Basilikum gießen – so schützt du dein Kraut am besten

Lesezeit: 3 Minuten

Basilikum gießen – so schützt du dein Kraut am besten

|
April 22, 2022
Basilikum Gießen

Inhaltsverzeichnis

Um beim Basilikum von aromatischen Kräutern zu profitieren, kommt es für das Gießen auf echtes Feingefühl an. Nur so stellst du sicher, dass das Kraut auf Dauer frisch bleibt und zu deinen Gerichten eine gute Ergänzung bleibt. Rund um das Gießen deines Basilikums solltest du nicht zu sparsam sein, aber auch keine großen Wassermengen ergänzen. In diesem Beitrag zeigen wir dir genauer, wie du dein Basilikum richtig gießen kannst und wie viel Wasser für deine Pflanzen perfekt geeignet ist.

Wie häufig sollte Basilikum gegossen werden?

Die Häufigkeit des Gießens ist immer von der Beschaffenheit des Bodens abhängig. Dieser sollte bei jeder Wetterlage leicht feucht bleiben und vor einer vollständigen Austrocknung geschützt werden. Teste hierzu einfach mit dem Finger, ob der Boden noch feucht ist oder ob sich das Gießen bereits wieder lohnt. Vor allem im Sommer wird es beim Basilikum daher auf tägliches Gießen hinauslaufen.

Auch den Umfang der Nässe solltest du für das Basilikum jedoch im Blick behalten. Wird die Erde mit der Zeit zu feucht, bildet sich Staunässe. Diese wiederum schadet den Wurzeln der Pflanze und trägt dazu bei, dass die Blätter schnell an Geschmack verlieren. Vor allem Basilikum im Topf leidet häufig unter diesem Problem. Aus diesem Grund empfehlen wir die Verwendung einer Drainageschicht mit etwas Kies, um das Abfließen von zu viel Wasser schnell zu ermöglichen und die Pflanze zu schonen.

So gehst du beim Gießen deines Basilikums vor

Wenn es um die Art des Wassers geht, bist du bei Basilikum relativ flexibel. Vor allem mit weichem Regenwasser bist du jedoch auf der sicheren Seite, um die Kräuter optimal zu pflegen. Gieße dein Basilikum hierzu am besten nicht direkt über die Blätter, sondern ausschließlich im Wurzelbereich. Falls du die Kräuter im Topf hältst, lässt sich die Pflanze auch direkt über den Untersetzer gießen.

Die Wurzeln sind dabei jedoch vor großen Wassermengen zu schützen. Wer gerne schon heute das Gießen für die nächsten zwei Wochen erledigen möchte, wird seine Pflanzen schädigen und neue Staunässe entstehen lassen. Feuchtes Substrat ist zwar sehr wichtig, zu nass sollte die Erde deiner Basilikumpflanze allerdings auch nicht sein. In Verbindung mit zusätzlichen Maßnahmen für die Pflege kommt dein Basilikum im Topf, aber auch im Beet vor Ort dann erst so richtig zur Geltung.

Weitere Hinweise zur richtigen Pflege des Küchenkrauts

Das Gießen allein ermöglicht für dein Kraut noch keine vollwertige Pflege. Auch Maßnahmen wie das Düngen oder der Schnitt spielen für deine Pflanzen eine wichtige Rolle, um anschließend aromatische Blätter ernten zu können. Genauer auf die Anforderungen im Bereich der Pflege gehen wir mit dem dazu verfassten Artikel ein. Hier jedoch schon mal ein paar Tipps, die dabei immer zu beachten sind:

  • Achte bei deinem Basilikum auf eine Lage an der frischen Luft. Vor allem bei Pflanzen, die sich noch im Wachstum befinden, ist dieser Schritt eine hervorragende Wahl für dich.
  • Einzelne Blätter solltest du nur im äußersten Notfall abschneiden. Für die Ernte ist es ratsam, immer ganze Triebe zu schneiden und auf diese Weise ein starkes Vorgehen zu ermöglichen.
  • Bei einer starken Pflege und dem richtigen Gießen, wird sich dein Basilikum über viele Jahre positiv entwickeln. Wichtig ist aber, Pflegefehler wie den Nährstoffmangel zu vermeiden.
  • Auch eine Vermehrung deines Basilikums ist problemlos möglich. Vor allem die Vermehrung mit Stecklingen, aber auch die Teilung oder die Aussaat funktionieren als Strategie hierbei.

Mit dem richtigen Gießen zu frischem Basilikum!

Eine der wichtigsten Aufgaben für ein reibungsloses Wachstum der Blätter deiner Pflanze ist jedoch das richtige Gießen. Nur so entwickeln sich die Wurzeln optimal und bleiben bei jeder Temperatur beständig. Natürliche Sonne und etwas frische Luft im Garten sind an dieser Stelle das beste Mittel, um die Kräuter nicht nur im Topf, sondern auch im Freiland zu kultivieren. Solltest du zudem mehr über die richtige Überwinterung deines Basilikums erfahren, dann schau gerne direkt hier vorbei.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left