlen sich im Trockenen hingegen deutlich wohler. Achte zudem darauf, dass auch Schädlinge wie Schnecken und Blattläuse keine Chance haben, deinem mehrjährigen Basilikum aktiv zu schaden.

Bei welchen Sorten handelt es sich um mehrjährigen Basilikum?

Auch wenn nicht jede Sorte des Basilikums mehrjährig blüht, trifft dies durchaus auf einige Arten zu. Mit einer richtigen Aussaat hast du es leicht, Ocimium basilicum im Freien auszubringen und auch für längere Zeit von intensiven und schmackhaften Kräutern zu profitieren. Die folgenden Sorten des Küchenkrauts sind an dieser Stelle dafür geeignet, mehrjährig im Topf oder im Beet zu wachsen:

  • Afrikanisches Baumbasilikum
  • Wildes Purpur
  • Russisches Strauchbasilikum
  • Garten Basilikum
  • Thai Basilikum
  • Rotgrünes Strauchbasilikum

Unabhängig von der Art und Sorte des Basilikums solltest du regelmäßig etwas Flüssigdünger ergänzen. Ein Abstand von rund vier bis sechs Wochen reicht hierzu vollkommen aus. Auf einen möglichen Rückschnitt kannst du beim Basilikum als Küchenkraut dann sogar komplett verzichten. Schau aber dennoch im Vorhinein, was es zur Herkunft deiner Basilikumsorte zu beachten gibt.

Wichtige Tipps zur reibungslosen Überwinterung

Um jedoch im zweiten Jahr sicher erneut von einer konstanten Entwicklung zu profitieren, ist eine durchdachte Überwinterung erforderlich. Nur so bleibt das Kraut ausreichend warm, ohne dass sich im kommenden Jahr keine neuen Blätter bilden können. Entscheide dich für die Wahl des passenden Winterquartiers am besten für eine gut geschützte und sichere Umgebung. Die Temperaturen sollten bei etwa 20 Grad liegen und das Königskraut im Topf oder Kübel sicher durch den Winter bringen.

Entferne zudem die alten Triebe, um eine positive Entwicklung der Kräuterpflanze zu ermöglichen. Die klassische Überwinterung im Freien können wir dir beim Ocimum Basilicum nicht empfehlen. Auch Vlies eignet sich zur Abdeckung der Kräuter nicht ausreichend, um die sommerliche Wärme zu ersetzen. Um eine mehrjährige Ernte zu ermöglichen, muss die Pflanze zwingend nach Drinnen.

So profitierst du selbst vom mehrjährigen Basilikum

Solltest auch du dich für eine der vielen mehrjährigen Kreuzungen der Basilikumpflanze entscheiden, profitierst du auch im zweiten Jahr von einem guten Aroma. Alternativ dazu lässt sich natürlich auch mit Stecklingen für eine Nachzucht sorgen, ohne immer wieder neue Pflanzen kaufen zu müssen. Bei einer klassischen Aussaat mit Samen bleibt offen, ob es sich auch beim neuen Basilikum noch um mehrjährige Pflanzen handelt. Schau dir daher gerne auch die weiteren Beiträge zum Basilikum an.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left